Skip to main content

Baccarat lernen: Regeln & 5 Strategien für den Sieg

iGaming Experte & Wetten Autor
Aktualisiert:

Baccarat Regeln Lernen

Baccarat gehört zu den großen klassischen Casinospielen. Du willst dein Glück beim Baccarat spielen herausfordern?

Dann solltest du unseren kleinen Ratgeber lesen. Wir haben dir die wichtigsten Baccarat Regeln zusammengestellt. Du bekommst von uns eine Anleitung zum Baccarat online spielen.

Wir zeigen dir, welche Gewinnchancen du hast und geben dir zudem den einen oder anderen strategischen Spiel-Tipp.

Was ist Baccarat?

Baccarat ist ein Kartenspiel, das ähnlich wie Poker oder Blackjack in den Spielbanken mit sechs Paketen französischer Karten (52 Blatt – insgesamt 312 Blatt) gespielt wird.

Echte Baccarat Karten erkennst du an der einfarbigen Rückseite ohne Muster. Es hat sich in den Casinos weltweit eingebürgert, dass mit drei Paketen hellrosa und drei Paketen hellblau gespielt wird.

Cashed-Baccarat

Während es beim Blackjack um die „21“ geht, ist es beim Baccarat das Ziel, die „9“ zu erreichen. Die Karten haben hierfür andere Wertigkeiten. Die Zahlen 2 bis 9 haben den entsprechenden Kartenwert. Das Ass zählt als 1. Die 10, Bube, Dame und König haben im Baccarat-Blatt keinen Wert.

Zur Geschichte des Baccarat-Spiels gibt es verschiedene Erzählungen, deren Wahrheitsgehalt nicht überprüft werden kann. In einigen Baccarat-Spielbeschreibungen der Spielbanken ist zu lesen, dass das Kartenspiel im 16.

Jahrhundert in Neapel erfunden wurde. Andere Forscher und Experten gehen aber davon aus, dass die Ursprünge vom Baccarat Anfang des 19. Jahrhunderts zu finden sind.

Verschiedene Baccarat Varianten

Baccarat ist nicht gleich Baccarat. Es gibt mehrere Varianten mit leicht abweichenden Baccarat Regeln. Die wichtigsten Versionen wollen wir dir kurz vorstellen, damit du weißt, was dich in den besten Online Casinos erwartet.

Chemin de FerPunto BancoBaccarat BanqueEuropäisches BaccaratAmerikanisches BaccaratBaccarat SqueezeDragon Tiger

Chemin de Fer

Baccarat Chemin de Fer ist durch die James Bond Filme bekannt geworden. Zum Spielstart erhalten sowohl die Bank als auch der Spieler zwei verdeckte Karten.

In seriösen Online Casinos kannst du nun entscheiden, ob du eine weitere Karte ziehen willst oder nicht. Der Croupier, also die Bank, hat die gleiche Möglichkeit. Die Auszahlung erfolgt 1:1. Die Gewinnwahrscheinlichkeit deiner Hand beträgt 98,76 %, die der Bank 98,94 %.

Punto Banco

Punto Banco ist die bekannteste Baccarat-Variante, die heutzutage nicht nur in den Spielbanken, sondern in fast allen Online Casinos ohne deutsche Lizenz angeboten wird.

Punto Banco wird mit zwei offenen Karten gespielt, jeweils für die Bank und den Spieler. Hat einer der Gegner eine 8 oder 9, gilt das Spiel sofort als gewonnen.

Hast du einen Wert von 5 oder niedriger, bekommst du eine weitere Karte. Für die Bank gibt es unterschiedlich recht komplizierte Baccarat Tisch-Regeln, die über die weitere Vergabe von Karten entscheiden. Die Baccarat Gewinn-Erwartung unterscheidet sich nicht vom Chemin de Fer.

Baccarat Banque

Baccarat Banque wird nach unserer Erfahrung nur landbasiert gespielt, nicht in den Online Spielotheken. Auch nicht in modernen Casinos ohne Verifizierung. Die Bank (kann ein Spieler sein) teilt die Karten zur linken und zur rechten Seite aus.

In einer Runde finden so zwei Baccarat-Spiele gleichzeitig statt.

Europäisches Baccarat

Beim europäischen Baccarat hast du als Spieler ebenfalls eine Gewinnchance von sehr guten 98,76 %. Das Spiel unterscheidet sich wenig vom Punto Banco, hat aber zwei Besonderheiten.

Hast du eine 5 auf der Hand, musst du keine weitere Karte ziehen. Die Bank indes kann beim European Baccarat immer eine weitere Karte aufnehmen.

Amerikanisches Baccarat

Beim American Baccarat bekommst du eine weitere Karte auch dann, wenn der Wert deines Blattes bereits 5 oder höher ist. Ansonsten unterscheidet sich das Spiel nicht von den bisher beschriebenen Varianten.

Baccarat Squeeze

Baccarat Squeeze gehört zu den beliebtesten Spielen in Online Live Casinos. Die Baccarat Regeln sind unverändert. Der Clou beim Spiel ist die Anzeige der Karten auf dem Tisch.

Baccarat Squeeze

Beim Squeeze ist immer nur ein Teil der Karte zu sehen, was die Spannung beim Spiel erhöht.

Dragon Tiger

Dragon Tiger ist eine vereinfachte Baccarat Variante. Bank und Spieler erhalten in jeder Runde nur eine Karte. Es wird auf die höhere Karte oder ein Unentschieden gewettet.

Dragon Tiger

Beim Dragon Tiger dürfen keine weiteren Karten aufgenommen werden. Es ist eine sehr schnelle Spielvariante, bei der deine Gewinnchance rechnerisch 96,27 % beträgt. Durch das rasante Tempo ist jedoch auch das Risiko einer Spielsucht und finanzieller Verluste besonders hoch.

Wie spielt man Baccarat? Die Spielregeln erklärt 

Abgesehen vom Dragon Tiger bekommst du beim Baccarat immer zwei Karten. Dein Ziel ist es, wie beschrieben, die „9“ – also den Baccarat – erreichen.

Maximal darfst du drei Karten auf der Hand haben. Weitere Aufnahmen sind nicht möglich.

Einsatz festlegen

Vor dem Spiel legst du beim Baccarat online spielen deinen Einsatz für die nächste Runde fest. Wir haben die Erfahrung gemacht, dass in den virtuellen Echtgeld Casinos verschiedene Baccarat Limits angeboten werden.

Du kannst bereits mit einem Einsatz von 50 Cent spielen. An High Roller Tischen sind Spielsumme im vierstelligen Euro-Bereich pro Baccarat-Runde möglich.

Punktauswertung beim Baccarat

Die wichtigste Baccarat Regel haben wir bereits anklingen lassen, die Punktauswertung. Im Gegensatz zum Blackjack kannst du beim Baccarat die Zielmarke – also die 9 – überschreiten.

Hast du beispielsweise eine 5 und 6 auf der Hand, so ergibt dies 11. In diesem Fall wird die erste Ziffer gestrichen, so dass dein Blatt einen Wert von 1 hat. Bei den Karten von 7 und 8, ergibt sich so ein Baccarat-Wert von 5.

Anfangs mag die Baccarat-Punktauswertung etwas verwirrend sein, schwierig ist sie aber nicht.

Ergebnis/Auswertung

Im Ergebnis der Baccarat Spielrunde gibt es drei Ausgangsmöglichkeiten. Die Bank gewinnt, du als Spieler gewinnst oder es gibt ein Remis.

Die Rolle des Dealers

Die Rolle des Dealers

Beim Baccarat nimmt der Dealer aktiv am Spiel teil. Der Croupier verkörpert das Haus oder die Bank. Dies gilt für die landbasierten Spielbanken ebenso wie für die Live Casinos.

Je nach Spielversion gibt es für den Baccarat Dealer unterschiedliche Regeln zum Ziehen von Karten. Ob der Croupier eine weitere Karte aufnehmen darf, ist zum Beispiel auch vom Blatt des Spielers abhängig.

Die genauen Baccarat Regeln für den Dealer sind sehr umfangreich. Sie würden an dieser Stelle unseren Ratgeber sprengen. Wir empfehlen dir vor jedem Spiel, die Baccarat Regeln in den Tischbeschreibungen eingehend zu studieren.

Die Wettmöglichkeiten

Die Wettmöglichkeiten

Die Wettmöglichkeiten bei den Baccarat Regel sind klar. Sinnbildlich kannst du diese sogar mit den Sportwetten Tipps auf Fußballspiele vergleichen. Es gibt den Sieg, das Unentschieden oder die Niederlage.

Wichtige Baccarat-Vokabeln

In unserem kleinen Baccarat Glossar haben wir dir einige wichtige Vokabeln zusammengestellt, auf die du beim Baccarat spielen immer wieder treffen wirst.

  • Action: Bezeichnet den Gesamtbetrag, der in einer Baccarat-Runde eingesetzt wird.
  • Banco: Der italienische Begriff für die Bank, also das Haus.
  • Bankroll: Bezeichnet das Guthaben des Spielers, das für die Baccarat Strategie zur Verfügung steht.
  • Carte: Mit dem Wort Carte signalisiert der Spieler dem Dealer, dass er eine weitere Karte möchte.
  • Cheval: Beim Cheval wird Baccarat mit zwei Händen gespielt. Du gewinnst nur, wenn beide Hände siegreich sind. Bei einem Gewinn und einem Verlust wird die Runde unentschieden gewertet.
  • Face down: Als Face down werden die verdeckten Karten bezeichnet.
  • Edge: Ist ein anderer Begriff für den Hausvorteil des Casinos oder der Spielbank.
  • Face Value: Als Face Value werden alle Baccarat Karten bezeichnet, deren Wert der aufgedruckten Zahl entspricht, also 2 bis 9.
  • Flat Bet: Beim Flat Bet Spiel setzt du konstant in jeder Runde den gleichen Betrag.
  • Hand: Bezeichnet deine Karten.
  • Haus: Ist beim Baccarat der Dealer und/oder das Casino.
  • La Grande: Beim La Grande hast du eine 9 auf deiner Hand.
  • La Petite: Beim La Petite hast du eine 8 auf deiner Hand.
  • Monkey: Monkey Karten sind die 10, Bube, Dame und König – die wertlosen Karten.
  • Repräsentant: Als Repräsentanten werden im angloamerikanischen Raum die Baccarat Spieler bezeichnet.
  • Shuffle Up: Shuffle Up ist der Begriff fürs Mischen der Karten.
  • Taxe: Die Gebühr wird nur in landbasierten Spielbanken berechnet, wenn der Dealer die Runde gewonnen hat.

Tipp

Tipp

Baccarat ist aus unserer Sicht ein einfaches Kartenspiel, das du schnell erlernen kannst. Dein erster Weg sollte aber nicht in eine Spielbank führen. Warum?

Du musst im landbasierten Casino am Baccarat-Tisch sofort eigenes Geld investieren, auch als Anfänger. Du hast keine Möglichkeit, Baccarat in Ruhe und risikolos zu lernen. Unsere Empfehlung ist daher: Entscheide dich für ein Baccarat Online Casino.

In der virtuellen Spielwelt kannst du alle Baccarat-Tische nach Belieben und zeitlich unbegrenzt testen. Im Funmodus spielst du mit Spielgeld. Du lernst und wirst gleichzeitig deine Baccarat Strategie finden. Zudem kannst du dir über einen Casino Bonus zusätzliches Guthaben sichern, um das Spiel zu trainieren.

Die Wahrscheinlichkeiten beim Baccarat

Baccarat gehört nach unseren Erfahrungen nicht nur zu beliebtesten Casinospielen, sondern vor allem zu den profitabelsten Tischspielen überhaupt. Meist hast du eine Gewinnwahrscheinlichkeit von 98,76 %. Je nach Spielformat kann der Hausvorteil sogar noch etwas sinken.

Allein schon aufgrund der hohen Gewinnerwartung lohnt es sich, Baccarat zu spielen. Aber wie spielt man im Casino mit Baccarat?

Ablauf des Spiels

Wer Baccarat gelernt hat und mit Echtgeld spielen will, muss sich online an die folgenden Schritte halten.

Start im Baccarat Casino

Melde dich in einem Online Casino mit Baccarat an. Die Registrierung ist meist innerhalb von zwei oder drei Minuten abgeschlossen.

Start im Baccarat Casino

Im Anschluss zahlst du Geld ein und kannst theoretisch schon loslegen.

Beste Baccarat Variante finden und testen

Ehe du startest, solltest du verschiedene Baccarat-Spiele kostenlos testen. Mach dich mit den Baccarat Regeln vertraut. Du findest so die Variante, die am besten zu dir passt.

Baccarat online spielen

Bestimme vor dem Spielstart deinen verfügbaren Bankroll und lege daraus deine finanzielle Spielstrategie fest. Die Baccarat-Einsätze sollten im Vergleich zu deinen Gesamtguthaben vergleichsweise niedrig sein.

Beispiel zur Gewinnberechnung

Beispiel zur Gewinnberechnung

Die Gewinnberechnung beim Baccarat könnte einfacher nicht sein. Die Auszahlung erfolgt immer 1:1. Spielst du beispielsweise mit einem Einsatz von 20 Euro, so bekommst du im Gewinnfall 40 Euro ausgezahlt, hast also einen Reingewinn von 20 Euro in der Baccarat-Runde erzielt.

Bei einen Unentschieden kannst du deinen Spieleinsatz entnehmen oder für die nächste Runde stehen lassen.

Baccarat Strategien und Tipps

Aus der sehr einfachen Gewinnberechnung ergeben sich die besten Baccarat Strategien. Diese unterschieden sich deutlich von Spielautomaten Tricks, deren Ablauf rein RNG-basiert ist. Da die Auswertung mit der einfachen Chance beim Roulette vergleichbar ist, sind vor allem mathematische Baccarat Systeme zu empfehlen.

  • Martingale Strategie: Beim Martingalen Baccarat System wird der Einsatz nach jedem Verlust verdoppelt, so lange, bis du gewonnen hast.
  • Paroli System: Das Paroli System ist der Gegenspieler zur Martingalen Strategie. Beim Gewinn bleibt der Einsatz gleich, beim Verlust wird der Spielbetrag halbiert.
  • 1-3-2-6 System: Die Strategie wird mit festen Einsätzen gespielt. Ziel ist es vier Mal in Folge zu gewinnen. Beim Verlust beginnt die Einsatzreihe von vorn.
  • Fibonacci System: Bei der Baccarat Fibonacci Strategie wird der Einsatz beim Verlust nach der Zahlenreihe 1, 1, 2, 3, 5, 8, 13 usw. erhöht. Die neue Spielsumme wird aus den letzten beiden Ziffern gebildet. Beim Gewinn wird zwei Steps zurückgerückt.
  • D’Alembert-System: Bei der D’Alembert-Strategie wird beim Verlust um jeweils einen Basiswert erhöht, beim Gewinn um einen Chip (Einsatz) verringert.

Spielregeln von Online Baccarat vs Offline Baccarat

Die Baccarat Regeln vom Online- und Offline Baccarat unterscheiden sich in den Grundzügen nicht. Beim Offline-Spiel kann theoretisch aber jeder Mitspieler in die Rolle der Bank (Kartengeber) schlüpfen.

Online ist diese Rolle immer dem Casino oder dem Live Dealer vorbehalten. Du spielst immer gegen das Haus

Für das Online Baccarat spricht, dass du in den Casinos von Bonusprogrammen profitieren und Spiele wie Slots, Keno oder eben auch Baccarat kostenlos ausprobieren kannst.

Baccarat online lernen und spielen

Baccarat ist kein schwieriges Casinospiel. Wer die Auswertung der Karten einmal verstanden hat, wird beim Spielen keine Probleme haben.

Baccarat online lernen und spielen

Empfehlenswert ist, dass du die Baccarat Regeln online lernst. Nutze dazu die kostenlosen Baccarat-Spielangebote der Online Casinos.

Obwohl es mehrere Baccarat Varianten gibt, sind die Spielregeln fast immer gleich. Für das Baccarat spielen online oder offline spricht vor allem die hohe Gewinnwahrscheinlichkeit, die über vergleichbaren Casinospielen liegt.

1 vote, average: 5,00 out of 51 vote, average: 5,00 out of 51 vote, average: 5,00 out of 51 vote, average: 5,00 out of 51 vote, average: 5,00 out of 5 (1 votes, average: 5,00 out of 5)
You need to be a registered member to rate this.
Loading...

Auch interessant für dich

Ähnliche Beiträge