Skip to main content

Ex zurückgewinnen: Mit 6 Dos & 6 Don’ts zum Erfolg

Wenn du deinen Ex zurückgewinnen willst, solltest du nichts überstürzen. Sei geduldig und entwickle eine Strategie, wie du eine zweite Chance bekommen könntest. Außerdem gibt es viele mögliche Fehler, die du vermeiden solltest. Wir haben alles Wissenswerte und die Gründe für ein Liebes-Comeback. Gewinne mit unseren Dos und Don’ts deinen Ex zurück.

Wenn du nach einer Trennung deinen oder deine Ex zurückgewinnen willst, brauchst du eine Strategie. Bei dieser Strategie solltest du unbedingt einige Tipps befolgen, die du in unseren Dos findest und die Fehler in unseren Don’ts vermeiden, die dir schnell zum Verhängnis werden könnten.

Doch vorher solltest du dir sicher sein, dass du deinen Ex-Partner wirklich zurückgewinnen willst. Sei dir auch darüber im Klaren, dass wenn es unschlagbare Gründe für die Trennung gibt, du sie akzeptieren musst. Wenn es allerdings noch Hoffnung für euch beide gibt, wirst du mit unserer Hilfe die besten Chancen haben, dass ihr wieder zusammenkommt.

Ex zurückgewinnen: Das solltest du wissen

Ex zurückgewinnen

Den oder die Ex zurückzugewinnen, ist nicht immer leicht. Du kannst sehr schnell Fehler machen, die dir deine Chancen verbauen. Bevor du also eine Strategie entwickelst, wie du deinen Ex-Partner zurückgewinnen möchtest, solltest du dir unsere Dos und Don’ts anschauen.

Die Grundlage ist eigentlich immer, nicht zu impulsiv zu handeln und deinem Gegenüber zu beweisen, dass eure Beziehung noch eine Chance verdient hat. Im Folgenden findest du die feinen Unterschiede, die möglicherweise zwischen Männer und Frauen bestehen können und wie du mit einem Kontaktabbruch umgehen solltest.

Ex-Freundin zurückgewinnen

Wenn du deine Ex-Freundin zurückgewinnen willst, solltest du ihre Stimmungslage dir gegenüber genau beobachten. Wenn sie wütend ist, solltest du ihr Freiraum geben. Wenn du dich falsch verhalten hast oder ihr zu wenig Zeit geschenkt hast, solltest du ihr zeigen, dass du um sie kämpfst. Gib dir Mühe und lass dir besondere Überraschungen für sie einfallen, um ihre Aufmerksamkeit zu gewinnen.

Vermeide es unbedingt, ihr Dinge vorzuwerfen oder Mitleid erregen zu wollen. Verhalte dich lieber erwachsen und zeige ihr dadurch, dass es sich lohnen könnte, dir noch eine Chance zu geben. Tipps die auf beide Geschlechter zutreffen, findest du in unseren Dos und Don’ts.

Ex-Freund zurückgewinnen

Männer haben häufiger Probleme, über ihre Gefühle zu sprechen. Aus Angst die Freundin zu enttäuschen, akzeptieren sie bestimmte Verhaltensweisen oft sehr lange. Das Problem ist nur, dass die Unterdrückung der Gefühle wahrscheinlich irgendwann zu einem großen Gefühlsausbruch führt.

Insbesondere nach einer Trennung musst du als Ex-Freundin deshalb besonders feinfühlig vorgehen, wenn du deinen Ex-Freund zurückgewinnen willst. Gib ihm Abstand, wenn er genervt reagiert, lade ein paar schöne neue Fotos von dir hoch und zeig ihm, dass du auch ohne hin glücklich sein kannst. Das wirkt wesentlich anziehender, als wenn du traurig und abhängig wirkst.

Das Thema Kontaktabbruch

Das Thema Kontaktabbruch

Nach einer Trennung ist es manchmal das Beste für beide Parteien, den Kontakt für eine Weile abzubrechen. Wenn du deinen Ex allerdings zurückbekommen möchtest, sollte diese Pause nicht zu lang dauern. Am besten ist es, wenn der Kontakt eingeschränkt ist, aber nicht ganz wegfällt. Schließlich möchtest du präsent im Leben deines Ex bleiben.

Diese Präsenz muss allerdings an das Level angepasst sein, mit dem dein Ex klarkommt. Auch wenn es dir schwer fällt, ihn nicht zu kontaktieren, ist es unbedingt notwendig. Wenn er oder sie sich bedrängt fühlt, treibst du ihn nur weiter von dir weg.

Erinnere dich daran, wie viel ihr sonst geschrieben habt und reduziere den Kontakt etwa auf ein Drittel oder ein Viertel. Wenn ihr also jeden Tag morgens, mittags und abends geschrieben habt, schreibst du von nun an nur noch einmal am Tag. Manchmal dürfen auch ein oder zwei Tage Pause zwischen den Gesprächen liegen.

Gründe für ein Liebes-Comeback

Sich von jemandem zu trennen, kann verschiedene Gründe haben. Einer könnte in der fehlenden Kompatibilität der Charaktere liegen, die häufig zu Streit führt. Eine andere Möglichkeit könnte sein, dass einer von euch sich falsch verhalten hat oder in der Beziehung zu egoistisch war. Ein weiterer Grund könnte Eifersucht sein, dass einer fremdgegangen ist oder dass ihr verschiedene Vorstellungen von der Zukunft habt.

Gründe dafür den Ex zurückgewinnen zu wollen, können ebenso unterschiedlich sein. Von emotionaler Abhängigkeit bis zum Wiedergutmachen eines Fehlers oder der Angst vor dem Alleinsein kann alles dabei sein. Vor allem glaubst du aber wahrscheinlich an die große Liebe, von der du dich nicht verabschieden willst.

Bei einer Trennung aufgrund einer Vernunftsentscheidung stehen die Gefühle noch im Vordergrund, da beide sich noch lieben und sich eigentlich nicht verlassen wollten. Bei einer impulsiven Trennung, ist allerdings Vorsicht geboten, da Liebe auch schnell in Hass umschlagen kann und kontraproduktive Eifersuchtsaktionen oder sonstige Fehler hervorrufen kann.

Der beste Grund, den Ex zurückgewinnen zu wollen, ist, wenn du wirklich an eure Beziehung glaubst und den Trennungsgrund nicht akzeptieren kannst. Vielleicht ist er für dich zu banal oder du siehst eine Chance, dass ihr durch ein paar Änderungen in der Beziehung doch noch glücklich werden könnt. Hier findest du Tipps für eine glückliche Beziehung.

6 Dos zum Ex zurückgewinnen

Mit diesen 6 Dos bekommst du deinen Ex zurück

In den folgenden Kapiteln findest du Antworten auf die Frage: Wie bekomme ich ihn/sie zurück? Das Wichtigste ist, mit einem Plan an die Sache zu gehen. Mach dir vorher ausführlich Gedanken, was den Anderen in eurer Beziehung gestört hat und wie du ihn davon überzeugen kannst, dass du dich geändert hast.

Zeige dich außerdem selbstbewusst, verändere dich optisch, arbeite an dir und sei vor allem respektvoll. Eine Trennung ruft oft sehr negative Gefühle dem Anderen gegenüber hervor. Behalte sie für dich und wende dich an einen Freund, anstatt deinem Ex Vorwürfe zu machen. Nur so kannst du ihn zurückbekommen.

Strategie überlegen

Wenn du deinen Ex zurückgewinnen möchtest, ist es wichtig, dich nicht von deinen Gefühlen leiten zu lassen. Versuche mit einer Strategie impulsive Handlungen und weitere Streits zu vermeiden. So gibst du deinem Ex die Chance, an die schönen Seiten eurer Beziehung zurückzudenken.

Eine Strategie könnte zum Beispiel so aussehen, dass du versuchst, dich drei Tage lang gar nicht zu melden. Wenn dein Ex dir schreibt, solltest du natürlich antworten, aber nicht sofort. Versuche auf gar keinen Fall, bedürftig zu wirken.

Überlege genau, was du in deinen seltenen Nachrichten schreibst. Am besten ist es, beiläufig zu erwähnen, dass du etwas unternimmst und er sieht, dass dein Leben auch ohne ihn weitergeht. Du könntest auch zeigen, dass du eine Eigenschaft an dir geändert hast, die deinen Ex vorher gestört hat.

Zeige vielleicht sogar Einsicht und danke deinem Ex-Partner, dass er dir die Augen geöffnet hat, was du bisher in der Beziehung falsch angegangen bist. Das Wichtigste ist, nicht durchschaubar zu sein und den Anderen neugierig auf dich zu machen.

Selbstbewusstsein und Stärke zeigen

Du bekommst deinen Ex zurück, wenn du selbstbewusst wirkst. Mitleid zu erregen, mag dir zwar als eine gute Notlösung erscheinen, um deinen Ex zurückzugewinnen, bewirkt aber das Gegenteil. Bedürftigkeit und Schwäche zeichnen dich nicht als guten Partner aus und lassen deinen Ex bezweifeln, dass er eine stabile Zukunft mit dir hat.

Stattdessen solltest du, auch wenn es in Wirklichkeit anders aussieht, zeigen dass du stark bist und mit der Trennung gut zurecht kommst. Vermutlich wird sich dein Ex wundern und anzweifeln, ob es das Richtige war, dich zu verlassen.

An Problemen arbeiten

An Problemen arbeiten

Eine wichtige Rolle spielt außerdem, ob du an dir selbst arbeitest oder nicht. Wenn du so tust, als wenn es die Trennung nicht gab, stehen deine Chancen eher schlecht. In diesem Fall denkt dein Ex, dass du die Probleme nicht siehst und dich womöglich sogar im Recht fühlst oder die Trennung nicht ernst nimmst.

Das Ernstnehmen der Trennung ist besonders wichtig. Wenn du die Bedenken des Anderen auf die leichte Schulter nimmst, wirst du früher oder später zu spüren bekommen, dass er sich distanziert.

Wenn du stattdessen aber an euren Problemen und den Kritikpunkten des Anderen arbeitest, hast du gute Chancen, dass sich eure Beziehung wieder erholt. Außerdem solltest du unbedingt an dem konkreten Trennungsgrund arbeiten.

Hast du deinem Partner zu wenig Zeit gewidmet, solltest du dir jetzt besonders Mühe geben. Hast du gelogen, musst du das Vertrauen wieder aufbauen. Zeige Wertschätzung und sei zuverlässig, damit der Andere seine Zweifel beiseite legen kann.

Beweise deinen Willen zur Veränderung

Dieser Punkt ist besonders wichtig, wenn du deinen Ex zurück willst. Arbeite an dir und euren Problemen, aber zeige auch, dass diese Arbeit etwas verändert hat. Handle so, dass dein Ex sieht, wie du dich geändert hast.

Beweise sind viel mehr wert, als wenn du nur Versprechungen machst. Auch das Analysieren eurer Probleme oder Schuldzuweisungen solltet ihr lieber lassen. Das wühlt nur alte Streits wieder auf und ihr führt ein Gespräch, das ihr vermutlich schon viele Male geführt habt.

Respektvoll sein

Auch wenn du viel Wut in dir trägst und enttäuscht bist, solltest du stets respektvoll bleiben. Beleidige dein Gegenüber nicht, halte deinen Frust zurück und starte keine manipulativen oder gehässigen Aktionen. Vielleicht war Respekt etwas, was in eurer Beziehung manchmal gefehlt hat und du kannst deinem Ex so beweisen, dass er sich geirrt hat.

Optische Veränderung

Verändere dich optisch: Mach ein Umstyling oder lade neue Fotos hoch

Um deinen Ex bereuen zu lassen, dass er dich verlassen hat, solltest du ein Umstyling in Erwägung ziehen. Mach dich besonders schick, wenn ihr euch das nächste Mal begegnet, trau dich an eine neue Frisur heran oder kleide dich einfach mal anders als sonst.

Manchmal hilft Sport auch dabei, eine Trennung besser zu verarbeiten. Hier findest du Tipps und Übungen für ein effektives Home-Workout.

Wenn ihr euch nicht persönlich seht, kannst du auch schöne neue Fotos auf Social Media hochladen oder als WhatsApp-Profilbild einstellen, damit du deinem Ex auffällst. Meist kommt seine Reaktion dann von ganz allein.

6 Don’ts zum Ex Zurückgewinnen

Du willst deinen Ex zurück? Dann vermeide unbedingt diese sechs Don’ts. Wenn du einen dieser Fehler begehst, kann es sein, dass es sich mit einer zweiten Chance für euch erledigt hat. Denn Dinge wie Stalking, Vorwürfe oder manipulative Aktionen bleiben deinem Ex lange im Gedächtnis. Sie bestätigen ihn nur in seiner Entscheidung.

Ihm hinterherzulaufen, ist ebenso wenig hilfreich, wie ihn eifersüchtig machen zu wollen. Kontakt in Maßen zu halten ist okay, aber direkt Freunde zu sein, ist keine gute Idee. Im Folgenden erfährst du alles, was du vermeiden musst, wenn du deinen Ex zurück willst.

Dem Ex hinterherlaufen

Einer der größten Fehler, die du machen kannst, ist dem Anderen hinterherzulaufen. Ständige Nachrichten, Anrufe oder das Betteln um eine zweite Chance lassen dich schwach und abhängig wirken. Damit bestärkst du deinen Ex nur in seiner Entscheidung, Schluss mit dir gemacht zu haben.

Halte dich lieber zurück und versuche stark zu bleiben. Wende dich an Freunde oder deine Familie. Gib ihnen vielleicht sogar manchmal dein Handy, damit du nicht in Versuchung gerätst.

Stalking

Stalking ist ein klares Don’t, wenn du deinen Ex zurückbekommen willst

Auch Stalking solltest du vermeiden. Like nicht alles von deinem Ex auf Social Media und schau dir auch nicht ständig seine neuen Fotos an. Erstens macht dich das selbst nur fertig und zweitens wirkst du so anhänglich und bedürftig.

Wenn du deinen Ex mit Anderen siehst und Dinge hineininterpretierst, tust du dir letztendlich nur selbst weh. Außerdem verschreckst du deinen Ex, wenn du ihn darauf ansprichst, ob er vielleicht schon jemand Neues hat. Eifersucht ist ebenso ein No-Go, wie deinen Ex eifersüchtig machen zu wollen. Hier lernst du, besser mit Eifersucht umzugehen.

Vorwürfe machen

Mach deinen Ex nicht für deine schlechten Gefühle verantwortlich. Auch wenn du enttäuscht bist, dass er mit dir schlussgemacht hat, solltest du das mit dir ausmachen und deine Wut nicht an ihm auslassen. Vorwürfe zu seinen Fehlern sind ebenfalls fehl am Platz.

Vielleicht denkst du, durch Vorwürfe kannst du beweisen, dass ihr beide gleichermaßen Schuld an der unglücklichen Beziehung habt. Allerdings ist das Gegenteil der Fall. Anstatt, dass du auf Verständnis und Einsicht stößt, wird der Andere nun genau wissen, dass er dich aus einem guten Grund verlassen hat.

Deinen Ex eifersüchtig machen

In unseren Dos findest du Ratschläge dazu, selbstbewusst aufzutreten und stark zu sein, dich glücklich auch ohne den Anderen zu zeigen. Dazu gehört nicht, ihn eifersüchtig zu machen. Racheaktionen oder manipulatives Verhalten führen meist zu Streit und Diskussionen.

Du verletzt den Anderen damit nur unnötig und erweckst einen falschen Eindruck. Ein wenig muss der Andere auch spüren, dass du noch Interesse an ihm hast. Wenn du so tust, als hättest du schon jemand Neues kennengelernt, könnte dein Ex denken, dass er dir nichts bedeutet hat oder es jetzt ohnehin keine Chance mehr für ein Liebes-Comeback gibt.

Freunde bleiben

Versuche lieber nicht, deinen Ex zurückzugewinnen, indem du mit ihm befreundet bleibst. Vielleicht denkst du, du kannst ihm beweisen, dass du dich geändert hast und dass ihr auf magische Weise wieder zueinander findet. Meist ist es aber so, dass derjenige der Schluss gemacht hat, dich in die Friendzone schiebt. Dagegen hoffst du weiterhin, dass aus euch etwas wird.

Wenn ihr Freunde bleibt, wirst du wahrscheinlich enttäuscht werden

Dein Ex wird deine Intention vermutlich durchschauen und dir die Freundschaft nicht abnehmen. Eine andere Möglichkeit ist, dass er kein Problem damit hat, ‘nur’ mit dir befreundet zu sein und dich das verletzt.

Wenn ihr nach der Trennung erst einmal keinen Kontakt habt und euch dann irgendwann freundschaftlich trefft, kann es sein, dass es wieder funkt. In dieser Zeit hat dein Ex genug Abstand gewonnen, um die guten Seiten der Beziehung zu vermissen. Direkt nach einer Trennung Freunde zu bleiben, geht allerdings meistens schief. Hier findest du Tipps, um den Trennungsschmerz zu überwinden.

Manipulative Aktionen

Besonders kompliziert wird es, wenn ihr denselben Freundeskreis habt. In diesem Fall solltest du nicht versuchen, eure Freunde zu manipulieren oder auf deine Seite zu ziehen. Frag sie auch nicht aus oder lästere über deinen Ex. Es kann immer sein, dass er davon erfährt und deine Chance sinkt, ihn wiederzubekommen.

Außerdem solltest du nicht plötzlich dort auftauchen, wo er gerade mit euren Freunden ist. So ein Verhalten wirkt passiv aggressiv und eifersüchtig. Versuche, dich stattdessen vernünftig zu verhalten und trefft euch einfach für die erste Zeit getrennt mit euren Freunden.

Indem du Rücksicht auf deinen Ex nimmst, zeigst du ihm, dass du ein guter Mensch bist. Er macht sich dann vielleicht Gedanken, ob es falsch war, dich gehen zu lassen.

0 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 5 (0 votes, average: 0,00 out of 5)
You need to be a registered member to rate this.
Loading...

Ähnliche Beiträge