Skip to main content
HochschuleAbschlussQualitätZertifizierter StudiengangStudienführer

IUBH Hochschule
Bachelor / Master Gratis Infomaterial

ILS
Zertifikat Gratis Infomaterial

SGD
Zertifikat Gratis Infomaterial

Sportmanagement als Fernstudium

Sportmanagement als Fernstudium

Das Fernstudium Sportmanagement ist heute generell eine gute Möglichkeit, nach eigener Einteilung zu einem akademischen Bildungsabschluss zu kommen. Damit bestehen gute Berufsaussichten. Das Fernstudium ist möglich als Erstausbildung oder berufsbegleitende Weiterbildung. Es gibt Angebote für pädagogische und technisch-naturwissenschaftliche Berufe oder für solche, die mit Organisation und Wirtschaft zu tun haben sowie für alle nur denkbaren Disziplinen. Das gilt auch für ein Crossover-Fach wie das Fernstudium Sportmanagement. Es verbindet die Qualifikationen für Führungs- und Organisationsaufgaben mit sportwissenschaftlichen, medizinischen und kaufmännischen Inhalten. Dazu kommen Bereiche wie Öffentlichkeitsarbeit, Marketing und vieles mehr.

Berufsfeld Sportmanagement

Der Sport professionalisiert sich schon seit einiger Zeit. Das gilt nicht nur in den Profi- und Spitzenleistungsbereichen, bei denen Sponsoren, Vermarkter und Medien viel Geld bewegen. Auch den ehrenamtlich organisierten Verein mit Jugendwart und Altherren-Abteilungsleiter gibt es noch, und er ist gerade im ländlichen, dünn besiedelten Raum unverändert ein wichtiger Teil des öffentlichen Lebens. Doch selbst hier geht der Trend zur bezahlten, hauptamtlichen Tätigkeit, wenn auch eher in Teilzeit. Dafür benötigen die Vereine zum Beispiel Absolventen vom Studiengängen wie Sportmanagement.

In städtischen Ballungszentren hingegen stehen die ehrenamtlich organisierten Clubs in Konkurrenz zu den kommerziellen Fitnessstudios. Hier ergibt sich ein ganz anderes Anforderungsprofil für den Absolventen aus einem Fernstudium Sportmanagement – egal ob beim gemeinnützigen Verein oder den privatwirtschaftlichen Anbietern von Fitness, Wellness und Gesundheit-Dienstleistungen. Generell hat sich dieser Bereich der Gesellschaft seit den 1980er Jahren stark verändert, bei Vereinen wie Privatunternehmen gleichermaßen. Die Sportanbieter sind Dienstleister geworden. Sie benötigen für die komplexer und anspruchsvoller gewordenen Aufgaben hochqualifizierte Akademiker. Beide Bereiche kooperieren mit Krankenkassen, Reha-Zentren, Physiotherapiepraxen, Orthopäden, Kardiologen sowie vielen anderen Fachärzten. Sie bieten Prävention wie Rehabilitation an, übernehmen die Nachsorge nach überstandenen Krankheiten.

Dabei reicht das Spektrum von der Koronarsportgruppe bis zur Rückenschule nach der Bandscheiben-OP – oder davor, damit es gar nicht erst dazu kommt. Familien- und Seniorensport, Mutter- und Kind-Gymnastik, Angebote für Behinderte und alles, was an Bewegungsnachfrage überhaupt vorstellbar ist, gibt es bei diesen Anbietern. Das gilt für städtische Ballungszentren genauso wie in der dünn besiedelten Provinz. Das zu organisieren, ist nicht mehr ehrenamtlich möglich. Dazu braucht es hochqualfizierte Fachkräfte, wohin auch ein Fernstudium in Sportmanagement abzielt.

Fernstudium Sportmanagement: Gehalt und Karriere

Vielfältige Perspektiven im Sportmanagement

Wer Sportmanagement studiert hat, arbeitet bei Vereinen oder Verbänden, bei Sportartikelherstellern oder Sportevent-Anbietern. Die Berufsfelder sind Produktentwicklung, Finanzverwaltung, Werbung, öffentliche Kommunikation (Public Relations) oder Betreuung von Profisportlern. Die Branche ist mittlerweile international organisiert, wer Fremdsprachen oder interkulturelle Zusatzqualifikationen besitzt, steigt schneller auf. Doch die Karriereperspektiven sind generell gut.

In einem kleinen Unternehmen ist das Gehalt niedriger, aber die Aufstiegsperspektive besser. Wer mit einem Master- oder einem MBA-Abschluss antritt, besitzt bessere Chancen als mit einem Bachelor. Bei großen Unternehmen gibt es in Führungsposition oft die Möglichkeit, durch Provisionen oder Bonuszahlungen das Grundgehalt aufzubessern. Illusionen über die Höhe des Gehalts sind allerdings nicht erlaubt.

Im Vergleich zu anderen Tätigkeiten in der Wirtschaft verdient ein Absolventen von Studiengängen in Sportmanagement eher etwas weniger. Dazu kommen aber geldwerte Leistungen wie die Gratis-Mitgliedschaft in Verein oder Fitness-Studio, geschenkte Sportausrüstung und -kleidung oder preisgünstige Reisen für Mitarbeiter der Sporteventbranche. Der Absolvent von einem Fernstudium in Sportmanagement steigt mit einem Gehalt von rund 2.000 Euro brutto pro Monat ein, mehr als 6.000 Euro brutto monatlich sind nur in seltenen Fällen möglich. Dazu zwei Vergleichszahlen: In der Unternehmensberatung steigen Anfänger vergleichbarer Qualifikation mit 3.300 Euro brutto pro Monat ein und erzielen Spitzengehälter bis zu 25.000 Euro brutto monatlich.

Sportmanagement als Fernstudium: Vorteile und Nachteile

Das Fernstudium Sportmanagement ist die zielgenaue, individuelle Lösung, die sich in jede private und berufliche Lebenssituation einpasst. Das Lernmaterial steht online zur Verfügung, im Internet findet auch der Austausch mit Professoren und Kommilitonen statt. Gelernt wird ausschließlich nach eigenen Möglichkeiten und Voraussetzungen. Präsenzpflicht gibt es in seltenen Fällen tageweise oder über das Wochenende für Blockseminare. Auch bei wichtigen Klausuren und Prüfungen ist gelegentlich die persönliche Anwesenheit erforderlich.

Was beim Fernstudium in Sportmanagement und auch generell fehlt, ist das Campus-Flair, der persönliche Austausch mit Menschen, die sich im gleichen Lebens- und Ausbildungsabschnitt befinden. Der soziale Austausch, die damit verbundene Persönlichkeitsentwicklung und lebenslange Freundschaften, die manchmal im Studium beginnen, sind an einer Präsenz-Hochschule ungleich wahrscheinlicher.

Fernstudium Sportmanagement: Dauer, Aufbau, Inhalte

Ein Fernstudium Sportmanagement besitzt je nach Anbieter – öffentliche und private – verschiedene Schwerpunkte, etwa medizinische oder betriebswirtschaftliche.

Bachelor

Bis zum Bachelor-Abschluss dauert es in der Regel sieben Semester. Die Bausteine sind modular gestaltet individuell wählbar. Dazu gehören unter anderem Sport-, Trainings- und Gesundheitswissenschaft; Betriebs- und Volkswirtschaft; Management, Marketing und Sponsoring; Rechnungswesen, Finanzierung und Recht; Business Englisch und die Befähigung, wissenschaftlich arbeiten zu können.

Master

Das Master-Studium dauert in der Regel weitere vier Semester und vertieft die Inhalte des Bachelor. Außerdem findet hier eine Spezialisierung auf Teildisziplinen des Sportmanagements statt.

Fernstudium Sportmanagement: Kosten

Die Kosten für ein Fernstudium in Sportmanagement fallen unterschiedlich aus, auch abhängig davon, ob die Hochschule eine öffentliche oder eine privatwirtschaftliche ist. Im Preis von üblicherweise 150 bis 300 Euro monatlich sind alle Leistungen inkludiert, von den Lernmaterialien über die Betreuung und die Sprechstunden bis hin zur Prüfungsabnahme und den Präsenzpflichten.

Eine Ratenzahlung ist möglich, hinzu kommen weitere Optionen zur Finanzierung. Das fängt bei staatlichen Unterstützungen an, geht über private Stiftungen weiter und endet bei Sponsoren aus Wirtschaft und Wissenschaft, die gezielte Elite-Förderung betreiben. Über die verschiedenen Finanzierungsmöglichkeiten informieren die Hochschulen in der Regel auf eigenen Info-Seiten.

HochschuleAbschlussQualitätZertifizierter StudiengangStudienführer

IUBH Hochschule
Bachelor / Master Gratis Infomaterial

ILS
Zertifikat Gratis Infomaterial

SGD
Zertifikat Gratis Infomaterial
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (11 votes, average: 4,45 out of 5)
Loading...