Skip to main content

Niederländisch lernen: 6 Möglichkeiten + 2 Anfängerfehler

Niederländisch lernen

Niederländisch ist dem Deutschen bemerkenswert ähnlich. Es ist also gar nicht schwer, die Sprache zu lernen. Wir stellen verschiedene Möglichkeiten vor und verraten, welche Fehler du als Anfänger vermeiden solltest.

Niederländisch in der Welt

Niederländisch in der Welt

Die Niederlande liegen im Nordwesten Europas. Das Land grenzt im Osten an Deutschland und im Süden an Belgien. Insgesamt haben die Niederlande über 17 Millionen Einwohner, die meisten von ihnen sind niederländische Muttersprachler.

Es gibt aber nicht nur in den Niederlanden Muttersprachler der niederländischen Sprache, sondern auch in anderen Ländern. Tatsächlich wird die Sprache weltweit von über 25 Millionen Menschen als Muttersprache gesprochen. Im Norden Belgiens hörst du zum Beispiel einen Dialekt des Niederländischen, das “Flämische”. Im südamerikanischen Surinam, auf der Insel Aruba und auf den niederländischen Antilleninseln ist Niederländisch offizielle Amtssprache. Das hängt mit der Kolonialisierung im 17. Jahrhundert zusammen. Die in Südafrika, Botswana und Namibia verbreitete Sprache Afrikaans ist ein ehemaliger niederländischer Dialekt.

Genauso wenig wie Holland die korrekte Bezeichnung des Landes ist, darfst du auch nicht von “Holländisch” sprechen, wenn du die niederländische Sprache meinst. Der Begriff ist eigentlich ein Adjektiv und beschreibt, dass etwas aus den beiden holländischen Provinzen stammt oder dort hingehört. Sprichst du von der “holländischen Sprache”, beziehst sich das in seiner wahren Bedeutung auf einen der Dialekte, die in den beiden Provinzen Nord- und Südholland gesprochen werden.

Unterschied zwischen Holland und den Niederlanden

Wer Holland sagt, meint oft die Niederlande. Viele Menschen verwenden den Begriff Holland, um über das ganz Land zu sprechen. Dabei sind Nord- und Südholland nur zwei von zwölf niederländischen Provinzen. Die Provinzen sind abhängig von ihrer Lage innerhalb des Landes in vier Gruppen unterteilt:

1. im Westen: Utrecht, Nord- und Südholland
2. im Süden: Zeeland, Nordbrabant und Limburg
3. im Osten: Flevoland, Gelderland und Overijssel
4. im Norden: Drente, Groningen und Friesland (Fryslân)

Die Provinz Holland ist so bekannt, weil sie nach dem Sturz Napoleons im 19. Jahrhundert den größten Anteil am wirtschaftlichen Erfolg und am Wohlergehen der Niederlande hatte. Daher sprachen die Menschen im Ausland oft von Holland, wenn sie die Niederlande meinten. Diese Angewohnheit hat bis heute Bestand.

Besonderheiten der niederländischen Sprache

Besonderheiten der niederländischen Sprache

Niederländisch ist eine niederfränkische Sprache. Genau wie die deutsche Sprache gehört sie zum germanischen Zweig der indogermanischen Sprachen. Niederländisch ist also eng mit dem Deutschen verwandt. Das verschafft dir als Lerner einen großen Vorteil gegenüber Anderen.

Hast du zusätzlich Kenntnisse der englischen, dänischen oder schwedischen Sprache fällt dir das Lernen besonders leicht. Auch diese Sprachen sind dem Niederländischen ähnlich und du kannst dein Wissen in bestimmten Situationen übertragen. Du fängst also nicht bei allen Punkten von null an, sondern bist schon mit einigen grammatikalischen Strukturen vertraut. Da viele Vokabeln dem Deutschen und dem Englischen sehr ähnlich sind, erschließt du dir beim Lesen eines niederländischen Textes auch ohne viele Vorkenntnisse den Sinn.

Wie in jeder Sprache, gibt es auch im Niederländischen Besonderheiten. Zu Beginn musst du vor allem grammatikalische Grundlagen und die Aussprache lernen. Auch Vokabeln sind wichtig, damit du dich unterhalten kannst. Folgendes solltest du über die Aussprache, die Vokabeln und die Grammatik der niederländischen Sprache wissen.

Niederländische Aussprache

Niederländische Aussprache

Obwohl viele niederländische Worte so ähnlich geschrieben werden wie deutsche, gibt es in der Aussprache einige entscheidende Unterschiede. Bestimmte Endungen verschluckst du. Zum Beispiel wird das “n” in der Endung “-en” weggelassen. Das Wort endet stattdessen auf ein Schwa [ə]. Andere Buchstaben werden gar nicht ausgesprochen. Beispiele dafür sind:

Goedemorgen! – Guten Morgen!
koude (koffie) – kalter (Kaffee)
oude (man) – alter (Mann)

In allen drei Fällen sprichst du das “d” im Wort nicht aus.

Das Weglassen bestimmter Buchstaben hilft dir dabei, schneller und flüssiger zu sprechen. Es macht das Hörverstehen für Anfänger aber ganz schön schwierig. Zum Lernen ist es wichtig, dass du am Anfang so oft wie möglich gesprochenes Niederländisch hörst. Mit Sicherheit verstehst du noch nicht alles, aber du gewöhnst dich an die Sprachmelodie und hast die korrekte Aussprache im Ohr.

Niederländische Vokabeln

Niederländische Vokabeln

Im Allgemeinen ist es für deutsche Muttersprachler relativ einfach Niederländisch zu lernen. Das hängt auch damit zusammen, dass sich viele Vokabeln in beiden Sprachen ähneln. Zusätzlich weist der Wortschatz des Niederländischen viele Entlehnungen aus dem Englischen auf. Du leitest die Bedeutung von Vokabeln also oftmals davon ab. Dazu gehören zum Beispiel folgende Worte:

de lunch – das Mittagessen
het weekend – das Wochenende
de caravan – der Wohnwagen
de jam – die Marmelade
sorry – Entschuldigung
de tram – die Straßenbahn

Beispiele für Vokabeln, die deutschen Worten sehr ähneln sind folgende:

help – Hilfe
WC – Toilette
Wat kost ….? – Was kostet…?

Das Lernen niederländischer Vokabeln fällt dir bestimmt nicht besonders schwer und du merkst sie dir schnell. Obwohl das Lernen dadurch auf den ersten Blick sehr einfach erscheint, musst du regelmäßig üben und mit Motivation dranbleiben. Tipps zum Vokabeln lernen gibt es hier.

Beherrschst du die 1000 häufigsten Wörter, kennst du bereits etwa 80 Prozent des Alltagswortschatzes und kannst dich mit Einheimischen unterhalten. Tiefgründige Diskussionen verstehst du zwar noch nicht, aber du findest dich ohne Probleme allein im Land zurecht.

Niederländische Grammatik

Bezüglich der Rechtschreibung warten beim Niederländisch lernen keine großen Herausforderungen auf dich. Im Vergleich zu vielen anderen Sprachen ist Niederländisch diesbezüglich nämlich recht einfach. Es gibt nur einige wenige Grundlagen, die du einmal verstanden haben musst.

Die Konjugation regelmäßiger Verben musst du auch nur einmal auswendig lernen und überträgst sie dann immer wieder auf neue Vokabeln. Es gibt allerdings einige Ausnahmen bei unregelmäßigen Verben. Da lernst du die Konjugation am besten gleich mit, wenn du dir die neue Vokabel merkst.

Das Niederländische hat insgesamt drei Artikel, “een” (für alle Formen) als unbestimmten Artikel, sowie “de” (männlich und weiblich) und “het” (sächlich) als bestimmte Artikel. Die Artikel werden im Gebrauch nicht flektiert, sie verändern sich also nicht. Bezüglich der Artikel musst du dir dementsprechend viel weniger merken als beim Lernen anderer Sprachen.

Um ein Gefühl für den Satzbau zu bekommen, empfiehlt es sich von Anfang an möglichst viele niederländische Texte zu lesen. Das vermittelt dir ein gewisses Sprachgefühl und sorgt dafür, dass du in Zukunft selbst ohne Probleme Sätze formulierst.

Niederländisch für Anfänger: Möglichkeiten zum Lernen

Niederländisch lernen auf einer Sprachreise

Es gibt viele verschiedene Möglichkeiten, die niederländische Sprache zu lernen. Für welche du dich entscheidest, hängt auch davon ab, wie viel du ausgeben kannst und ob du viel oder wenig Zeit investieren möchtest. Vielleicht willst du auch eine Zeit lang in den Niederlanden verbringen, um dir vor Ort Sprachkenntnisse anzueignen. Folgende Möglichkeiten hast du, um Niederländisch zu lernen.

Sprachreisen

Am effektivsten lernst du eine Sprache, wenn du eine Zeit lang in dem Land verbringst, in dem sie aktiv gesprochen wird. Bei einem Aufenthalt in den Niederlanden hast du die Möglichkeit, deine erworbenen Sprachkenntnisse direkt vor Ort anzuwenden. Eine der beliebtesten Möglichkeiten für Auslandsaufenthalte mit Lerneffekt sind Sprachreisen. Machst du einfach nur Urlaub in den Niederlanden, bist du wahrscheinlich nicht allein unterwegs und sprichst Deutsch mit deinen Freunden oder kommunizierst auf Englisch mit den Einheimischen.

Bei einer Sprachreise hast du dagegen die Chance, mit deiner Lerngruppe die Kultur vor Ort kennenzulernen und vielleicht sogar Einheimische zu treffen. In den meisten Fällen wohnst du während deines Aufenthalts in einer Gastfamilie, mit der du in deinem alltäglichen Leben auch außerhalb der Sprachschule Niederländisch sprichst. So merkst du gleich, welchen praktischen Nutzen deine Sprachkenntnisse im Alltag haben.

Möchtest du keine Sprachreise machen, aber trotzdem eine Zeit lang in den Niederlanden verbringen, bewirbst du dich als Au-pair oder machst ein Freiwilliges Soziales Jahr im Ausland. So sparst du Geld, hast trotzdem Kontakt zu Einheimischen und lernst schnell Niederländisch.

Niederländischkurs an Hochschulen und Akademien

Sprachkurs an Hochschulen und Akademien

Möchtest du nicht gleich ins Ausland gehen, erkundigst du dich am besten an Universitäten nach Sprachkursen und anderen Angeboten. An den meisten Universitäten ist das Angebot vielfältig. Es werden beliebte Sprachen wie Französisch oder Spanisch angeboten, aber häufig auch außergewöhnlichere Sprachen wie Norwegisch, Japanisch oder Indonesisch.

Niederländischkurse werden ebenfalls an vielen Universitäten angeboten. Obwohl Seminare für außergewöhnliche Sprachen meistens nicht ganz so beliebt sind wie andere Kurse, solltest du dich möglichst frühzeitig um einen Platz bemühen. Nach Ablaufen der Einschreibefrist ist meistens nur ein Beginn zum nächsten Semester möglich. Außerdem haben einige Kurse eine begrenzte Teilnehmerzahl, die bei ausgefallenen Sprachen oft kleiner ist als bei gängigen Sprachen.

Als Student fragst du im Studierendensekretariat, ob du dir Studienpunkte für den Besuch des Sprachkurses anrechnen lassen kannst. Bist du ein externer Bewerber, kommen womöglich Kosten auf dich zu. Informiere dich darüber, bevor du dich für den Kurs einträgst.

Wirst du an der Universität nicht fündig, informierst du dich am besten an Volkshochschulen. Erkundige dich, ob es in deiner Stadt einen Niederländischkurs gibt. Kurse an Volkshochschulen eignen sich besonders für Berufstätige, da der Unterricht meistens abends oder am Wochenende stattfindet. Eventuell hast du am Ende des Kurses sogar die Möglichkeit eine Prüfung zu machen, die dein Sprachniveau bestätigt.

Willst du nicht nur einen Sprachkurs belegen, sondern auch die Kultur und Literatur des Sprachraums kennenlernen, hast du die Möglichkeit ein Studium zu beginnen. Dabei entscheidest du dich zwischen einem Präsenz- und einem Fernstudium. Letzteres bringt räumliche und zeitliche Unabhängigkeit und Flexibilität mit sich. In einem Fernstudium lernst du nämlich so, wie du willst, und hast dadurch weniger Stress als bei einem Präsenzstudium. Persönlich anwesend sein musst du nur für einige wenige Prüfungen.

Online Niederländisch lernen

Online Niederländisch lernen

Lernst du gerne alleine und selbstständig, informierst du dich online über Angebote. Im Internet findest du zahlreiche Möglichkeiten zum Niederländisch lernen. Je nachdem wie umfangreich und wie seriös die Angebote sind, kosten sie unterschiedlich viel. Bist du fortgeschritten, musst du in der Regel mehr Geld investieren als ein Anfänger. Willst du wirklich Erfolg haben, solltest du bereit sein, einen angemessenen Preis zu zahlen.

Halte Ausschau nach Übungen mit Audiobeispielen. So trainierst du von Anfang an dein Hörverständnis und machst nicht so viele Fehler bei der Aussprache. Willst du deine Aussprache gezielt üben, suchst du dir am besten ein Programm, bei dem du Wörter und Sätze einsprechen kannst. Danach analysiert es deine Aussprache genau und du bekommst individuelles Feedback.

Egal für welches Angebot du dich entscheidest, in jedem Fall brauchst du eine Menge Ausdauer und Selbstdisziplin. Plane jeden Tag fünf bis zehn Minuten zum Üben ein, sonst machst du keine Fortschritte.

Niederländisch lernen mit einer App

Niederländisch lernen mit einer App

Willst du auch unterwegs und zwischendurch immer wieder ein bisschen lernen, eignen sich spezielle Sprachlern-Apps für das Smartphone oder das Tablet besonders gut. Auch in diesem Bereich gibt es kostenlose und kostenpflichtige Angebote. Viele Apps gewähren dir einen gratis Probemonat, in dem du einmal alles ausprobieren kannst und danach entscheidest, ob dir die spezielle Methode zusagt.

Mit einer App bist du sehr flexibel und übst immer dann, wenn du Zeit und Lust dazu hast. So nutzt du Wartezeit effektiv und erweiterst deinen niederländischen Wortschatz immer mehr. Mit speziellen Vokabeltrainer-Apps lernst du zwischendurch in kleinen Einheiten neue Wörter und Übersetzungen kennen. Einige Apps analysieren deine Aussprache anhand der Aufzeichnung deiner Stimme. Du lernst also nicht nur richtig Niederländisch zu schreiben, sondern auch zu sprechen.

Lern-Apps erinnern dich in der Regel per Benachrichtigung an deine nächste Übungseinheit. Diese Funktion solltest du unbedingt aktivieren. Bei Anfängern kommt es nämlich immer wieder vor, dass sie vergessen bestimmte Aufgaben zu erledigen. Hier geht es zum Testbericht der Sprachlern-App Babbel.

Kostenlos Niederländisch lernen

Gerade als Anfänger stehen dir zahlreiche kostenlose Lernangebote offen. Kostenpflichtige Onlineprogramme und Sprachlern-Apps kannst du in der Probeversion umsonst testen. Allerdings ist dieses Angebot meist nur für eine begrenzte Zeit nutzbar.

Außerdem lohnt es sich, nach Websites Ausschau zu halten, die die Grundprinzipien der niederländischen Grammatik vermitteln. Oft gibt es da Wörterbücher und Konjugationsaufgaben zum Lernen der Verben. Lernst du alleine, möchtest dich aber dennoch mit anderen Lernern austauschen, bietet sich in sozialen Netzwerken die Gelegenheit dazu.

Hast du schon Grundkenntnisse der niederländischen Sprache, solltest du darüber nachdenken ein bisschen Geld für einen Kurs auszugeben. Das kostenlose Angebot für Fortgeschrittene ist nämlich sehr beschränkt.

Niederländisch lernen in deiner Freizeit

Niederländisch lernen in deiner Freizeit

Vielleicht nimmst du es mit dem Lernen aber auch nicht ganz so ernst. Oder du willst die Sprache erst einmal kennenlernen, bevor du dich für einen Niederländischkurs anmeldest. Dann bieten sich auch in deiner Freizeit kreative Möglichkeiten, deine Sprachkenntnisse zu erweitern. Am meisten Spaß macht das Lernen, wenn du es mit Dingen verbindest, die du sowieso gerne machst. Wir geben dir im Folgenden Tipps, wie das klappt.

Niederländische Bücher lesen

Da Niederländisch dem Deutschen sehr ähnlich ist, fällt es dir auch als Sprachanfänger nicht schwer einfache Bücher auf Niederländisch zu lesen. Hast du gerade erst mit dem Lernen begonnen, eignen sich vereinfachte Versionen von Kinderbüchern besonders gut. Bei diesen Ausgaben verstehst du schon viel, auch wenn du nur ein begrenztes Vokabular hast.

Egal ob du ein Kinderbuch oder ein Buch für Erwachsene liest, es ist immer eine gute Idee ein Wörterbuch bereit zu legen. Stolperst du beim Lesen über eine Formulierung oder hast Verständnisprobleme, schlägst du das fehlende Vokabular sofort nach.

Niederländische Hörbücher hören

Bist du absoluter Anfänger, ist diese Idee vielleicht ein bisschen zu schwierig für dich. Hast du aber schon ein paar Grundkenntnisse, verstehst du mit Sicherheit mehr, als du denkst. Am besten suchst du ein Hörbuch aus, das du schon kennst. Vielleicht hast du das passende Buch auch schon gelesen. Dann ist dir der Gesamtzusammenhang nicht fremd und du erschließt dir einzelne Vokabeln leichter.

Es gibt auch spezielle Hörbücher, die extra für Sprachanfänger produziert sind. Diese Hörbücher existieren mit unterschiedlichen Sprachniveaus, die du entsprechend deinem persönlichen Kenntnisstand auswählst.

Tamdempartner suchen

Am schnellsten lernst du Niederländisch, wenn du selbst ganz viel sprichst. Eine gute Möglichkeit dazu bietet ein Tandempartner. Über Sprachinstitute an Universitäten oder Portale in sozialen Medien werden regelmäßig Kontakte vermittelt. Du lernst einen niederländischen Muttersprachler kennen, der gerne Deutsch lernen will und triffst dich fortan regelmäßig mit ihm. Dabei unternehmt ihr gemeinsam etwas, das euch Spaß macht. Gute Möglichkeiten sind zum Beispiel Waldbaden, Kuchen essen oder Bouldern.

Bei euren Treffen unterhaltet ihr euch abwechselnd auf Deutsch und auf Niederländisch. Damit die Methode Erfolg hat, brauchst du also schon ein paar Grundkenntnisse der niederländischen Sprache. Indem ihr euch gegenseitig verbessert und euch neue Vokabeln beibringt, unterstützt ihr den Lernprozess der anderen Person und macht gleichzeitig selbst Fortschritte.

Typische Anfängerfehler beim Niederländisch lernen

Typische Anfängerfehler beim Niederländisch lernen

Als deutscher Muttersprachler lernst du Niederländisch besonders leicht. Allerdings gibt es ein paar Dinge, die du beachten musst, um Missverständnisse zu vermeiden. Insbesondere Sprachanfänger treten immer wieder in die gleichen Fettnäpfchen. Folgende Dinge solltest du beim Niederländisch lernen vermeiden.

Auf Falsche Freunde hereinfallen

Das Niederländische ist dem Deutschen sehr ähnlich. Dementsprechend gibt es auch einige Vokabeln, die genauso geschrieben werden wie im Deutschen oder zumindest sehr ähnlich sind. In vielen Fällen ist das hilfreich, denn du kannst dir die Worte viel einfacher merken.

Allerdings lässt sich nicht alles eins zu eins übersetzen. Es gibt auch sogenannte Falsche Freunde, also Worte, die im Deutschen und Niederländischen sehr ähnlich klingen, aber etwas vollkommen anderes bedeuten. Dazu gehören zum Beispiel:

deftig – deftig (Bedeutung: vornehm, anständig)
brutal – brutaal (Bedeutung: vorlaut, frech)
gierig – gierig (Bedeutung: geizig)

Nicht nachfragen

Egal, ob dir eine Frage überflüssig vorkommt oder nicht: Stelle sie in jedem Fall. Verstehst du im Sprachkurs etwas nicht oder drückt sich dein Tandempartner kompliziert aus, musst du unbedingt nachfragen.

Am Anfang ist es ganz natürlich, dass du noch nicht alle Vokabeln kennst und sie eventuell auch nicht selbstständig im Wörterbuch findest. Mit Sicherheit ist dein Tandempartner froh, wenn er dir helfen kann. Daher solltest du dich in keinem Fall für zu viele Fragen schämen. Vielmehr lernst du Schritt für Schritt aus deinen eigenen Fehlern. Beim nächsten Mal vermeidest du sie dann.

10 votes, average: 4,50 out of 510 votes, average: 4,50 out of 510 votes, average: 4,50 out of 510 votes, average: 4,50 out of 510 votes, average: 4,50 out of 5 (10 votes, average: 4,50 out of 5)
You need to be a registered member to rate this.
Loading...