Skip to main content

Handlesen: Die 4+4 wichtigsten Handlinien und ihre Bedeutung

Deine Hände verraten mehr über deine Persönlichkeit und dein Leben, als du denkst. Welche wichtigen Handlinien, Hügel und Formen es gibt und was sie bedeuten, erfährst du in unserer Anleitung zum Handlesen.

Was ist Handlesen?

Was Handlesen ist

Beim Handlesen denken viele an Wahrsagerinnen auf Jahrmärkten. Tatsächlich ist die Chirologie keine messbare Wissenschaft, sondern wird der Esoterik zugeordnet. Allerdings geht es dabei weniger um Wahrsagerei, sondern darum, mehr über die Persönlichkeit des Menschen, seine Stärken, Schwächen, Herausforderungen, Begabungen und Potenziale herauszufinden. Wissenschaftlich erwiesen ist aber, dass in den Händen tausende von Nerven enden und sich aus ihnen tatsächlich der Charakter eines Menschen ablesen lässt.

In den Händen des Menschen soll auch seine ganz eigene Geschichte stehen. Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft können entsprechend interpretiert, aber nicht wahr gesagt werden. Den Linien, Falten und kleinen Hügeln in unseren Handinnenflächen schenken wir normalerweise nicht viel Bedeutung. Wie Fingerabdrücke oder Handschriften sind aber auch diese niemals identisch und eignen sich deshalb hervorragend, um mehr über dich selbst und bestimmte Lebensthemen zu erfahren. Sinn des Handlesens ist es, die verschiedenen Zeichen der Hände zu erkennen, zusammenzusetzen und anschließend deine Persönlichkeit weiterzuentwickeln und dein Bewusstsein zu erweitern.

Geschichte des Handlesens

Auch wenn viele dem Handlesen kritisch gegenüberstehen und es als Hokuspokus abtun, hat das Handlesen eine jahrtausendealte Tradition, die bis heute überdauert und noch immer viele Menschen fasziniert. Wie weit genau die Geschichte des Handlesens zurückreicht, ist nicht genau belegt. Die Kunst des Handlesens war und ist aber in fast allen Kulturkreisen bekannt. Schon die alten chinesischen, ägyptischen, griechischen, babylonischen und indischen Hochkulturen sollen die Handlesekunst beherrscht haben.

Erste Überlieferungen stammen aus dem antiken Griechenland und dem römischen Reich. Bereits Platon und Aristoteles sollen diese uralte Erfahrungswissenschaft gelehrt und angewandt haben. Um sicherzugehen, dass ihre Feldherren verlässlich und treu waren, prüften sogar die römischen Herrscher Augustus und Caesar deren Hände. Die “Wissenschaft der Hand” war bis zum Ende des 18. Jahrhunderts an manchen deutschen Universitäten sogar ein Studienfach, bis das Wissen um die Kunst des Handlesens während der Industrialisierung immer mehr an Bedeutung verlor.

Unterschied zwischen Chirologie und Chiromantie

Unterschied zwischen Chirologie und Chiromantie

Beim Handlesen unterteilt man grundsätzlich in die Chirologie und Chiromantie. Beide Begriffe stammen von dem altgriechischen Wort “cheír”, was Hand bedeutet.
Bei der Chirologie (altgriechisch “lógos” = Lehre) geht es darum, mithilfe der Handlinien, Hand- und Fingerform, Fingernägel und der Beschaffenheit der Haut, Aussagen über deinen Charakter, deine Begabungen, Potenziale, Stärken, Schwächen und deine Gesundheit und sogar über mögliche Herausforderungen zu treffen. Die Methode der Chirologen basiert auf Vergleichen und wissenschaftlichen Erkenntnissen.

Bei der Chiromantie (altgriechisch “manteía” = Weissagung) handelt es sich zwar nicht explizit um Wahrsagerei, aber um eine Art Zukunftsdeutung, da sie einen Zeitfaktor mit einbezieht. Aufgrund der einzelnen Linien, Zonen und deren Beschaffenheit möchte man verschiedene Lebensphasen und Ereignisse erkennen können.

Anwendungsgebiete des Handlesens

  • Charaktereigenschaften und Persönlichkeitsmerkmale
  • Erkenntnisse über dich selbst
  • Schwächen, Stärken, Potenziale und Begabungen identifizieren
  • Veränderung der Lebensumstände (Beziehung, Beruf, Finanzen, Gesundheit)
  • Lebensziele
  • Wahrnehmung in der Öffentlichkeit
  • Familiäre Veranlagung
  • Bevorstehende Herausforderungen

Zuverlässigkeit des Handlesens

Vor allem, wenn du dich mithilfe unserer Anleitung selbst als Handleser versuchst, solltest du mit der Interpretation deiner Handlinien eher vorsichtig sein. Du brauchst zwar keine besonderen Fähigkeiten, aber etwas Übung, Feingefühl und einen gesunden Menschenverstand. Erfahrene Handleser wissen ganz genau, wie sie Handlinien und andere Merkmal der Hände mit dem bereits Erlebten der Person sinnvoll in Verbindung setzen können.

Ein Handleser wird dir niemals Entscheidungen abnehmen, dich vor einem einem schlimmen Schicksal warnen oder dir gar Angst einjagen. Mithilfe der Handanalyse kann er sich aber ein Bild über deine Persönlichkeit und deinen Charakter machen und gemeinsam mit dir Lösungen für eventuell auftretende Probleme oder Herausforderungen erarbeiten. Auch wenn seriöse Handleser keine Wahrsager sind und dir nicht deine Zukunft voraussagen, können dich die gewonnen Erkenntnisse inspirieren und dir dabei helfen, deinen zukünftigen Lebensweg zu gestalten.

Doch auch du selbst kannst dir die wichtigsten Grundkenntnisse aneignen und die ein oder andere Erkenntnis aus deinen Händen gewinnen. Wir sagen dir, worauf du achten solltest und was die Linien und Zonen bedeuten.

Darauf solltest du beim Handlesen achten

Damit du die Handinnenflächen besonders gut betrachten kannst, solltest du die Handrücken auf einem Tisch ablegen und für eine gute Beleuchtung sorgen. Beim Handlesen betrachtest du die Position, Länge und den Verlauf der Handlinien und Hügel. Welche das genau sind und was sie bedeuten, erklären wir dir später. Zudem solltest du darauf achten, wie gut oder schlecht die Linien und Hügel hervorstechen. Breite Linien erkennst du gut, wenn du deine Hände spreizt, während du die feinen Handlinien und Handhügel besser erkennen kannst, wenn du deine Hände leicht krümmst.

Die rechte oder linke Hand zum Handlesen?

Die linke oder die rechte Hand zum Handlesen?

Wie du vielleicht weißt, steuert deine rechte Gehirnhälfte deine linke Körperseite und deine linke Gehirnhälfte deine rechte Körperseite. Während deine linke Gehirnhälfte für das logische Denken und Bewusste zuständig ist, spielen sich Emotionen und das Unbewusste in deiner rechten Gehirnhälfte ab. So wichtig, wie beide Gehirnhälften für das Denken sind, so wichtig sind auch beide Hände für die Analyse beim Handlesen. Auch wenn oft dazu gerate wird, aus der dominanten Hand zu lesen, so ist es wichtig, aus beiden Händen zu lesen und die Informationen daraus zu verknüpfen.

Die rechte Hand oder auch die Entwicklungshand zeigt das Bewusste, deinen bisherigen Lebensverlauf, Erlebnisse aus deiner Vergangenheit, Gegenwart und deine Pläne. Die linke Hand, auch Erbhand, gibt Aufschluss über das Unbewusste, deine ursprünglichen Anlagen und was dich im Leben im erwartet. Sie ist die familiäre und intime Seite, wohingegen die rechte Seite zeigt, wie du in der Öffentlichkeit wahrgenommen wirst. Die linke Hand gibt dir Hinweise über eventuell verborgene Talente, die Rechte verrät dir, was du aus ihnen machen kannst.

Gibt es gravierende Unterschiede zwischen der aktiveren und dominanten Hand, die deine aktuelle Situation anzeigt und der passiven Hand, die vererbte Strukturen und Vergangenes symbolisiert, könnte das darauf hindeuten, dass du alte Strukturen hinter dir gelassen und dich weiterentwickelt hast.

Die Bedeutung der Handform beim Handlesen

Beim Handlesen geht es um mehr, als um die Deutung und Interpretation der Handlinien in der Handinnenfläche. Schon aus der Form deiner Hand und deiner Finger lassen sich Aussagen über deine Persönlichkeit, Talente und Stärken treffen. Dazu betrachtet man die Länge, Dicke, Breite und Symmetrie der einzelnen Finger- und Handbereiche. Beim Handlesen geht man nämlich von außen nach innen. Das bedeutet, dass man mit der Form der gesamten Hand beginnt und mit den Handlinien endet. Insgesamt unterscheidet man zwischen vier Handformen. Die Fingerlänge und Handtellerform entscheiden, welchem Element deine Hand zugeordnet wird.

Handform Feuer

Diese Handform ist durch eine rechteckige Handfläche und kurze Finger gekennzeichnet. Die Handfläche ist zudem länger, als die Finger. Obwohl der Handteller rechteckig ist, wirkt er eher breit. Die Finger wirken dagegen eher lang, obwohl sie im Vergleich zum Handteller tatsächlich kürzer sind.

Wenn du ein Mensch mit einer Feuerhand bist, dann liebst du es, Dinge zu verändern, Entwicklungen und Verbesserungen voranzutreiben, bist innovativ und extrovertiert. Stillstand ist dein größter Feind. Du lässt dir ungerne etwas sagen, sondern nimmst lieber selbst das Heft des Handels in die Hand und leitest andere. Dabei kommunizierst du einfühlsam. Du kannst zwar egoistisch, aber auch großzügig sein. Für dich gilt der Spruch: Angriff ist die beste Verteidigung. Du bist lebhaft und zielstrebig, aber auch ungeduldig. Temperament, Leidenschaft und Impulsivität zeichnen dich eben so aus, wie Mut und Abenteuerlust.

Handform Erde

Diese Handform ist durch eine breite und quadratische Handinnenfläche und kurze, ungefähr gleich lange Finger gekennzeichnet. Der Handteller ist nicht nur breit, sondern auch dick und wirkt dadurch sehr massiv.

Bist du ein Mensch mit einer Erdhand, verfügst du über eine gute Gesundheit und ein robustes Immunsystem. Im Gegensatz zu Menschen mit einer Feuerhand, stehst du Neuerungen skeptisch gegenüber und hältst lieber an Altbewährtem fest, bevorzugst Routinen und feste Abläufe. Das kann hin und wieder engstirnig und zwanghaft wirken. Bodenständigkeit, Verlässlichkeit und Stärke zeichnen dich aus. Du vertrittst klare Werte, bist fleißig und familienbewusst. Du bist zwar eher zurückhaltend, sachlich und kurz angebunden, blühst in deiner gewohnten Umgebung aber auf. Hast du dir ein Ziel gesetzt, verfolgst du dieses mit viel Ausdauer und großem Durchhaltevermögen.

Handform Luft

Die Handform ist durch eine quadratische, nicht ganz so breite Handinnenfläche und lange Finger gekennzeichnet. Die Finger sind zwar lang, aber nicht sehr dünn. Die Handfläche wirkt breit und einigermaßen dick und ist kürzer, als die Finger.

Wenn du eine Lufthand besitzt, bist du hilfsbereit, umsichtig und freundlich. Du bist gesellig, kannst dich auf Anhieb mit jedem gut unterhalten und kommst dabei sehr höflich und gebildet rüber. Du bist detailversessen und liebst es, Dinge zu planen, zu organisieren und Konzepte und Strategien zu entwickeln. Hin und wieder kommt die Umsetzung aber etwas zu kurz. Deine Schwächen verbirgst du gerne hinter deinen Theorien und Konzepten oder vertuschst sie wortgewandt und schlagfertig mit deinem Kommunikationstalent. Gelegentlich neigst du zur Überheblichkeit und wirkst gehässig und oberflächlich.

Handform Wasser

Diese Handform ist durch eine lange, rechteckige Handinnenfläche und lange, filigrane Finger gekennzeichnet. Dein Handteller und deine Finger sind nicht nur lang, sondern auch schmal. Die Wasserhand ist die zierlichste der vier Handformen.

Bist du ein Mensch mit einer Wasserhand, bist du eher sensibel und tiefgründig. Du legst zwar großen Wert auf Eleganz und Stil, bist dabei aber zurückhaltend und unaufdringlich. Leidenschaft und Feingefühl zeichnen dich ebenso aus, wie deine Anpassungsfähigkeit. Letztere führt aber nicht selten dazu, dass du dich ausgenutzt und missverstanden fühlst. Dein Feingefühl und deine Tiefsinnigkeit machen dich auf der einen Seite zu einem lösungsorientierten und fürsorglichen Menschen mit hohen sozialem Engagement. Können dich auf der anderen Seite aber auch überempfindlich und ängstlich machen und zu einem übersteigerten Bedürfnis nach Sicherheit beitragen. Du handelst intuitiv und verlässt dich gerne auf dein Bauchgefühl, bist kreativ und fantasievoll.

Die Bedeutung der Handhügel beim Handlesen

Kleinen Wölbungen oder Berge auf der Handinnenfläche werden als Handhügel bezeichnet. Sie sind nach den Planeten benannt. Ihnen werden bestimmte Qualitäten zugesprochen und sie symbolisieren die treibenden Kräfte des Lebens. Hier gilt: Je stärke die Ausprägung des Handhügels, desto stärke die ihr zugesprochenen Qualitäten. Den größten Einfluss auf dich und deine Persönlichkeit haben die Berge mit der stärksten Ausprägung. Die Hügel treten besonders gut hervor und lassen sich leichter erkennen, wenn du Hand etwas hohl machst.

  • Der Venusberg ist der Hügel unterhalb des Daumens und steht für Liebe und Sexualität, Genuss- und Liebesfähigkeit, Leidenschaft und Temperament, Lebenslust und Vitalität, Harmoniebestreben und Familiensinn.
    Ein kleiner Venusberg steht für Vergnügungssucht, Promiskuität und geringe Ausdauer.
  • Der Jupiterberg ist der Hügel unterhalb des Zeigefingers und steht für Intelligenz, Ehrgeiz, Durchsetzungsvermögen und Dominanz, Geschäftssinn, Führungsqualitäten, Kraft und Selbstbewusstsein, eine Neigung zur Eitelkeit und Arroganz.
    Ein kleiner Jupiterberg deutet auf geringes Selbstbewusstsein und Unzuverlässigkeit hin.
  • Der Saturnberg ist der Hügel unterhalb des Mittelfingers und steht für Verantwortungsbewusstsein und Pflichtgefühl sowie eine Vorliebe für Geborgenheit und Sicherheit, Ernsthaftigkeit, Nachdenklichkeit und Melancholie, Schüchternheit und Sparsamkeit.
    Ein kleiner Saturnberg zeigt einen Hang zur Oberflächlichkeit und zum Chaos.
  • Der Apolloberg ist der Hügel unterhalb des Ringfingers und steht für Erfolg und Geld, Spiel und Spaß, aber auch für Temperament, Kreativität, Gutmütigkeit und Stolz, einen Hang zum Luxus und einen ausgeprägten Kunst- und Schönheitssinn.
    Ein kleiner Apolloberg steht für Bequemlichkeit.
  • Der Merkurberg ist der Hügel unterhalb des kleinen Fingers und steht für einen großen Mitteilungsdrang und Kommunikationsstärke, Geschäftssinn, gute Intuition, Menschenkenntnis und Taktgefühl.
    Ein kleiner Merkurberg steht für Verlegenheit und eine schüchterne Persönlichkeit
  • Der Mondberg ist der Hügel gegenüber des Venusbergs und steht für Kreativität und Fantasie, eine ausgeprägte Vorstellungskraft, eine gute Wahrnehmungsfähigkeit, Intuition und Empfindsamkeit sowie das Verlangen nach Geborgenheit.
    Ein kleiner Mondberg steht für einen Mangel an Gefühlen und kreativem Tatendrang.

Die vier Hauptlinien beim Handlesen

Obwohl unsere Handflächen viel über unseren Charakter und unsere Persönlichkeit sagen, schenken wir den Falten und Linien dort selten große Aufmerksamkeit. Das soll sich nun ändern. Wenn du aus den Händen lesen möchtest, solltest du wissen, welche Haupt- und Nebenlinien es gibt und was sie bedeuten. Zu den wichtigsten Linien gehören die Kopflinie, die Herzlinie, die Lebenslinie und die Schicksalslinie. Während der Verlauf und die Position der Linien die Informationen widerspiegelt, deutet die Beschaffenheit der Handlinien auf den energetische Zustand der Person hin.

Kopflinie

Kreatives Chaos oder analytisches Denken? Gefühlsbetont oder rational? Je nach Ausprägung steht die Kopflinie für eine positive Einstellung, Konzentrationsfähigkeit und Intelligenz. Weist sie starke Verästelungen auf, steht sie für Fantasie und Kreativität. Die Kopflinie verläuft waagerecht zwischen Daumen und Zeigefinger über die Handinnenfläche und liegt oberhalb der Kopflinie und unterhalb der Herzlinie. Sie symbolisiert den Intellekt und die Nutzung des Verstandes. An ihr kannst du Informationen über Rationalität, Fantasie, Intelligenz, Konzentrationsvermögen und Denkprozesse ablesen.

  • Ist die Kopflinie sehr tief, spricht dies für eine hohe Intelligenz und eine gutes Konzentrationsvermögen. Du bist fleißig, zielorientiert und diszipliniert. Du begreifst auch komplexe Zusammenhänge schnell und kannst gut Probleme lösen.
  • Eine schwach ausgeprägte Kopflinie kann ein Hinweis auf ein schlechtes Gedächtnis sein.
  • Verläuft die Kopflinie gerade, bist du ein eher rational denkender und handelnder Mensch.
  • Weist die Kopflinie Verästelungen auf oder ist gebrochen, zeugt das von schöpferischer Gestaltung und Kreativität. Es kann aber auch bedeutet, dass du eher sprunghaft bist und häufiger deine Meinung änderst.
  • Eine lange Kopflinie symbolisiert Erfolg.
  • Eine kurze und gerade, unter dem Mittelfinger endende Kopflinie deutet darauf hin, dass du praktisch veranlagt und auf Sicherheit bedacht bist, womöglich aber auch engstirniger und weniger intelligent bist.
  • Verläuft deine Kopflinie kurvig, bist du zwar kreativ und hast viele Talente, lässt dich aber auch sehr leicht ablenken.
  • Kreuze und Kreise symbolisieren Rückschläge und Traumata.
  • Verläuft die Kopflinie nach oben, kannst du besonders gut rational denken, bist aber auch eher langweilig.
  • Verläuft die Kopflinie nach unten, bist du sehr phantasievoll und kannst deine Ideen mit viel Verstand umsetzen.
  • Hat deine Kopflinie den selben Ausgangspunkt wie deine Lebenslinie, handelst du immer rational und lässt dich selten bis gar nicht von deinem Bauchgefühl leiten.

Herzlinie

Bist du voller Leidenschaft und Temperament? Aufbrausend und eifersüchtig? Dann ist deine Herzlinie vermutlich gut sichtbar. Sie verrät mehr über dein Glück in der Liebe und deine Partnerschaften und soll Aufschluss über Untreue geben. Die unterhalb der Fingerwurzeln, zwischen Zeige- und Mittelfinger ausgehende Linie verläuft waagerecht über die Handinnenfläche und verrät, wie sehr du von deinen Gefühlen geleitet wirst und wie viel Glück du in der Liebe hast. Auf ihr sind alle (Liebes)Beziehungen, Gefühle und emotionale Schmerzen zu erkennen.

  • Gefühlvolle, mitfühlende und soziale Menschen haben eine lange und schön geformte Liebeslinie.
  • Hast du nicht viel für Emotionen übrig und empfindest keine tieferen Gefühle für andere Menschen, wird deine Herzlinie kurz und unausgeprägt sein.
  • Je geringer der Abstand zwischen der Herzlinie und der oberhalb verlaufenden Kopflinie ist, desto mehr wirst du von deinem Verstand und weniger von deinen Emotionen geleitet.
  • Ist die Herzlinie besonders tief und rot, bist du ein sehr leidenschaftlicher Mensch mit einem großen Herzen und einem lebhaften Liebesleben. Je klarer und besser die Herzlinie zu erkennen ist, desto glücklicher sind deine Beziehungen. Solch eine Herzlinie, die unter dem Zeigefinger endet, steht zudem für Empfindsamkeit.
  • Eine gerade, tiefe und und sehr lange Herzlinie deutet auf einen eifersüchtigen Menschen hin. Je länger deine Herzlinie ist, desto eher lässt du dich von deinen Gefühlen leiten.
  • Unterbrechungen geben einen Hinweis auf Trennungen und komplizierte Beziehungen.
  • Verästelungen können viele Partnerschaften bedeuten. Nicht zuletzt, da du sehr hohe Ansprüche an deinen Partner stellst.
  • Eine gebrochene Herzlinie deutet auf eine empfindsame Persönlichkeit hin.
  • Besitzt du eine kurvige Herzlinie, gehst du offen mit deinen Gefühlen um und schämst dich nicht für deine Empfindungen.
  • Ist deine Herzlinie geradlinig, so gibst du nur sehr wenig von dir Preis und hast deine Gefühle unter Kontrolle.
  • Ist deine Herzlinie klar und stark ausgeprägt, sind dir Partnerschaften sehr wichtig.
  • Endet deine Herzlinie unter dem Mittelfinger, ist kurz und gerade, bevorzugst du einen intellektuellen Partner. Gefühle sind dir zwar wichtig, dennoch regiert eher dein Kopf, als deine Gefühle.
  • Fehlt dir die Herzlinie, wirst du vom Verstand geleitet.
  • Trifft deine Herzlinie auf deine Lebenslinie, sind Herzschmerz und Enttäuschungen in der Liebe vorprogrammiert.

Lebenslinie

Bist du anfällig für Krankheiten oder voller Lebenskraft? Aufschluss darüber gibt die Lebenslinie, die für Wohlbefinden, Vitalität und Fitness steht. Entgegen vieler Aussagen lässt sich anhand der Länge der Lebenslinie nicht die Lebenserwartung erkennen, wohl aber die Lebenskraft und das Glück. Die Lebenslinie beginnt zwischen Daumen und Zeigefinger und verläuft in einem weiten Bogen um den Daumen herum und zum Handgelenk hinunter. Indem die Lebenslinie Hinweise auf Chancen, Erfolge und Probleme gibt, verdeutlicht sie gut den Charakter des Menschen.

  • Eine kurze Lebenslinie steht für die Veranlagung zu bestimmten Krankheiten und wenig Vitalität.
  • Lücken oder tiefe Punkte könnten schwere Krankheiten oder große Veränderungen bedeuten.
  • Auch Gabelungen können auf gesundheitliche Probleme und Krankheiten hindeuten.
    Verlaufen parallel viele kleinere Linien, ist das ein Hinweis für steigende Lebenskraft und Gesundheit.
  • Eine verästelte und gebrochene Lebenslinie steht für umfangreiche Veränderungen in deinem Leben
  • Eine besonders lange und schön ausgeprägte Lebenslinie bedeutet eine gute körperliche Konstitution und viel Gesundheit, steht für Lebensenergie und Vitalität.
  • Ist deine Lebenslinie sehr breit, hast du ein gutes Immunsystem und bist wahrscheinlich auch seltener krank.
  • Ist deine Lebenslinie stark und geschwungen, besitzt du ein starkes Durchsetzungsvermögen, bist begeisterungsfähig und leidenschaftlich.
  • Eine gerade Lebenslinie bedeutet, dass du im Bezug auf zwischenmenschliche Beziehungen und Gefühle eher vorsichtig bist.
  • Verläuft deine Lebenslinie in einem weiten Bogen um deinen Daumen, legst du viel Wert auf Freundschaften und ein gutes soziales Umfeld.
  • Beginnt die Lebenslinie weit oben, bist du ein sehr ehrgeiziger Mensch.

Schicksalslinie

Lässt du das Leben lieber auf dich zukommen oder planst du alles im Voraus? Stehst du zu deinen Entscheidungen oder wechselst du häufig deine Meinung? Die Schicksallinie liefert Hinweise über deine Persönlichkeit und Eigenschaften wie Ehrgeiz, Durchhaltevermögen und Zielstrebigkeit. Die Schicksalslinie verläuft vom Handgelenk bis zum Mittelfinger. Sie kann Aufschluss über deinen Werdegang, deine Karriere und Erfolge geben.

  • Besitzt du eine klare und tiefe Schicksalslinie, wirst du Erfolg im Beruf haben.
  • Bei einer unterbrochenen Schicksalslinie musst du dich auf eine berufliche Laufbahn mit Höhen und Tiefen einstellen.
  • Eine doppelte Schicksalslinie kann zwei Berufe oder ein Studium nebenbei bedeuten.
  • Weist die Linie Lücken auf, könnte das ein Hinweis auf Veränderungen im Job oder im Leben sein.
  • Ist die Linie ausgeprägt und dick, wird dein Leben stark vom Schicksal bestimmt.
  • Kreuzt die Schicksalslinie deine Lebenslinie, spielt der Rückhalt durch andere in deinem Leben eine große Bedeutung.
  • Deine eigenen Wünsche und Ziele stellst du gerne für andere zurück, wenn deine Schicksalslinie mittig durch die anderen Linien verläuft.
  • Ist die Schicksalslinie sehr lang, hast du vermutlich bereits schon früh auf eigenen Beinen gestanden.
  • Ist die Schicksalslinie kaum zu sehen oder gar nicht vorhanden, legst du dich ungerne fest und lässt dich ohne bestimmtes Ziel treiben und das Leben auf dich zukommen.

Die vier Nebenlinien beim Handlesen

Neben den vier größeren Hauptlinien gibt es noch viele weitere kleinere Nebenlinien und andere Zeichen, die dabei helfen, Geheimnisse und Botschaften aus deiner Hand zu lesen. Die Interpretation der Linien und Zeichen hilft bei der Deutung. Neben den bereits beschriebenen Hauptlinien, möchten wir dir nun noch die Bedeutung der Liebeslinie, Sonnenlinie, Venuslinie und Raszetten erklären.

Liebeslinie

Die Liebeslinien verlaufen unter dem kleinen Finger und geben einen Hinweis darauf, wie viele feste Partnerschaften du in deinem Leben haben wirst – je mehr Linien, desto mehr romantische Beziehungen. Sind die Linien unterbrochen, weisen sie auf eine Trennung hin. Je näher die Linie am kleinen Finger liegt, desto später wirst du eine Beziehung eingehen. Verläuft sie näher zur Herzlinie, wirst du die Liebe früher finden.

Sonnenlinie

Die Sonnenlinie verläuft an der Außenkante der Hand Richtung Handgelenk und beginnt zwischen dem Ringfinger und dem kleinen Finger. Wenn du die Sonnenlinie besitzt, bist du ein richtiges Glückskind. Sie steht nämlich für Erfolg, Glück, Anziehungskraft, Wärme und Beliebtheit. Kannst du bei dir keine Sonnenlinie entdecken, musst du dich mehr anstrengen und härter für deinen Erfolg kämpfen. Beginnt die Sonnenlinie bereits an der Außenkante der Hand, kann es sein, dass du ein sehr launiger Mensch bist oder mehrmals in deinem Leben den Wohnort wechseln wirst.

Venuslinie

Die Venuslinie, auch Venusring genannt, verläuft bogenartig zwischen Zeigefinger und Ringfinger und verrät mehr über Partnerschaft, Ehe und Sexleben. Auch bei der Venuslinie gilt wieder: Je mehr Linien, desto mehr Partnerschaften oder Ehen. Besitzt du eine deutliche und gerade Venuslinie, kannst du dich auf eine glückliche Ehe freuen. Komplizierte Beziehungen erwarten dich, wenn die Venuslinie kettenförmig und unregelmäßig ist. Ist die Venuslinie gebrochen, deutet das auf eine Trennung hin. Hat deine Venuslinie viele Abzweigungen, neigst du eher dazu, dich von deinem Partner abhängig zu machen.

Raszetten

Die Raszetten verlaufen direkt unter dem Handballen quer über das Handgelenk. Mit ihrer Hilfe lassen sich Aussagen über das Leben im Allgemeinen treffen. Wenn die Raszetten gut ausgeprägt und lang sind, kannst du dich auf ein glückliches und gesundes Leben freuen. Sind sie dagegen eher schwach ausgeprägt und nicht gut sichtbar, spricht das für eine schlechte körperliche Verfassung. Unterbrechungen stehen für Herausforderungen und Krisen. Zweigen die Raszetten-Linien Richtung Außenkante deines Handballens ab, wirst viel reisen. Besonders leidenschaftlich bist du, wenn die Raszetten in Richtung deines Daumenballens laufen.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (12 votes, average: 4,25 out of 5)
Loading...

Ähnliche Beiträge


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*