Skip to main content

Integrität: 5 Formen + 8 Tipps für integres Handeln

Ein Versprechen zu geben fällt nicht schwer, es einzuhalten dagegen schon. Gerade wenn es um unangenehme Dinge wie die Mithilfe bei einem Umzug geht, kommt dem ein oder anderen die Notlüge ohne Probleme über die Lippen. Hast du etwas versprochen, hältst es aber nicht ein, leidet deine Integrität darunter. Was Integrität genau ist, erfährst du hier.


Definition von Integrität

Definition von Integrität: zu seinem Wort stehen

Ein Umzug steht bevor und dir fehlen helfende Hände. Wen fragst du? Wahrscheinlich fällt deine Wahl auf Freunde oder Familienmitgliedern, denen du vertraust und auf die du dich voll und ganz verlassen kannst. Schließlich willst du die schwere Couch nicht alleine die Treppe runtertragen, nur weil deine Helfer verschlafen haben oder nach einer durchgefeierten Nacht plötzlich mit einem besonders fiesen Kater im Bett liegen. Du fragst also Menschen, die zu ihrem Wort stehen und keine leeren Versprechungen machen. Das sind Menschen mit Integrität.

In der Definition ist Integrität die Übereinstimmung der eigenen Ideale und Werte mit der alltäglichen Lebenspraxis. Zwar wird auch in der Medizin, der Völkerkunde und der Informatik von Integrität gesprochen, meist ist beim Gebrauch des Begriffs aber von charakterlicher Integrität die Rede. Integre Menschen handeln entsprechend ihrer Werte. Sie machen keine leeren Versprechungen, sondern stehen zu ihrem Wort. Integrität hat also auch viel mit Ehrlichkeit zu tun.

Integre Menschen sind sich ihrer Integrität oftmals nicht bewusst, sondern handeln unbewusst. Dennoch ist es möglich gezielt an der eigenen Integrität zu arbeiten. Dazu ermittelst du zunächst deine persönlichen Werte und versuchst, diese einzuhalten und so gut es geht in deinem alltäglichen Leben umzusetzen.

Gelingt es nicht Worte und Taten miteinander zu verbinden, wird das oft mit Heuchelei oder Scheinheiligkeit in Verbindung gebracht. Integrität ist auch eine Frage der Moral. Moralfragen werden im wissenschaftlichen Fach der Ethik diskutiert und reflektiert. Ob du ein Mensche mit Integrität bist, hängt auch davon ab, welche Worte du in die Tat umsetzt. Hast du moralisch verwerfliche Werte, die du in deinem alltäglichen Leben umsetzt, bist du kein integrer Mensch.

Formen der Integrität

Deine Handlungen werden von deinem Umfeld kommentiert

Es gibt viele unterschiedliche Formen der Integrität, die nicht alle etwas mit persönlichen Werten oder menschlichen Eigenschaften zu tun haben. Dennoch geht es bei all diesen Formen darum, gewisse Regeln, Absprachen oder allgemeingültige Gesetze einzuhalten, beziehungsweise deren Einhaltung zu erwirken. Wir stellen unterschiedliche Formen der Integrität vor:

Moralische Integrität

Moralische Integrität ist ein anderer Begriff für charakterliche Integrität, also für die Integrität als menschliche Eigenschaft. Der Begriff nimmt Bezug auf deine Moral, die sich wiederum aus individuellen Verhaltensweisen, Wertvorstellungen, Prinzipien und Handlungsmustern deines alltäglichen Lebens zusammensetzt. Deine moralischen Werte sind zu einem großen Teil von den Erwartungen, Sitten und Gebräuchen der westlich, europäischen Welt geprägt. Natürlich bestimmst du allein wie genau deine persönliche Moral aussieht. Deine Handlungen werden aber zu jedem Zeitpunkt von deinem Umfeld kommentiert und für richtig oder falsch befunden. Das bedeutet aber nicht, dass dein Umfeld dein Verhalten verbal kommentiert. Es reagiert vielmehr unbewusst darauf und lässt dich spüren, wenn du gegen bestehende Regeln verstößt. Deine Moral ist also von sozialen Normen abhängig. Deine moralische Integrität misst sich an der praktischen Anwendung von Regeln und hängt davon ab, ob du diese entsprechend deiner persönlichen Moral befolgst.

Persönliche Integrität

Der Begriff persönliche Integrität beschreibt die Werte und Handlungen einer Einzelperson. Du beweist persönliche Integrität, wenn du nicht nur dir selbst, sondern auch allen anderen gegenüber gerecht agierst. Das ist nicht immer einfach, denn häufig musst du dabei unterschiedlichste Interessen beachten. Eventuell musst du in einer Situation auch etwas tun, das dir persönlich schadet, wenn es dafür vielen anderen Menschen hilft. Der Whistleblower Edward Snowden hat beispielsweise eindeutig persönliche Integrität bewiesen, indem er brisante Informationen zu Überwachungspraktiken US-amerikanischer und britischer Geheimdienste an die Öffentlichkeit brachte. Es war im Vorhinein abzusehen, dass ihm diese Aktion selbst schaden würde. Dennoch entschied er sich dafür die Informationen zu veröffentlichen, um die Öffentlichkeit aufzuklären. Persönliche Integrität erfordert also auch eine ganze Menge Mut und die Bereitschaft persönliche Nachteile in Kauf zu nehmen.

Körperliche Integrität

Das Immunsystem ist für deine körperliche Integrität verantwortlich

Körperliche Integrität oder Körperintegrität ist ein Begriff aus der Medizin und beschreibt die gesunde und ungestörte Funktionsweise eines menschlichen oder tierischen Körpers. Je nachdem wie die äußeren Umstände sind, verändern sich die Anforderungen an einzelne Körper von Zeit zu Zeit. Tiere geben ihre Körperintegrität teilweise auf, um Feinde von sich selbst abzulenken. So werfen sie zum Beispiel Körperteile ab, um Angreifer zu verwirren. Bei Menschen und Tiere sind verschiedene Mechanismen wichtig zum Erhalt der Körperintegrität. Ein besonders wichtiger Mechanismus ist das Immunsystem. Es schützt den Körper vor Krankheiten und Parasiten. Der Körper hat auch Mechanismen zur Regeneration bereits beschädigter Teile.

Territoriale Integrität

Territoriale Integrität hat nichts mit persönlichen Werten oder menschlichen Eigenschaften zu tun, sondern mit dem Völkerrecht. Genauer gesagt mit den Grenzen souveräner Staaten. Er besagt, dass die Grenzen dieser Staaten eingehalten werden müssen und nicht verletzt werden dürfen.Territoriale Integrität ist Bestandteil des internationalen Völkerrechts.

Referentielle Integrität

Referentielle Integrität ist ein Begriff aus der Informatik. Er bezeichnet die Vollständigkeit und Fehlerfreiheit von Daten. Dazu existieren spezielle Regeln zum Eintragen eines Datensatzes in eine Datenbank, die die Konsistenz dieser Daten sicherstellen.

Tipps für mehr Integrität: Werte, die integre Menschen ausmachen

Reflektiere dein Verhalten

Integre Menschen stehen zu ihren Überzeugungen und Werten. Es gibt einige entscheidende Werte, die Integrität ausmachen. Im alltäglichen Leben denkst du normalerweise nicht über deine persönlichen Werte oder das eigene Verhalten nach, da beides Gewohnheiten für dich sind. Wenn du mehr über deine eigene Integrität erfahren möchtest, solltest du gezielt darüber nachdenken, welche Werte dir besonders wichtig sind. Dazu reflektierst du dein eigenes Verhalten. Überprüfe wie viele Versprechen du gibst und wie viele du wirklich einhältst. Achte zudem verstärkt darauf, wie sich deine Mitmenschen verhalten. Fühlen sie sich von dir verunsichert und begegnen dir misstrauisch? Oder vertrauen sie dir wichtige Aufgaben an?

Im Folgenden erklären wir, welche Werte Menschen mit Integrität auszeichnen und wie du an deiner eigenen Integrität arbeiten kannst:

Ehrlichkeit

Integre Menschen sind ehrlich. Ehrlichkeit erfordert Mut und ist nicht immer leicht. Je nach Situation kannst du dich mit einer ehrlichen Aussage ganz schön unbeliebt machen. Trotzdem ist es besser klar und deutlich zu sagen was Sache ist, anstatt im Nachhinein auf Ausreden und Notlügen zurückzugreifen. Ehrlichkeit heißt aber auch, dass du die Meinungen anderer Menschen akzeptieren musst und sie auf Grund ihrer ehrlichen Meinung nicht verurteilen darfst. Fragst du zum Beispiel nach einem Urteil zu einem neu gekauften Kleidungsstück, darfst du nicht sauer sein, wenn dir jemand, dass es unvorteilhaft aussieht. Sei lieber froh, dass du eine ehrliche Meinung zu hören bekommst und deine Freunde nicht hinter deinem Rücken darüber sprechen, wie dick du in diesem Kleidungsstück aussiehst. Tipps zum schnellen und gesunden Abnehmen findest du hier.

Verantwortung

Verantwortung zu übernehmen ist alles andere als leicht. Dennoch braucht es integre Menschen, die sich dazu bereit erklären. Verantwortung übernehmen beinhaltet nämlich gewisse Risiken. Geht etwas schief, ist der Verantwortliche schuld und muss das Problem in den meisten Fällen alleine lösen. Verantwortung übernehmen bedeutet auch, dass du zu deinen Plänen stehen musst und dich nicht von deinem Ziel abbringen lassen darfst. Oft kommt es zu Konfliktsituationen, die gegebenenfalls unangenehm für dich werden. Dann sind ein kühler Kopf und Verhandlungsgeschick gefragt. Tipps zur Konfliktlösung findest du hier.

Verlässlichkeit

Auch Pünktlichkeit zeichnet integre Menschen aus

Wer integer ist, gibt sein Wort und hält sich daran. Verlässlichkeit macht dich zu einem Menschen, dem andere vertrauen. Auch Pünktlichkeit zeichnet einen verlässlichen Menschen aus. Wer verlässlich ist, vermeidet Konflikte und hat sowohl im privaten, als auch im beruflichen Leben mehr Erfolg. Zuverlässigkeit kannst du trainieren, indem du Prioritäten setzt. Sage nicht zu allem ja, sondern achte auf dein Zeitmanagement. Nimmst du dir zu viel vor, wirst du nicht alle Aufgaben erledigen können und einen schlechten Eindruck hinterlassen.

Respekt

Integre Menschen behandeln alle Menschen gleich und mit Respekt. Sie achten nicht darauf, wer welchen Beruf ausübt oder wer welches Auto fährt. Ob im privaten Bereich oder im Arbeitsalltag, jeder fühlt sich wohler, wenn er respektiert wirst. Der Gedanke, dass du dir deinen Respekt erst verdienen muss ist Quatsch. Dein Vorgesetzter muss dich genauso respektieren, wie du ihn. Natürlich darfst du trotzdem andere Meinungen vertreten als deine Mitmenschen. Diese solltest du aber begründet und in freundlichem Ton vermitteln und Andersdenkende nicht beleidigen. Ein respektvoller Umgang ist das A und O jeder zwischenmenschlichen Beziehung. Tipps für eine erfolgreiche Partnerschaft findest du hier.

Gerechtigkeit

Gerechtigkeit ist wichtig für ein harmonisches Zusammenleben

Gerechtigkeit ist ebenso essenziell für das menschliche Zusammenleben. Wer gerecht ist, behandelt seine Mitmenschen fair, respektiert ihre Bedürfnisse und setzt sich für ein harmonisches Zusammenleben in der Gesellschaft ein. Das bedeutet auch, dass du manchmal eigene Wünsche und Vorstellungen nicht so umsetzen kannst, wie du es dir wünschst. Dennoch lohnt es sich im privaten und beruflichen Umfeld darauf zu achten, dass sich möglichst alle deine Mitmenschen von dir gerecht behandelt fühlen. Das schafft Vertrauen und sorgt für eine gute Grundstimmung. Auch beim Teambuilding spielt Gerechtigkeit eine wichtige Rolle. Im Team erreichst du meist viel mehr als allein. Tipps zur Teamfähigkeit findest du hier.

Fehler zugeben

Integrität bedeutet auch Fehler zugeben zu können. Das fällt vielen Menschen schwer. Dabei ist es eine sehr wichtige Eigenschaft, die dich in deinem privaten und beruflichen Alltag weiterbringen kann. Wenn du einen Fehler zugibst und produktive Kritik deiner Kollegen oder Freunde akzeptierst, kannst du deine Leistungen weiterentwickeln und verbessern. Arbeitest du beispielsweise schon sehr lange an einem Projekt, kann es vorkommen, dass deine Sichtweise festgefahren ist und dir ein Fehler allein nicht aufgefallen wäre. Mit reflektierter und produktiver Kritik kannst du deine eigene Arbeit verbessern und dich persönlich weiterentwickeln. Gleiches gilt für angemessene Kritik in deinem persönlichen Umfeld. Natürlich ist es nicht immer leicht, Kritik als etwas Positives zu verstehen. Trotzdem solltest du es so oft wie möglich versuchen. Das erspart dir Stress und eröffnet neue Perspektiven. Empfindest du eine Kritik als unangebracht, lass es dein Gegenüber ruhig wissen.

Demut

Demut ist ein weiterer Wert, der Integrität ausmacht. Entgegen einer weit verbreiteten Vorstellung hat diese Eigenschaft nichts mit Unterwürfigkeit zutun. Vielmehr akzeptieren demütige Menschen äußere Umstände und Gegebenheiten so wie sie sind, ohne sich lautstark darüber aufzuregen. Demut erfordert ein großes Maß an Selbstdisziplin und an Respekt für seine Mitmenschen. Wer demütig ist, sieht sich selbst nicht im Mittelpunkt der Gesellschaft, sondern als ein Teil davon. Bist du demütig, akzeptierst du andere Meinungen und begegnest deinen Mitmenschen auf Augenhöhe. So kannst du produktiv diskutieren und schnell Lösungen für eventuelle Probleme finden. Anders als Narzissten, die die eigene Meinung für besonders wichtig halten, sind demütige Mensch offen für Veränderungen.

Bescheidenheit

Integere Menschen tragen ihren Erfolg nicht zur Schau. Natürlich sind auch sie zufrieden mit ihren Leistungen oder sogar stolz auf gewisse Dinge, sie erfreuen sich aber im Stillen daran und binden den Erfolg anderen nicht auf die Nase. Stattdessen konzentrieren sie sich gleich auf ihre nächste Aufgabe und sind so erfolgreicher als mancher Hochstapler. Bescheidenheit erfordert ein hohes Maß an Reife. Nur wer reif genug und sich so akzeptiert wie er ist, macht nicht andauernd öffentlich darauf aufmerksam, wie gut er ist. Bist du wirklich gut in einem Bereich, merken es deine Mitmenschen von allein.

Integrität in Unternehmen

Integrität in Unternehmen

Unternehmen versprechen ihren Mitarbeitern und Kunden nur das Beste. In einigen Fällen werden aber nicht alle Versprechen umgesetzt. Integrität spielt auch in Unternehmen eine wichtige Rolle, denn damit können sie überzeugen und Vertrauen gewinnen. Unternehmen orientieren sich dabei an den Werten, die Integrität ausmachen und fördern diese durch Personalwahl und Unternehmenskultur. Wichtig ist, dass ein Unternehmen alle Mitarbeiter gleichermaßen respektiert, egal ob es sich um Angestellte oder um Führungspersönlichkeiten handelt.

Setzt ein Unternehmen auf Integrität, trägt das zum Vertrauen in das Unternehmen und in die produzierten Produkte bei. So sorgt ein offener Umgang mit Fehlern dafür, dass die Mitarbeiter sich bei eigenen Fehlern nicht gleich vor einer Kündigung fürchten. Das führt zu einer enspannteren Arbeitsatmosphäre. Gerade in Bezug auf die Qualität der produzierten Produkte, sollte sich das Unternehmen an seine Versprechen halten. Sonst geht das Vertrauen bei Kunden und Mitarbeitern schnell verloren und sie wenden sich vom Unternehmen ab. Eine beständige Kommunikation mit Kunden und Mitarbeitern ist ebenfalls sehr wichtig.

Das Gegenteil von Integrität ist Korruption. Leider kommt es in Unternehmen immer wieder dazu. Korruption entsteht dann, wenn sich eine Einzelperson oder ein Unternehmen nicht von den eigenen Werten leiten lässt, sondern Verlockungen verfällt, auf den eigenen Vorteil aus ist oder bedroht wird. Um Korruption zu verhindern, werden Regelverstöße mit Bezug auf das Rechtssystem bestraft. Dennoch finden zu viele Unternehmen immer wieder Schlupflöcher, mit denen sie die bestehenden Regeln umgehen können.

0 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 5 (0 votes, average: 0,00 out of 5)
You need to be a registered member to rate this.
Loading...

Ähnliche Beiträge