Skip to main content

Lingotopia: Spielerisches Sprachen lernen in niedlichem Open World Spiel

Das Erlernen einer neuen Sprache ist für viele Menschen ein mühsamer und freudloser Prozess, bei dem entsprechend schnell die Motivation auf der Strecke bleibt. Lingotopia soll das ändern: Die Software vermittelt die Grundkenntnisse in einer von ganzen 29 Sprachen auf – im Wortsinne – spielerische Art und Weise. Aktuell läuft eine Kickstarter-Kampagne zur Finanzierung, eine kostenlose Demo gibt es schon heute.

Die Geschichte von Lingotopia ist schnell erzählt: Ein Mädchen (= der Spieler) strandet an der Küste einer fremden Stadt, deren Bewohner sie nicht versteht. Statt der eigenen Sprache sprechen die Bewohner die Sprache, die der Spieler lernen will. Um den Weg nach Hause zu finden, ist es von Nöten, sich mit den Bewohnern zu verständen.

Es handelt sich um ein Open World Spiel, der Spieler kann sich frei bewegen. Die in einer comicartigen Minecraft-Optik gestaltete Stadt besteht aus verschiedenen Bezirken mit Schwerpunkten und entsprechend natürlich auch erlernbaren Wörtern und Sätzen. So plant der Entwickler die Implementierung eines Zoos mit Tieren und einem Kindergarten.

Kickstarter-Kampagne von Lingotopia erfolgreich, kostenlose Demo online

Dialog in Lingotopia

Aktuell befindet sich Lingotopia noch in einer recht frühen Projektphase. Zur weiteren Finanzierung hat der Entwickler, ein in Berlin lebender Programmierer aus Südafrika, eine Kickstarter-Kampagne gestartet. 6 Tage vor Ablauf ist das Projekt bereits finanziert: Eingefordert waren mindestens 10.000 Euro, zusammengekommen sind bislang knapp 11.000 Euro.

Das Spiel soll im August für Windows, Mac und Linux erscheinen, für 20 Euro kann es aktuell noch über Kickstarter vorbestellt werden. Eine Demo-Version von Lingotopia für die genannten Plattformen kann bereits heute auf der Entwickler-Seite heruntergeladen werden.

Sprachen und Vokabeln lernen: Jede Extra-Motivation ist willkommen

Das Sprachen lernen und Vokabeln lernen eine langwierige und häufig frustrierende Angelegenheit, bei der jede zusätzliche Motivation willkommen ist. Sprachlern-Apps wie Duolingo sind nicht ohne Grund in hohem Maße „gamifiziert“, Badges und Highscores sollen den Leser bei der Stange halten. Lingotopia und gleichartige Lernspiele sind ein weiterer konsequenter Schritt in die Richtung, das Sprachen lernen zu einem spielerischen Erlebnis zu machen, und können für eine Lerntypen genau den richtigen Motivations-Kick bieten.

Ähnliche Beiträge


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*