Skip to main content
HochschuleAbschlussQualitätZertifizierter StudiengangStudienführer

IUBH Hochschule
Bachelor / Master Gratis Infomaterial

WBH
Bachelor / Master Gratis Infomaterial

ILS
Zertifikat Gratis Infomaterial

SGD
Zertifikat Gratis Infomaterial

Eventmanagement als Fernstudium

Eventmanagement als Fernstudium

Eventmanagement ist ein Studiengang, der im Moment eine hohe Nachfrage erfährt. Wer seinen derzeitigen Beruf dafür nicht opfern möchte oder familiär beziehungsweise örtlich gebunden ist, für den kommt unter anderem ein Fernstudium in Betracht. Für die Wahl des richtigen Studienfaches, Studienortes und der Studienform ist es jedoch wichtig, sich umfassend zu informieren. Welche Vor- und Nachteile bietet ein Fernstudium im Eventmanagement, und auf welche Details gilt es zu achten? Dazu wollen wir nachfolgend Anhaltspunkte geben.

Ein Fernstudium von Eventmanagement ist an zahlreichen Hochschulen möglich. Die folgenden Institute informieren auf ihrer Website über entsprechende Optionen und verschicken auf Wunsch ausführliche kostenlose Studienbroschüren.

Berufsfeld Eventmanagement

Eventmanager kümmern sich um die umfassende Konzeption, Planung und Durchführung von kleineren und größeren Veranstaltungen. Klassische Beispiele sind hier Messen, Unternehmensfeiern, Ausstellungen oder Sportveranstaltungen sein. Eventmanager sind mit großem Fachwissen und vielfältigen Einsatzbereichen gefragte Experten. So müssen Eventmanager sowohl die betriebswirtschaftliche Seite, als auch die technische und kreative Seite beherrschen. Zu den Aufgaben zählen also Tätigkeiten im Bereich des Marketings, der Kommunikation, aber auch Bereiche in der Beschallung, Beleuchtung, Videotechnik bis hin zur Inszenierung.

Das Ziel von Unternehmen ist oft, eine bestimmte Zielgruppe zu binden beziehungsweise (Werbe-) Botschaften zu verbreiten. Bevorzugte Branchen für Absolventen des Eventmanagements sind beispielsweise Eventagenturen und Institute, Messe- und Kongressdienstleister, Eventabteilungen in Unternehmen, Werbeagenturen, Reiseveranstalter, Kommunikationsagenturen, die Modebranche, Künstleragenturen oder auch Theaterveranstalter. Eventmanager sind in den Projekten die ständigen Begleiter und haben neben der Konzeption und Planung auch die Aufgaben der Analyse, Kalkulation, Betreuung, Umsetzung und die Durchführung der verschiedenen Elemente.

Fernstudium Eventmanagement: Gehalt und Karriere

Vielfältige Aufgaben für Eventmanager

Eventmanager verdienen zu Beginn ihrer Karriere im Durchschnitt zwischen 35.000 und 45.000 Euro jährlich. Bei ungefähr der Hälfte der Eventmanager sind Bonuszahlungen Bestandteil dieses Gehalts. Ungefähr ein Drittel wird mit einem variablen Gehalts-Anteil von 20 Prozent bezahlt. Mit größerer Berufserfahrung sind auch höhere Jahresgehälter möglich. Diese können nach fünf Jahren Berufserfahrung bis 62.000 Euro reichen. Förderlich für höhere Gehälter sind selbstverständlich Fort- und Weiterbildungen, langjährige Berufserfahrung und die Übernahme bestimmter Positionen im Lauf der Karriere, konkret Führungsverantwortung.

Eventmanagement als Fernstudium: Vorteile und Nachteile

Das Fernstudium Eventmanagement bietet verschiedene Vor- und Nachteile. Generell ist zu sagen, dass bei einem Fernstudium eine höhere Motivation und auch Zeitorganisation nötig sind als bei einem Präsenz-Studium. Die Lernformen setzen auf selbstgesteuertes Arbeiten und erfordern ein hohes Maß an Selbstdisziplin. Auf der anderen Seite wird genau dies aber auch von vielen Arbeitgebern geschätzt: Wer ein Fernstudium erfolgreich absolviert hat, weiß, was er will und steht dafür ein.

Nachteile können jedoch die Möglichkeiten zum Austausch sein. Ein Vorteil im Eventmanagement-Studium sind praxisrelevante Inhalte, am besten in Form eines Praxissemesters. Dies ist jedoch vorwiegend in Präsenz-Studiengängen gegeben. Nicht zuletzt ist es eine Typ-Entscheidung. Die Vor- und Nachteile gilt es abzuwägen und mit den eigenen Gewohnheiten und Stärken abzugleichen.

Fernstudium Eventmanagement: Dauer, Aufbau, Inhalte

Dieser Bereich variiert je nach Form und Ausführung des Studiums. Bachelor-Studiengänge haben, in Vollzeit absolviert, meist eine Regelstudienzeit von 6-7 Semestern. Die tatsächliche Dauer ist jedoch von mehreren Faktoren abhängig. Zum einen variiert sie in beide Richtungen je nach dem eigenen Tempo. Ein weiterer Punkt sind die Möglichkeiten, das Studium in Vollzeit oder in Teilzeit zu absolvieren. Ist ein Praxissemester enthalten, erhöht sich die Regelstudienzeit in der Regel um ein Semester. Generell ist es jedoch meist vom eigenen Engagement abhängig.

Der Aufbau wird von jeder Hochschule selbst festgesetzt. Ein Fernstudium enthält meist Grundlagen- und Vertiefungsmodule. Die großen Bereiche und beteiligten Fachgebiete sind vor allem die Betriebswirtschaft (BWL) und verschiedene Teilbereiche wie Marketing und Personalmanagement, die Volkswirtschaftslehre (VWL), Recht und insbesondere Veranstaltungsrecht, Eventmanagement an sich (hierzu zählen auch Eventlogistik, Öffentlichkeitsarbeit, Budgetierung und weitere), Soft Skills wie Präsentation und Fremdsprachen sowie das Praktikum und die wissenschaftliche Bachelorarbeit.

Bachelor

Das Bachelor-Fernstudium Eventmanagement schließt in der Regel mit dem Titel Bachelor of Arts (B.A.) ab. Zulassungsvoraussetzung ist meist die (Fach-) Hochschulreife und ein Orientierungspraktikum in der Branche. Das Bachelorstudium umfasst 180 – 210 ECTS. Der Bachelor ist ein wissenschaftlicher Hochschulabschluss, der für die Arbeitswelt, aber auch für ein weitergehendes Master-Studium qualifiziert.

Master

Das Angebot an Master-Fernstudiengängen im Eventmanagement ist in Deutschland noch relativ überschaubar. Es baut inhaltlich auf dem Bachelorstudium auf und dauert in der Regel 3-4 Semester in der Vollzeit-Variante. Der Master-Abschluss ist ein höherwertiger wissenschaftlicher Abschluss und ist die Voraussetzung für eine Promotion.

Fernstudium Eventmanagement: Kosten

Zunächst muss zwischen staatlichen und privaten Universitäten und Hochschulen unterschieden werden. Die Studiengebühren (beziehungsweise Verwaltungsgebühren) sind an staatlichen Hochschulen in der Regel geringer als an privaten. Die Unterschiede sind groß und das Gebührensystem teilweise kompliziert. Die monatlichen Studiengebühren schwanken zwischen etwa 130 Euro bis zu etwa 530 Euro. Hinzu kommen meist Anmeldegebühren in Höhe von 100-300 Euro, zusätzliche Gebühren für Prüfungen in Höhe von 500-1500 Euro und die Kosten für Unterbringung und Verpflegung sowie die Anfahrtskosten zu den Präsenzphasen beziehungsweise zu den Prüfungen. Neben den tatsächlich anfallenden Kosten sollte darauf geachtet werden, dass der Studiengang akkreditiert und somit auch von der breiten Masse an späteren Arbeitgebern anerkannt ist. Dann handelt es sich trotz all der anfallenden Kosten um eine sinnvolle Investition.

Ein Fernstudium von Eventmanagement ist an zahlreichen Hochschulen möglich. Die folgenden Institute informieren auf ihrer Website über entsprechende Optionen und verschicken auf Wunsch ausführliche kostenlose Studienbroschüren.

HochschuleAbschlussQualitätZertifizierter StudiengangStudienführer

IUBH Hochschule
Bachelor / Master Gratis Infomaterial

WBH
Bachelor / Master Gratis Infomaterial

ILS
Zertifikat Gratis Infomaterial

SGD
Zertifikat Gratis Infomaterial
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...