Skip to main content

Ausbildung und Weiterbildung

Ausbildung zum Heilpraktiker

Ausbildung zum Heilpraktiker

Heilpraktiker therapieren sowohl körperliche als auch seelische Erkrankungen und Leiden. Das Ziel ist, Krankheiten durch naturheilkundliche Methoden zu therapieren und im besten Fall zu heilen. Dabei steht die ganzheitliche Gesundheit von Körper und Seele im Mittelpunkt. Wurden Heilpraktiker noch vor einigen Jahren belächelt, erfreuen sie sich heute einer wachsenden Beliebtheit. Viele sehen in der Naturheilkunde eine gesunde Alternative zur Schulmedizin.

Der Beruf des Heilpraktikers wird in Deutschland durch das Heilpraktikergesetz geregelt. Dafür musst du eine gesetzlich geregelte Prüfung vor einem Gesundheitsamt absolvieren. Hier erfährst du das Wichtigste über die Ausbildung zum Heilpraktiker.

weiterlesen

Ausbildung zum Bilanzbuchhalter

Ausbildung zum Bilanzbuchhalter

Bilanzbuchhalter sind Zahlen-Kenner. Sie behalten den Überblick über alle finanziellen Fakten, etwa jegliche Einnahmen und Ausgaben. Als Bilanzbuchhalter steuerst du über deine Analysen und Prognosen den wirtschaftlichen Erfolg eines Betriebs entscheidend mit. Daraus ergibt sich, dass der Ausbildungsberuf in Firmen und Unternehmen einen außerordentlichen Stellenwert besitzt.

Der Titel “Geprüfter Bilanzbuchhalter” ist ein staatlich anerkannter Ausbildungsabschluss. Als Aufstiegsfortbildung schließt die Ausbildung in aller Regel an eine bereits erfolgreich abgeschlossene kaufmännische Ausbildung an.

weiterlesen

Ausbildung zur Betreuungskraft

Ausbildung zur Betreuungskraft

Die Ausbildung zur Betreuungskraft, zum Alltagsbegleiter oder auch zum Betreuungsassistenten hat zum Ziel, pflegebedürftige Menschen ganzheitlich und individuell zu betreuen. Dabei geht es nicht nur um die Hilfe bei alltäglichen Tätigkeiten, sondern auch um die seelische Unterstützung.

Den Anstoß für den Beruf gab der Personalmangel in der Altenbetreuung. Seit der Pflegereform von 2008 werden Betreuungskräfte in der Altenpflege eingesetzt, wo sie zu unverzichtbaren Helfern in der alltäglichen Unterstützung von pflegebedürftigen Menschen geworden sind.

weiterlesen

Ausbildung zum Immobilienfachwirt

Ausbildung zum Immobilienfachwirt

Während der Ausbildung zum Immobilienfachwirt erlangst du die notwendigen fachlichen Kompetenzen für deinen beruflichen Aufstieg in der Immobilienwirtschaft. Mit dem staatlich anerkannten Abschluss weist du deine Fachkenntnisse aus, die dich für eine Führungsposition im Management qualifizieren.

Die Ausbildung erfolgt in Form einer Aufstiegsfortbildung, mit der du einen Meister erhältst. Voraussetzung ist ein erfolgreich absolvierter Abschluss einer branchenbezogenen kaufmännischen Ausbildung oder eine mehrjährige einschlägige Berufserfahrung im Bereich der Immobilienwirtschaft.

weiterlesen

Ausbildung zum Chemietechniker

Ausbildung zum Chemietechniker

Die Chemietechnik befasst sich mit der Umsetzung und Übertragung chemischer Stoffe und Reaktionen. Aus ihnen werden in der technischen Produktion industrielle Produkte hergestellt. Die Chemietechnik befasst sich folglich mit dem Entwicklungs- und Produktionsbereich der chemischen Industrie.

Tagtäglich benutzen wir Produkte, die in der Chemieindustrie produziert werden: Kleidung aus synthetischen Fasern, Arzneimittel, Kosmetikprodukte, Hygieneartikel, wie Seife und Cremes, Schädlingsbekämpfungsmittel, Düngemittel und Baustoffe aus Kunststoff. Die Beispiele verdeutlichen, wie wichtig Chemietechniker für unser alltägliches Leben sind. Das Endresultat dient in vielen Fällen der Verbesserung unserer Lebensqualität. Nicht nur in Deutschland, auch international zählt die Chemieindustrie zu einer der größten Wirtschaftsbranchen.

weiterlesen

Ausbildung zum Ernährungsberater

Ausbildung zum Ernährungsberater

Die Ernährungsberatung befasst sich mit der gesunden und ausgewogenen Ernährung. Wichtige Grundlagen sind die Ernährungsphysiologie, also die Lehre der Beschaffenheit der Nahrung, biochemische Zusammenhänge sowie die Allergologie, die sich mit der Entstehung, Ausprägung und Behandlung von Allergien beschäftigt.

In unserer modernen Industriegesellschaft ist die professionelle Beratung in Bezug auf die Ernährung immer mehr zu einer Notwendigkeit geworden. Das liegt in dem allgemeinen Überschuss-Angebot an Nahrung und in dem Überfluss an ungesundem und schnellem Essen begründet. Moderner Erfindergeist, aber auch kapitalistische Gier führten dazu, dass in den letzten Jahrzehnten immer mehr Nahrung produziert wurde. Dadurch veränderte sich die gesamte Esskultur der westlichen Industriestaaten enorm und befindet sich stetig im Wandel. Obst und Gemüse werden durch innovative Techniken in Zucht und Genmanipulation noch schöner und saftiger.

Neue Konservierungstechniken erlauben es, Essen noch haltbarer zu machen und der Nahrungsmittel-Wettbewerb wächst. Das führt allerdings auch dazu, dass die Qualität des Essens oftmals auf der Strecke bleibt. Bei dem Überfluss an Zusatzstoffen verlieren viele Menschen den Überblick darüber, was nun gesund und gut für den Körper ist, was man lieber nur in Maßen zu sich nehmen sollte und was man lieber ganz meiden sollte. Hinzu kommt die Werbung, die uns in unserem Alltag von morgens bis abends umgibt und uns zu beeinflussen versucht.

Die Entwicklung der Esskultur zeigt, dass die Ausbildung zum Ernährungsberater eine immer wichtigere Rolle in unserem Leben einnimmt und einnehmen sollte.
weiterlesen

Ausbildung zur Kosmetikerin

Ausbildung zur Kosmetikerin

Die Domäne der Kosmetik ist das gute Aussehen, die Hautpflege und das richtige Styling für jeden Anlass. Als Kosmetikerin kennst du die neusten Trends der Branche: Kosmetik- und Pflegeprodukte, Behandlungen für den ganzen Körper und Massagen. Du stehst in engem Kontakt zu den Kunden und kannst sowohl dein praktisches als auch dein theoretisches Wissen unter Beweis stellen.

Der Ausbildungsberuf ist ausgesprochen facettenreich. In deinem Alltag als Kosmetikerin geht es vor allem darum, die Kunden zu verwöhnen und ihnen einen entspannten Aufenthalt zu ermöglichen. Für den Berufsalltag sind kommunikative Kompetenz und ein gewisses Fingerspitzengefühl gefordert. Als Voraussetzung solltest du vor allem Spaß im Umgang mit Menschen und Interesse an Kosmetikprodukten haben. Es gibt viele verschiedene Möglichkeiten, als Kosmetikerin zu arbeiten. Das geht vom klassischen Kosmetiksalon bis hin zu Wellnesshotels und Dermatologen. Im Folgenden erfährst du alles Wissenswerte rund um den Ausbildungsberuf Kosmetikerin.

weiterlesen