Skip to main content
HochschuleAbschlussQualitätZertifizierter StudiengangStudienführer

Apollon Hochschule
Bachelor / Master Gratis Infomaterial

IUBH Hochschule
Bachelor / Master Gratis Infomaterial

ILS
Zertifikat Gratis Infomaterial

SGD
Zertifikat Gratis Infomaterial

Biologie als Fernstudium

Biologie als Fernstudium

Die Biologie ist unter den Naturwissenschaften die , die sich mit den Lebewesen befasst. Dazu zählen allerdings nicht nur die Menschen und Tiere, sondern auch Pflanzen und Mikroorganismen. Dabei beschäftigt sie sich mit allgemeinen Gesetzmäßigkeiten und Besonderheiten der einzelnen Arten. Es gibt unterschiedliche Teilbereiche, die sich mit anderen Disziplinen kreuzen können, darunter die Biochemie, die Biophysik und die Physiologie.

Ein Studium im Bereich Biologie gibt umfassenden Einblick in viele ihrer Teilbereiche. Das Wissen aus der Schule dient dabei als Grundlage für die weiteren Erkenntnisse dieses Faches. Neben dem ganzheitlichen Fach Biologie gibt es viele Studiengänge, die einen Teilbereich der Biologie abdecken wie beispielsweise die Ökologie, die Molekularbiologie und die Zoologie. Wie in vielen Naturwissenschaften ist auch das Fach Biologie an vielen Fernhochschulen nicht vertreten, jedoch werden häufig verwandte Fächer mit höherem Praxisbezug wie Bioinformatik, Biotechnologie und Biochemie angeboten.

Berufsfeld Biologe

Berufsfeld Biologie

Aufgrund des breit gefächerten Wissens, das im Studium der Biologie vermittelt wird, haben Absolventen dieses Faches später eine große Spanne an Tätigkeitsfeldern, in denen sie Karriere machen können. Besonders in physiologisch orientierten Fachrichtungen der Biologie sind die Berufsaussichten günstig. In diesen Bereich fallen beispielsweise die Genetik, Zellbiologie, die Tier- und Pflanzenphysiologie.

Allerdings stehen Biologen oft in direkter Konkurrenz mit anderen Naturwissenschaftlern. Vor allem Chemiker, Pharmazeuten und Biochemiker bewegen sich auf dem Arbeitsmarkt im selben Berufsfeld. Daher ist es für Biologen von Vorteil ein interdisziplinäres Wissen in den Bereichen Pharmakologie und Organischer Chemie mitzubringen, um sich auf dem Arbeitsmarkt behaupten zu können.

Einsatzgebiete für Biologen gibt es in verschiedenen Branchen. Dies kann von der Pharmabranche über die Umweltberatung bis hin zur Lebensmittelwirtschaft reichen. Auch wenn du dir das Tätigkeitsfeld eines Biologen erst einmal anders vorstellst, arbeitest du viel am Computer, beispielsweise um Untersuchungen auszuwerten und zu dokumentieren oder Datenanalysen durchzuführen. Als Biologe verbringst du außerdem viel Zeit im Labor, um Zellen, Pflanzen oder auch Tiere zu untersuchen. Dabei arbeitest du mit verschiedenen biotechnischen Verfahren und musst daher ebenfalls EDV-Kenntnisse mitbringen und technikaffin sein.

Fernstudium Biologie: Gehalt und Karriere

Fernstudium Biologie: Gehalt und Karriere

Während des Biologie-Studiums hast du die Möglichkeit in verschiedene Bereiche der Biologie hineinzuschnuppern und dich im fortgeschrittenen Ablauf bereits zu spezialisieren. Möchtest du jedoch Einblick in den Arbeitsalltag eines Biologen und die verschiedenen Tätigkeitsfelder erhalten, empfiehlt es sich ein Praktikum zu absolvieren. Auch deine Bachelor- und Masterarbeit kannst du in einem Unternehmen schreiben, um weitere Berufserfahrung zu sammeln und an einem Projekt im Betrieb mitzuwirken. Stellst du dich gut an, hast du eventuell einen Vorteil, wenn du dich später auf eine Stelle im Unternehmen bewirbst oder du wirst gleich übernommen.

In den Naturwissenschaften ist es empfehlenswert das Studium erst nach dem Master oder der Promotion abzuschließen, um dich auf dem Arbeitsmarkt zu etablieren. So ist es außerdem wahrscheinlicher, dass du schon zum Berufseinstieg mit einer guten Position einsteigen kannst. Der Arbeitsmarkt für Biologen ist stark umkämpft, denn viele Unternehmen suchen eher nach Spezialisten als nach studierten Biologen. Deshalb ist es zu empfehlen, sich spätestens im Master zu spezialisieren. Nach einem Fernstudium ist es ebenfalls unwahrscheinlich eine Anstellung in einem Labor zu erhalten, da die Laborpraxis im Fernunterricht wegfällt oder nur kurz angeschnitten wird. Allerdings gibt es viele weitere Bereiche, in denen Biologen eine Anstellung erhalten können.

Agrarwirtschaft

In der Agrarwirtschaft kannst du beratende Tätigkeiten wahrnehmen oder in die Entwicklung gehen. Leitende Tätigkeiten sind hier für Biologen keine Seltenheit. Du bist unter anderem dafür verantwortlich die gesetzlichen Richtlinien einzuhalten oder verschiedene Verfahren zu überwachen.

Lebensmittelwirtschaft

Auch in der Lebensmittelwirtschaft finden Biologen eine Anstellung. Als Biologe kannst du unter anderem bei der Produktentwicklung mitwirken oder für die Qualitätssicherung sorgen. Außerdem können Biologen mit weitreichenden technischen und betriebswirtschaftlichen Kenntnissen Projekte übernehmen und die Umsetzung anleiten.

Umweltberatung

Eine Tätigkeit im Bereich Umweltberatung ist für die Absolventen der Biologie geeignet, die sich vor allem für den Bereich der Ökologie interessieren, denn hier bist du dafür zuständig, dass gewisse Umweltstandards eingehalten werden. Sowohl größere Unternehmen als auch öffentliche Einrichtungen und Privatpersonen können von einer Umweltberatung Gebrauch machen. In den letzten Jahren gewann die Energieberatung immer mehr an Wichtigkeit.

Qualitätsmanagement

Biologen können auch im Qualitätsmanagement angestellt sein. Dieser Bereich ist vor allem dafür zuständig, die Qualität der Produkte eines Unternehmens zu prüfen und zu verbessern. In vielen Industriezweigen ist ein Qualitätsmanagementsystem vorgeschrieben. Dazu zählen unter anderem die Medizintechnik, die Arznei- und Lebensmittelherstellung und die Gesundheitsversorgung.

Verfahrens- und Produktentwicklung

Ein weiterer Berufszweig, an dem Biologen mitwirken können, ist die Verfahrens- und Produktentwicklung. Dazu gehört die Entwicklung neuer biotechnologischer Verfahren oder die Lösung technischer Herausforderungen, die bei der Entwicklung eines neuen Produktes auftreten können.

Pharmaindustrie

Die Pharmazie ist ebenfalls ein beliebter Arbeitsbereich für Biologen. Sie können hier bei der Prüfung, Herstellung und Entwicklung von neuen Arzneimitteln mitwirken. Besonders promovierte Biologen werden gerne eingestellt. In der Pharmaindustrie gibt es viele Stellen im Bereich Qualitätsmanagement, Beratung, Ingenieurswesen und Produktion.

Kulturbranche

Auch Biologen können in der Kulturbranche tätig sein. Sie können sowohl als Wissenschaftsjournalist als auch in Museen und im Verlagswesen tätig sein. In Sachbuch- und Wissenschaftsverlagen können sie als Fachlektoren eine Anstellung finden. In Museen finden vor allem Zoologen und Botaniker eine Anstellung. In ihren Aufgabenbereich fällt unter anderem die Betreuung von Schausammlungen.

Lehramt

In einigen Fällen können Biologen auch eine Anstellung als Lehrer finden. Für den Quereinstieg gibt es jedoch vielerlei Voraussetzungen, die sich von Bundesland zu Bundesland unterscheiden. In der Regel musst du für den Beruf des Biologie-Lehrers eine Fortbildung machen und das Referendariat absolvieren.

Forschung

Biologen können in vielen Bereichen forschen, da die Biologie eine sehr umfassendes Fach ist. Sowohl in der Tier- und Pflanzenwelt als auch in der Pharmaforschung können Biologen mitwirken. Das können sie sowohl an Universitäten, in Unternehmen als auch in externen Forschungseinrichtungen tun. Oft sind Forschungsprojekte fachübergreifend und Wissenschaftler verschiedener Fachrichtungen arbeiten gemeinsam an einem Projekt.

Gehalt

Das Gehalt eines Biologen variiert enorm je nach Branche und Position. In Lehr- und Forschungstätigkeiten verdienst du meist weniger als in der freien Wirtschaft. Auch der Standort und die Größe des Unternehmens spielen bei den Gehaltsverhandlungen eine Rolle. Während ein Biologe in Thüringen im Durchschnitt nur etwas mehr als 37.000 Euro brutto im Jahr verdient, beträgt das Gehalt in Baden-Württemberg im Durchschnitt fast 53.000 Euro brutto pro Jahr. Ein großes Unternehmen zahlt in der Regel mehr Gehalt als ein mittelständisches bis kleines Unternehmen.

Ein weiterer wichtiger Faktor ist die Personalverantwortung. Biologen in Positionen mit mehr Verantwortung verdienen meist weitaus mehr als einfache Angestellte. Als Geschäftsführer kannst du je nach Unternehmensgröße an die 100.000 Euro brutto und mehr im Jahr verdienen. Dein Verdienst ist hier allerdings auch erfolgsabhängig. Vor allem promovierte Biologen haben Aussicht auf eine leitende Tätigkeit und können langfristig mit einem Jahresgehalt von 70.000 Euro brutto rechnen.

Ist Biologie das richtige Studium für mich?

Ist Biologie das richtige Studium für mich?

Wer sich für ein Biologie-Studium entscheidet, kann viele Karrierewege einschlagen. Der Berufsweg ist nicht so deutlich vorgezeichnet, wie es in anderen Studienfächern der Fall ist. Das kann zuerst verunsichern, bietet aber auch die Möglichkeit, sich im Studium noch zu finden und verschiedene Teilbereiche auszuprobieren, bevor man sich im Master eventuell spezialisiert. Interessierst du dich allerdings nur für einen bestimmten Teilbereich wie beispielsweise Molekularbiologie, empfiehlt es sich von Vornherein ein spezifisches Studium in diesem Bereich zu wählen.

Wenn du ein Biologie-Studium anstrebst, solltest du dich in erster Linie für Naturwissenschaften und die meisten Teilbereiche der Biologie interessieren. Da die Biologie sich mit anderen Themengebieten wie Physik, Mathematik und vor allem Chemie überschneidet, solltest du außerdem dazu bereit sein, dich näher mit diesen Disziplinen zu befassen. Das Biologie-Studium kann sehr arbeitsaufwendig und zeitintensiv sein, daher solltest du dir überlegen, ob du die nötige Disziplin besitzt, um diesem Aufwand gerecht zu werden. Zudem wird für den Berufseinstieg meist ein Master und für spezielle Stellen sogar eine Promotion vorausgesetzt, deshalb sollte dir schon vor Beginn des Studiums bewusst sein, dass du wahrscheinlich einige Jahre studieren wirst.

Vor deinem Studium solltest du bedenken, dass in einem Biologie-Studium häufig seziert wird. Du solltest also nicht zimperlich sein und keine Angst davor haben, an toten und lebenden Tieren zu forschen. Praxisphasen in Form von Praktika sind an Präsenz-Universitäten der Regelfall und werden in verschiedenen Teilbereichen der Biologie und auch in Disziplinen wie Physik durchgeführt.

Neben naturwissenschaftlichem Interesse und mathematischen Fähigkeiten solltest du außerdem ein gutes Englisch mitbringen, denn viele Fachpublikationen werden auf Englisch geschrieben. Einige naturwissenschaftliche Studiengänge werden gänzlich auf Englisch angeboten. Auch bei einigen Studiengängen im Bereich Biologie ist das der Fall. Du solltest umfassend interessiert und neugierig sein, um das Biologie-Studium erfolgreich zu meistern. Außerdem ist es von Vorteil geduldig zu sein, denn Laborarbeit zieht sich meist über einen längeren Zeitraum bis man ein vorzeigbares Ergebnis erhält.

Biologie als Fernstudium oder Präsenzstudium?

Biologie als Fernstudium oder Präsenzstudium?

Wie in fast allen Naturwissenschaften gibt es auch im Biologie-Studium viele Praxisphasen in Form von Labor-Praktika. Diese Praxiserfahrungen sind in einem Fernstudium nicht möglich. Damit fällt ein großer Bereich des Studiums weg. Durch den Verzicht auf diesen Teilbereich des Studiums bleiben dir einige Karrierewege am Ende des Studiums verschlossen. Interessierst du dich für Verfahrens- und Produktentwicklung oder willst du in die Forschung gehen, solltest du daher ein Präsenzstudium in Betracht ziehen.

Dennoch sind Biologie-Studiengänge an Fernhochschulen meist sehr praxisbezogen im Gegensatz zu den forschungsorientierten Studiengängen an Präsenzunis. Willst du einer Tätigkeit in der Wirtschaft nachgehen, kannst du also ohne Nachteile ein Fernstudium angehen. Auch wenn du bereits eine Ausbildung beispielsweise als Laborassistent absolviert hast, kannst du deine Kenntnisse durch ein Fernstudium im Bereich Biologie erweitern.

Allerdings wird nur an wenigen Fernhochschulen das Fach Biologie als solches angeboten. Durch mehrwöchige Fernlehrgänge kannst du dein Wissen in diesem Bereich vertiefen oder bei bereits abgeschlossenem Studium auffrischen. Nach Beendigung des Lehrgangs erhältst du ein Zertifikat. Willst du ein jedoch komplettes Studium an einer Fernhochschule absolvieren, musst du dich in vielen Fällen schon vor Beginn des Studiums spezialisieren. An vielen Fernhochschulen werden nur Studiengänge in Teilbereichen der Biologie oder mit einem Schwerpunkt angeboten, beispielsweise Biologie mit Schwerpunkt Molekulare Biologie.

Des Weiteren musst du für ein Fernstudium neben fachlichem Interesse auch noch einige persönliche Voraussetzungen mitbringen. Dazu gehört zum Beispiel die Fähigkeit dich selbst motivieren zu können und belastungsfähig zu sein. Viele Studierende, die sich für ein Fernstudium entscheiden, sind berufstätig und müssen daher mit der Doppelbelastung Studium und Beruf umgehen können. Dazu gehört auch ein gewisses Organisationstalent. Allerdings hast du mit einem Fernstudium den Vorteil, dass du orts- und zeitunabhängig bist und dein Studium in deinen Alltag integrieren kannst, wann immer es dir passt. Die Diszipliniertheit, die mit einem Fernstudium einhergeht, kommt auch bei deinem späteren Arbeitgeber gut an.

Fernstudium Biologie: Dauer, Aufbau, Inhalte

Ein Studium im Bereich Biologie dauert in der Regelstudienzeit 5 Jahre, wenn man Bachelor und Master zusammennimmt. Der Bachelor dauert dabei sechs Semester. Den Masterabschluss kann man in vier Semestern erhalten. Allerdings hängt die Dauer des Studiums auch von den verschiedenen Anbietern ab und kann variieren. Deshalb solltest du dich vor Studienbeginn genauestens informieren, wie lange die jeweiligen Studiengänge dauern. Auch im Aufbau und in den Inhalten können die einzelnen Studiengänge variieren. Du solltest also frühzeitig anfangen dich zu informieren. Dazu kannst du kostenfrei und unverbindlich verschiedene Info-Broschüren der Hochschulen anfordern, um die Angebote miteinander zu vergleichen.

Studieninhalte

Die Inhalte im Biologie-Studium sind sehr vielfältig und abwechslungsreich. Du belegst sowohl Module zur Tierphysiologie, Ökologie und Mikrobiologie als auch Module zur Chemie und Mathematik. Oft werden auch Teilbereiche der Biologie wie Anthropologie und Neurologie gelehrt. Zudem gibt es einen Wahlpflichtbereich, bei dem du Module nach Interesse wählen kannst.

Chemie

Studierende im Bereich Biologie müssen sich umfassend mit chemischen Prozessen auseinandersetzen können. Chemie ist daher auch ein wichtiger Teil des Biologie-Studiums. Biologie-Studenten lernen wichtige chemische und biochemische Begriffe zu definieren, Reaktionsgleichungen zu formulieren und die Bedeutung chemischer Prozesse für biologische Vorgänge zu beurteilen.

Biologie der Pflanzen und Tiere

In diesem Bereich wird über die Evolution und Diversität der Pflanzen und Tiere gelehrt. Dazu zählen die Auflistung der Stämme und Großgruppen, aber auch die Unterschiede pflanzlicher und tierischer Zellen zu definieren.

Mathematik und Physik

Auch Mathematik und Physik sind aus einem Biologie-Studium nicht wegzudenken. Dabei werden biostatistische Verfahren, aber auch Grundlagen der Wärmelehre, Mechanik und Optik gelehrt.

Mikrobiologie und Zellbiologie

Die Studierenden lernen besondere Merkmale und die Funktion von Bakterien aufzulisten und ihre Bedeutung für die Natur und den Menschen zu bewerten.

Genetik

Es wird allgemeine und molekulare Genetik gelehrt und sich mit der Bedeutung humangenetischer Erkenntnisse für die Gesundheit des Menschen beschäftigt. Außerdem lernen die Studierenden kritisch mit dem Einsatz von Gentechnik umzugehen.

Studienorganisation

Die Studienorganisation variiert je nach Anbieter des Fernstudiums. Dies kann sowohl den Starttermin des Studiums betreffen als auch die Mischung von Online- und Präsenzzeiten. Informiere dich deshalb vorher genau, welche Fernhochschule das beste Angebot für dich bereithält. Du kannst kostenlos Infomaterial bei den einzelnen Anbietern anfordern und die jeweiligen Angebote vergleichen, damit du das beste Angebot für deinen Lebensstil auswählst.

Bachelor

Das Bachelor-Studium im Bereich Biologie schafft erst einmal die Grundlagen in den verschiedenen Teilbereichen, vermittelt dennoch ein umfangreiches Wissen in den einzelnen Themenbereichen. An Präsenzuniversitäten wird Biologie als Fach sehr oft gelehrt, an Fernhochschulen ist das Angebot rarer, jedoch gibt es teilweise Kooperationen mit Präsenzuniversitäten, damit der Praxisanteil ebenfalls gelehrt werden kann.

Master

Der Master im Fach Biologie dient vor allem dazu sich weiter zu spezialisieren. Deshalb werden die Masterprogramme im Fernstudium oft nur in Teilbereichen der Biologie angeboten. Beispielsweise wäre ein Master im Bereich Biotechnologie, Biochemie, Neurobiologie, Umwelttechnik oder Nachhaltigkeit möglich. Dies hat den Vorteil, dass die Studiengänge einen höheren Praxisbezug haben als das forschungsorientierte Fach Biologie. Das ist wiederum vorteilhaft für deine späteren Karrierechancen.

Voraussetzungen

Für den Zugang zu einem Fernstudium brauchst du in erster Linie die Hochschulzugangsberechtigung in Form eines Abiturs oder eines gleichwertigen Abschlusses. In manchen Fällen ist allerdings auch ein Studium ohne Abitur möglich. Berufserfahrung kann ebenso für ein Studium qualifizieren, wenn eine Ausbildung in einem fachbezogenen Beruf vorliegt.

Des Weiteren sollte ein überdurchschnittliches Interesse am Fach bestehen und die Bereitschaft vorliegen, sich auch mit übergreifenden Disziplinen wie Mathematik, Physik und Chemie zu beschäftigen. Auch Neugier ist ein wichtiger Faktor, wenn du ein Biologie-Studium anstrebst, da im Studium viel Forschungsarbeit integriert ist.

Fernstudium Biologie: Kosten

Die Kosten für ein Fernstudium sind abhängig von der jeweiligen Fernhochschule, in der Regel kommen mehrere Tausend Euro für das gesamte Studium zusammen. Zusätzlich solltest du Kosten für Lernmaterialien und eventuell Reisekosten bei Präsenzzeiten miteinberechnen. Die genauen Kosten kannst du bei den einzelnen Hochschulen anfragen, sie stehen im kostenlos anforderbaren Infomaterial. Was du bei der Kostenkalkulation außerdem beachten musst, kannst du in diesem Artikel erfahren.

HochschuleAbschlussQualitätZertifizierter StudiengangStudienführer

Apollon Hochschule
Bachelor / Master Gratis Infomaterial

IUBH Hochschule
Bachelor / Master Gratis Infomaterial

ILS
Zertifikat Gratis Infomaterial

SGD
Zertifikat Gratis Infomaterial
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (10 votes, average: 4,50 out of 5)
Loading...