Skip to main content
HochschuleAbschlussQualitätZertifizierter StudiengangStudienführer

IUBH Hochschule
Bachelor / Master Gratis Infomaterial

WBH
Bachelor / Master Gratis Infomaterial

ILS
Zertifikat Gratis Infomaterial

SGD
Zertifikat Gratis Infomaterial

Wirtschaftsingenieurwesen als Fernstudium

Wirtschaftsingenieurwesen als Fernstudium

Die technische Entwicklung schreitet immer schneller voran und hat immense Auswirkungen auf die Arbeitswelt. Wirtschaftsingenieure sind in dieser Technologie geprägten Welt stark nachgefragte Spezialisten, denn sie bilden die optimale Schnittstelle zwischen Technik und Wirtschaft, zwischen anwenderorientierten Technologien und betriebswirtschaftlichen Management Know-how.

Ob die Entwicklung neuer Produkte, die Optimierung bestehender Prozesse oder strategisches Management – das Hochschulstudium im Fachbereich Wirtschaftsingenieurwesen schafft die idealen Voraussetzung für eine Karriere als Fach- und Führungskraft in Wirtschaft und Industrie.

Berufsfeld Wirtschaftsingenieurwesen

Wirtschaftsingenieure sind wahre Allrounder, die in den Unternehmen händeringend gesucht werden. Aufgrund ihres interdisziplinären Studiums können sie fächerübergreifende verantwortungsvolle Stellen besetzen. Ihnen stehen nach dem erfolgreichen Abschluss des Studiums viele unterschiedliche Berufsfelder in einer Vielzahl von Branchen offen. Dazu zählen die Automobilindustrie, der Luft- und Raumfahrzeugbau, die Informations- und Kommunikationstechnik genauso wie die Medizintechnik, Logistik und Energieversorger. Dabei hängt die Wahl stark von den persönlichen Vorlieben und dem Schwerpunkt ab, den die Studierenden während ihres Studiums gewählt haben.

Wie auch in den meisten anderen Berufsfeldern gilt: Je mehr praktische Erfahrung ein Absolvent vorweisen kann und je besser sein berufliches Netzwerk ist, desto leichter gelingt der Einstieg in die Geschäftswelt. Praktika in den Semesterferien bieten somit eine gute Voraussetzung, um schnell den Karriereeinstieg zu schaffen.

Fernstudium Wirtschaftsingenieurwesen: Gehalt und Karriere

Wirtschaftsingenieurwesen: Viele Optionen

Weiterbildung und Zusatzqualifikationen steigern die Karrierechancen und damit die Gehaltsaussichten immens. Wirtschaftsingenieure mit einem erfolgreich abgeschlossenen Hochschulstudium sind begehrte Fachkräfte auf dem Arbeitsmarkt, Unternehmen zahlen im Vergleich zu anderen Berufsfeldern sehr hohe Einstiegsgehälter.

Das Einstiegsgehalt eines Hochschulabsolventen des Wirtschaftsingenieurwesen in Deutschland lag im Jahr 2016 bei rund 48.000 Euro und damit höher als die Einstiegsgehälter anderer Studienabsolventen. Nach fünf Jahren Berufserfahrung können sie sogar mit einem Monatsgehalt von mehr 5.000 Euro rechnen.

Das Studium des Wirtschaftsingenieurwesens zahlt sich finanziell also aus. Mindestens ebenso gut sind die Karrierechancen. Der Hochschulabschluss befähigt die Wirtschaftsingenieure in der Wahrnehmung von Führungs- und Leitungsfunktionen und ist somit bestens geeignet für Frauen und Männer, die die Karriereleiter bis ganz oben emporklettern wollen.

Wirtschaftsingenieurwesen als Fernstudium: Vorteile und Nachteile

Aufgrund der hervorragenden Karrierechancen ist es nicht verwunderlich, dass das Studium des Wirtschaftsingenieurwesens für Schüler und Berufstätige immer interessanter wird. Dabei liegen die Vorteile eines Fernstudiums gerade für Berufstätige  auf der Hand: Unabhängig von Präsenzzeiten und Veranstaltungsorten können sie das Studium neben ihrem eigentlichen Beruf absolvieren. Im Gegensatz zu einem Vollzeitstudium müssen die Studierenden ihren Job nicht aufgeben und verfügen weiterhin über ein regelmäßiges Einkommen.

Im Idealfall haben sie einen fachähnlichen Beruf und können das erlernte Wissen gleich in den Berufsalltag mit einbringen. Auch Arbeitgeber unterstützen ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter oftmals bei einem Fernstudium durch reduzierte Arbeitszeiten oder durch einen finanziellen Zuschuss zu den Studiengebühren. Auch in der Wahl der Lernmethoden sind die Studierenden flexibel: ob gedruckte oder digitale Studienbriefe, Online-Prüfungen, webbasierte Schulungen oder Online-Lernplattformen – je nach Lerntyp können die Studierenden die passende Methode für sich auswählen.

Doch das Fernstudium fordert den Bildungshungrigen auch eine Menge ab. Freizeitverzicht und Selbstdisziplin sind zwingend notwendige Voraussetzungen. Nur wer immer am Ball bleibt, schafft es das Fernstudium in der Regelstudienzeit zu absolvieren. Um sich langfristig zu motivieren, ist es wichtig sich hier realistische Ziele zu setzen.

In der Regel ist ein Fernstudium teurer als ein Präsenzstudium. Dies gleicht sich aber aus, da bei einem berufsbegleitenden Fernstudium das Gehalt nicht wegfällt. Zudem können die Studiengebühren für ein Fernstudium steuerlich geltend gemacht werden. Auch Fördermöglichkeiten von Bund und Ländern können bei Erfüllung der entsprechenden Voraussetzungen in Anspruch genommen werden.

Fernstudium Wirtschaftsingenieurwesen: Dauer, Aufbau und Inhalte

Das Bachelor-Studium dauert durchschnittlich 7 bis 8 Semester, für den Master-Abschluss müssen die Studierenden noch einmal vier weitere Semester investieren. Somit sind es bis zum Master of Business Administration (MBA) bziehungsweise dem Master of Business Engineering (MBE) in der Regel 11 Semester, also fünfeinhalb Jahre.

Je nach Hochschule können die Studieninhalte und Schwerpunkte variieren. Folgende Studienfächer werden aber in der Regel behandelt:

  1. Wirtschaftswissenschaften, also Betriebswirtschaftslehre (BWL) und Volkswirtschaftslehre (VWL) mit den Themen Buchführung und Rechnungswesen, Marketing und Vertrieb, Kosten- und Leistungsrechnung sowie Mikro- und Makroökonomie.
  2. Rechtswissenschaften mit den Schwerpunkten Vertragsrecht, Wirtschaftsrecht und Transportrecht
  3. Naturwissenschaften mit den Fächern Chemie, Physik, Ingenieurmathematik sowie Statistik und
  4. Technikwissenschaften mit den Teilbereichen Elektrotechnik, Automatisierungstechnik, Informationstechnik und Maschinenbau.

Ob das Studium eher einen betriebswirtschaftlichen oder technischen Schwerpunkt hat, hängt ebenfalls von der jeweiligen Hochschule ab und sollte daher auch bei der Wahl der richtigen Hochschule mit berücksichtigt werden.

Präsenz- und Selbstlernphasen sind Bestandteile des Fernstudiums. In den Selbstlernphasen bearbeiten die Studentinnen und Studenten die zugesandten Lernmaterialien selbstständig zu Hause. Die Präsenzphasen finden vorwiegend als Blockphasen am Wochenende statt, um gerade den Berufstätigen die Möglichkeit zur Teilnahme zu geben. Je nach Anbieter können die Präsenzphasen einmal im Monat oder auch nur einmal im Semester stattfinden. Daher ist es sinnvoll, sich bereits vor Studienstart über die geplanten Termine zu informieren.

Sowohl am Ende der Bachelor- als auch der Masterphase steht das Verfassen der Thesis als Abschlussleistung. Hinzu kommen noch schriftliche und mündliche Prüfungen während der Präsenzphasen sowie je nach Anforderung der Hochschule ein Nachweis praktischer Erfahrung in Form von Praktika.

Bachelor

Das Bachelor-Studium umfasst in der Regel 7 bis 8 Semester. Hier werden den Studierenden das technische und betriebswirtschaftliche Basiswissen sowie die Sprachkompetenz in Englisch vermittelt. Anschließend können sie aus einer Reihe von unterschiedlichen Wahlpflichtfächern auswählen und einen individuellen Schwerpunkt setzen. Die Bachelor-Phase schließt mit der Bachelor-Thesis ab. Für die Zulassung zum Studium werden eine Berufsausbildung mit mehrjähriger Berufserfahrung oder Abitur beziehungsweise Fachhochschulreife gefordert.

Master

Um den Master zu erreichen, müssen die Studierenden noch einmal vier Semester draufsatteln. Dabei besteht das Masterstudium in der Regel aus drei Theoriesemestern und einem Thesis-Semester, in dem die Abschlussarbeit erstellt wird. Zulassungsvoraussetzung ist ein mindestens sechssemestriges erfolgreich abgeschlossenes Bachelor-Studium.

Fernstudium Wirtschaftsingenieurwesen: Kosten

Ebenfalls abhängig von der jeweiligen Hochschule beziehungsweise dem Bildungsanbieter ist auch die Höhe der Studiengebühren fürs Fernstudium. Studieninteressierte haben mit Kosten von 400 bis 600 Euro pro Monat zu rechnen.

HochschuleAbschlussQualitätZertifizierter StudiengangStudienführer

IUBH Hochschule
Bachelor / Master Gratis Infomaterial

WBH
Bachelor / Master Gratis Infomaterial

ILS
Zertifikat Gratis Infomaterial

SGD
Zertifikat Gratis Infomaterial
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (12 votes, average: 4,58 out of 5)
Loading...