Skip to main content

Russisch lernen: Das 1×1 für die ersten Schritte

Russisch lernen

Russisch gehört sicherlich nicht zu den leichtesten Sprachen, stellt jedoch für viele eine willkommene Abwechslung zu anderen Sprachen dar, die sich oftmals ähneln und weit verbreitet sind. Sollen die Fremdsprachenkenntnisse für den beruflichen Weg erworben werden, macht sich Russisch oftmals besser auf dem Lebenslauf als spanisch oder italienisch. Gerade in international tätigen Unternehmen werden Mitarbeiter mit Russisch-Kenntnissen häufig händeringend gesucht und die Fremdsprache kann dabei unterstützen, die Karriereleiter nach oben zu klettern.

Russisch ist nicht nur auf Grund der Aussprache eine Herausforderung, sondern schon allein deshalb, weil kyrillisch geschrieben wird. Neben der Sprache an sich, wird hier also gleich noch eine neue Schrift gelernt. Und nicht nur für den Beruf lohnt es sich, diese Sprache zu lernen. Russisch ist zudem unter den Top 10 der meist genutzten Sprachen in der Welt und somit auch auf Reisen immer wieder nützlich. Zudem ist die russische Sprache auch in kultureller Hinsicht überaus interessant. Viele der großen Schriftsteller stammen aus Russland und auch im Bereich des Balletts hat das Land viele Talente hervorgebracht. Lernt man russisch, findet man einen ganz neuen Zugang zu Kunst und Kultur des Landes.

Russisch in der Welt – Verbreitung und Unterschiede

Die russische Sprache öffnet einem mehr Türen in der Welt als oftmals angenommen wird. Mehr als 210 Millionen Menschen weltweit sprechen diese Sprache, wobei etwa 150 Millionen davon Muttersprachler sind. Somit gehört Russisch zu den Weltsprachen und ist auch in Europa eine der meistverbreiteten Sprachen. Da die Russen ein sehr reisebegeistertes Volk sind und gern neue Länder und Kulturen erforschen (und auch oft in andere Länder auswandern), findet man überall auf der Welt russischsprechende Menschen. In Europa ist die russische Sprache vor allem in Deutschland häufig zu hören, ansonsten finden sich aber auch viele Russen in den USA und in Israel.

Die Russische Sprache wird in den Nachfolgestaaten der Sowjetunion noch immer als offizielle Amtssprache geführt. Sprachliche Abwandlungen, also Dialekte, sind auch in Russland zu finden. Nord-, Mittel- und Südrussland sprechen leicht unterschiedliches Russisch – die Dialekte sind allerdings nicht so stark, dass sich die Sprecher nicht miteinander verständigen könnten. Meist ist nur die Betonung eine andere. Dem Russisch sehr ähnlich sind die Mischsprachen Ukrainisch und Weißrussisch. Sogar im Deutschen finden sich eine Wörter russischen Ursprungs, wie beispielsweise „Steppe“, „Zobel“ oder auch „Pogrom“.

Russisch sprechen: Aussprache und Besonderheiten

Viele, die gerade die russische Sprache lernen, empfinden es als sehr angenehm, dass Schrift und Aussprache im Russischen nicht weit auseinander liegen. Die meisten Wörter werden also fast genauso ausgesprochen, wie sie auch geschrieben werden. Es ist jedoch nicht immer so einfach, denn hin und wieder ergeben bestimmte Buchstabenkombinationen auch andere Laute und auch nicht immer wird derselbe Buchstabe in allen Wörtern gleich ausgesprochen.

Darüber hinaus gibt es im Russischen keine festen Betonungen. In der Praxis könnten also Wörter auf jeder Silbe betont werden. Daher ist es wichtig, sich die Betonung der einzelnen Wörter gleich beim Lernen der Vokabeln mit einzuprägen. Dort werden sie in der Lautschrift mit einem Akzent-Zeichen dargestellt, so dass es einfacher zu erkennen ist.

Russische Vokabeln

Es gibt so einige Sprachen, bei denen das Vokabeln lernen zur unliebsamen Aufgabe wird. Gerade die französische Sprache kann mit der Grammatik schon die Nerven strapazieren und die Konjugationen waren nicht selten der Grund, das Lernen der Sprache aufzugeben. Im Russischen ist das etwas einfacher und einzig die Besonderheit, dass Verben zwei unterschiedliche Formen haben, mit denen angezeigt wird, ob sie vollendet oder unvollendet sind, kann anfangs etwas verwirrend sein. Dafür gibt es jedoch in der russischen Sprache nur drei Zeiten: Präsens (Gegenwart), Präterium (Vergangenheit) und Futur (Zukunft) – das erleichtert das Konjugieren sehr.

Eine weitere Besonderheit ist, dass es im Russischen keine Artikel gibt. Zu welchem Geschlecht (Neutrum, Femininum oder Maskulinum) ein Substantiv gehört, lässt sich in der russischen Sprache stattdessen anhand der Endung des Wortes erkennen. Wie ein Wort endet, hängt aber auch davon ab, ob der Wortstamm mit einem harten oder weichen Konsonanten endet. Klingt verwirrend? Ist es nur am Anfang – die Regeln in der russischen Grammatik sind recht logisch und lassen sich somit auch gut lernen.

Russisch lernen auf Sprachreisen

Es gibt viele verschiedene Arten, wie eine neue Sprache gelernt werden kann. Sprachreisen werden immer beliebter, da hier nicht nur die Sprache selbst, sondern auch die Kultur kennengelernt wird. Außerdem ist vieles leichter zu lernen, wenn es auch gleich im Alltag anzuwenden ist. Neben klassischen Sprachreisen mit Unterbringung in Hotels oder auch Gastfamilien, werden inzwischen auch Intensivkurse (auf Wunsch mit Einzelunterricht) oder auch ganz andere Programme, wie beispielsweise Freiwilligenarbeit mit integriertem Sprachkurs angeboten.

Sprachreisen sind auf den ersten Blick nicht immer die günstigste Art, eine neue Sprache zu lernen. Jedoch lernt man Sprachen am besten in dem Land, in dem sie auch gesprochen werden und auf Dauer gesehen sind die Kosten teilweise sogar geringer, als wenn verschiedene Grund- und Aufbaukurse an Schulen belegt werden. Zudem bietet sich damit auch die Möglichkeit, wunderschöne Städte wie Moskau oder auch St. Petersburg kennenzulernen.

Russischen lernen an Hochschulen und Akademien

Hierzulande bieten viele Sprachakademien das Erlernen der russischen Sprache an. Darüber hinaus haben Universitäten oft auch ein Slavisches Institut angeschlossen, in dem nicht nur die russische Sprache, sondern auch Kultur auf dem Lehrplan stehen. Zudem sind Auslandssemester und auch Praktika in russischen Unternehmen möglich. Auch lassen sich über andere Institutionen Sprachsemester und Sommerkurse direkt an russischen Hochschulen belegen, die teilweise sogar durch Stipendien unterstützt oder vollfinanziert werden.

Russisch online lernen

Wie alle anderen Sprachen, kann natürlich auch Russisch inzwischen online gelernt werden. Es gibt viele verschiedene Programme, die entweder über den Browser oder auf dem Computer installiert dabei helfen, die Sprache zu erlernen. Besonders positiv ist dabei, dass hier inzwischen auch oftmals mit Spracherkennung gearbeitet wird, so dass Fehler in der Aussprache vom Programm erkannt und korrigiert werden.

Wer immer und überall auf die Lerninhalte zugreifen möchte, ist mit einer App fürs Smartphone bestens ausgestattet. Damit lassen sich viele Redewendungen und vor allem Begriffe, die im Alltag nützlich sind, einfach und mit viel Spaß erlernen. Apps sind daher besonders für den Einstieg sehr beliebt, können jedoch auch gut zur Auffrischung oder aber zum Ausbau erster vorhandener Sprachkenntnisse genutzt werden.

Russisch kostenlos lernen: Diese Möglichkeiten gibt es

Nicht immer muss es teuer sein, eine Sprache zu lernen. Online gibt es inzwischen einige kostenlose Kurse, in denen zumindest Basis-Wissen vermittelt wird. Auch gibt es eine Auswahl von Lehrbüchern und anderen Lernmaterialien kostenlos online, so dass jeder ohne großen Aufwand mit dem Erlernen der Sprache beginnen kann. Um das Erlernte zu vertiefen und auch anzuwenden, gibt es auch Tandem-Vermittlungen. In diesem Fall wird der Kontakt zu einem russischen Muttersprachler hergestellt, der selbst die eigene Muttersprache lernen möchte. So hilft man sich gegenseitig und kann voneinander lernen.

Für viele auch sehr attraktiv, sind Podcasts, die dabei unterstützen, eine Sprache zu lernen. Noch vor einigen Jahren gab es ähnliche Programme als Sprachkassetten – heute werden diese Audio-Kurse teilweise kostenlos angeboten und können auch. unterwegs mit dem Smartphone abgespielt werden. Und dann sind da natürlich noch die Videos, die auf bekannten und beliebten Video-Portalen dabei unterstützen, die Sprache zu lernen. Vom russischen Alphabet über die wichtigsten Phrasen für den Urlaub bis hin zum kompletten Kurs ist hier alles dabei.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (9 votes, average: 4,44 out of 5)
Loading...