Skip to main content

Produkttester werden: 5 Tipps, 8 Vorteile & 4 Fallstricke

Als Produkttester lernst du nicht nur die neuesten Produkte auf dem Markt vor allen anderen kennen – du kannst damit sogar Geld verdienen. Wie du Produkttester wirst, welche Vorteile das hat und welche Fallstricke du unbedingt kennen musst, erklären wir dir ausführlich in diesem Artikel.

Ob für Kosmetik, Elektronik oder Produkte rund ums Baby – in fast allen Bereichen werden regelmäßig Produkttester gesucht. Gerade die großen Unternehmen wie Amazon, dm und Rewe sind regelmäßig auf der Suche nach Testpersonen für ihre Produkte.

Der Job als Produkttester ist deshalb so reizvoll, weil du nicht einmal eine spezielle Ausbildung brauchst. Damit es mit dem Nebenjob als Produkttester auch klappt, musst du jedoch einiges beachten.

Was ein Produkttester eigentlich ist

Produkttester können neue Produkte testen

Viele Unternehmen investieren heute viel Geld in Marktforschung. Ihr Ziel ist es, ihre Produkte stetig zu verbessen und so für mögliche Kunden attraktiv zu machen. Deshalb sind sie regelmäßig auf der Suche nach Produkttestern. Im Folgenden erklären wir dir die zwei Varianten von Produkttestern.

Produkttester für neue Produkte

Als Produkttester für neue Produkte hast du die Möglichkeit, sie noch vor deren Markteinführung zu testen. Durch deine Arbeit unterstützt du die Unternehmen. Außerdem trägst du zur Verbesserung der Produkte bei.

Wichtig ist dafür, dass der Produkttest nicht unter Idealbedingungen, sondern ganz praktisch im Alltag durchgeführt wird. Nur so können die Hersteller einschätzen, wie ihre Waren bei ihren Kunden nach Markteinführung tatsächlich ankommen werden.

Darum lohnt sich ein Produkttest für Unternehmen

 

Neben dem direkten Feedback der Testpersonen haben die Unternehmen noch einen weiteren Vorteil von Produkttests. Sie profitieren von der Mund-zu-Mund-Propaganda ihrer Produkttester.

Diese Werbewirkung ist nicht zu unterschätzen – schließlich nimmt die persönliche Weiterempfehlung der Familie, Freunden und Arbeitskollegen erheblichen Einfluss auf die eigene Kaufentscheidung.

Produkttester für Kundenmeinungen

Produkttester geben Kundenrezensionen

Eine zweite Variante ist die Erprobung von Produkten, die es bereits im Handel zu kaufen gibt. Hierbei geht es den Unternehmen weniger darum, ihre Artikel im Hinblick auf Verbesserungen zu evaluieren. Vielmehr ist ihr Ziel, ihre Produkte durch positive Kundenrezensionen zu promoten. Dadurch erhoffen sie sich eine Steigerung ihrer Verkaufszahlen.

Diese Form des Produkttestens wird heute zwiespältig gesehen. Einerseits ist es gerade für kleine Unternehmen und Startups wichtig, ehrliche Kundenmeinungen zu generieren. Denn durch die zunehmende Verlagerung des Handels auf den Online-Markt sind Kundenrezensionen immer wichtiger geworden. Sie ersetzen die Empfehlung des Verkäufers aus dem Einzelhandel.

Andererseits ist die Gefahr groß, dass Unternehmen viel Geld in die Hand nehmen, um Kundenmeinungen zu fälschen oder ihre Produkttester für positive Rezensionen zu bestechen. Denn oft überwiegt der Gewinn, den die Hersteller durch positive Meinungen von vermeintlichen Käufern machen, ihren Investitionen, um diese zu generieren.

Deshalb solltest du als Produkttester darauf achten, nur für seriöse Anbieter Produkte zu bewerten. Auch, wenn die Angebote der zu testenden Produkte noch so verlockend sein mögen.

Voraussetzungen als Produkttester

Internetfähige Geräte zum Produkte testen

Ob jung oder alt ist ganz egal. Auch auf den Schulabschluss und die berufliche Qualifikation kommt es nicht an – jeder kann Produkttester werden. Schließlich wollen die Hersteller am liebsten schon im Vorfeld wissen, wie ihre Produkte auf dem Markt ankommen werden. Dennoch gibt es ein paar Voraussetzungen, die du als Produkttester kennen solltest.

Internetfähiges Gerät

Für deine Arbeit als Produkttester sind ein Internetzugang und ein internetfähiges Gerät Voraussetzungen. Die Produktbewertung gibst du nämlich in der Regel online ab. Ob du deine Produktbewertung auf deinem PC schreibst, am Laptop tippst oder ins Smartphone diktierst bleibt dir selbst überlassen.

Mindestalter

Um Produkttester zu werden, musst du in der Regel volljährig – also mindestens 18 Jahre alt sein. Manche Unternehmen bieten auch Produkttests für Personen ab 14 Jahren an. Das ist dann der Fall, wenn die möglichen Kunden des Produkts in etwa dieses Alter haben. Bist du jünger als 18 Jahre, brauchst du für die Arbeit als Produkttester die Einverständniserklärung deines Erziehungsberechtigten.

Schritte zum Produkttester werden

Produkttester zu werden ist gar nicht so schwer. Interessierst du dich für diese Tätigkeit, solltest du gleich aktiv werden und nicht darauf warten, dass ein Unternehmen von selbst auf dich zukommt. Mit folgenden Schritten gelingt dir der Einstieg als Produkttester.

Recherche der Anbieter

Recherchiere die Anbieter von Produkttests

Bevor deine Karriere als Testperson starten kann, musst du erstmal einen Anbieter finden, für den du Produkte testen kannst. Natürlich sind es gerade die großen Unternehmen, die regelmäßig Produkttester suchen.

Allerdings ist hier zu erwarten, dass die Anzahl an interessierten Bewerbern entsprechend hoch ist. Deshalb erhöhst du deine Chancen, an einem Produkttest teilzunehmen, wenn du auch bei den kleinen Herstellern anfragst.

Orientiere dich an deinen eigenen Vorlieben. Das erleichtert die Suche nach Unternehmen, die zu dir passen. Überlege, welche Produkte dir selbst wichtig sind und zu denen du deine Meinung mitteilen möchtest. Denn schließlich leistest du damit einen Beitrag zur Weiterentwicklung bestimmter Produkte.

Registrierung

Normalerweise erstellst du auf der Webseite der Unternehmen für Produkttests ein Profil. Darin gibst du deine Kenntnisse und Interessen an, sodass die Hersteller zielgerichtet auf dich zugehen können. Dadurch erhoffen sie sich, dass du eine qualifizierte Meinung zum Produkt abgeben kannst.

Es gibt auch Portale für Produkttester, bei denen du dich registrieren kannst. Diese veröffentlichen tagesaktuell neue Angebote für Produkttests der verschiedenen Hersteller. Oft entscheidet sich im Losverfahren, ob du als Testperson ausgewählt wirst.

Vermehrt werden heute auch auf den Social-Media-Kanälen Anzeigen für Produkttests geschaltet. Folge den Anbietern, für die du Produkttests machen willst, um stets auf dem Laufenden zu bleiben.

Bewerbung als Produkttester

Üblicherweise musst du dich mit deinem Profil gezielt auf bestimmte Produkte bewerben. So kannst du genau die Produkte testen, die dich interessieren. Denn die Hersteller sind auf der Suche nach Testpersonen, die zu der Zielgruppe ihres jeweiligen Produkts gehören.

Produkt testen

Nachdem du die Zusage für einen Produkttest erhalten hast, dauert es üblicherweise nur wenige Tage, bis die Ware auf dem Postweg bei dir eintrifft. Dann geht es ans Testen des Produkts. Hier prüfst du kritisch, ob das Produkt wirklich hält, was es verspricht. Die Anbieter geben dir normalerweise einen festen Zeitrahmen, innerhalb dessen du das Produkt testen kannst.

Produktbewertung schreiben

Als Testperson erhältst du einen Online-Fragebogen, den du beantworten musst. Darin wird deine Meinung etwa zu Funktionalität, Handhabung, Geschmack, Qualität und Preis-Leistungs-Verhältnis des Produkts abgefragt. Dadurch können Unternehmen die Einschätzungen verschiedener Testpersonen zu ihren Produkten vergleichen.

Tipps für deine Produktbewertung:
  1. Bleib dir treu: Viele Anbieter für Produkttests schätzen eine langfristige Zusammenarbeit mit ihren Testpersonen. Nimm deshalb nur an Produkttests teil, die zu dir passen.
  2. Sehr ehrlich: Ziel der Produkttests sollte es nicht sein, nur positive Rezensionen zu bekommen. Du minderst deine Glaubwürdigkeit, wenn du für Produkte positive Bewertungen abgibst, die du eigentlich nicht weiterempfehlen würdest.
  3. Argumentiere sachlich: Beleuchte die Vorzüge und Nachteile des Produkts. Mache dir bewusst, dass es beim Produkttest nicht nur um dich und deine persönlichen Interessen geht. Du hilfst mit deiner Bewertung anderen, einen Eindruck vom Produkt zu gewinnen.
  4. Beachte den Zeitplan: Um deine Bewertung zu schreiben, setzen dir die Anbieter eine bestimmte Frist. Diese solltest du unbedingt einhalten. Andernfalls riskierst du, künftig nicht mehr bei Produkttests berücksichtigt zu werden.

Tipps für deine Bewerbung als Produkttester

Produkttester ist ein beliebter Job. Deswegen ist das Angebot an Testpersonen oft viel größer als das Angebot an Produkten zum Testen. Wir geben dir im Folgenden Tipps, damit es mit deiner Bewerbung als Produkttester klappt.

Fülle dein Profil vollständig aus

Nimm dir Zeit, um dein Profil auf den Testportalen vollständig auszufüllen. Nur so können sich die Anbieter der Tests ein Bild von dir machen. Aktualisiere deine Profildaten, wenn sich Änderungen ergeben. Natürlich solltest du auf keinen Fall falsche Angaben machen.

Bewirb dich bei mehreren Anbietern

Gerade zu Beginn kann sich die Arbeit als Produkttester als mühselig gestalten. Denn oft entscheidet das Los über die Möglichkeit, einen Produkttest zu machen. Rein rechnerisch hast du also höhere Chancen auf einen Produkttest, wenn du bei deiner Bewerbung nicht nur auf eine Karte setzt.

Begründe deine persönliche Qualifikation

Deine Bewerbung ist die erste Möglichkeit, das Unternehmen von deiner Eignung als Produkttester zu überzeugen. Liefere dem Unternehmen gute Argumente, warum du die richtige Person für einen Produkttest bist. Dadurch geht der Anbieter davon aus, dass du auch beim späteren Produkttest deine qualifizierte Meinung vertreten kannst.

Nutze verschiedene Online-Kanäle

Teste Produkte auf Social-Media-Kanälen

Viele Unternehmen sind an Testpersonen interessiert, die bereits auf anderen Netzwerken Produkttests veröffentlichen. Hier kann zum Beispiel ein Blog hilfreich sein, auf dem du regelmäßig Produktbewertungen veröffentlichst.

Auch Social-Media-Plattformen wie Instagram und Facebook und Videokanäle wie YouTube werden immer beliebter, um Artikel zu bewerben. Insbesondere das Influencer-Marketing hat sich als wirksame Form der Werbung bewährt.

Hast du bereits viele Follower in den sozialen Netzwerken, erhöht das auch deine Sichtbarkeit bei den Unternehmen. Denn diese sind immer auf der Suche nach neuen Werbekanälen. Wenn du Glück hast, kommen die Anbieter der Produkttests auf dich zu. Als Influencer hast du aber auch die Möglichkeit, die Unternehmen gezielt anzuschreiben und ihnen einen Produkttest anzubieten.

Bleib aktiv

Um Geld als Produkttester verdienen zu können, brauchst du viel Geduld. Gerade am Anfang musst du mit vielen Absagen rechnen. Dabei ist es für die Arbeit als Testperson enorm wichtig, aktiv zu bleiben.

Denn vielfach werden Testpersonen ausgewählt, die sich in der Vergangenheit als verlässliche Produkttester bewährt haben. Ihre Rezensionen waren für andere Kunden besonders differenziert und hilfreich. Schaffe dir also eine Reputation als Produkttester, indem du regelmäßig Produkte testest und ehrliche Rezensionen schreibst.

Vorteile als Produkttester

Als Produkttester kannst du von überall arbeiten

Die Arbeit als Produkttester hat viele Vorzüge. Wir geben dir gute Gründe, warum sich eine Nebentätigkeit als Testperson auch für dich lohnen kann.

Von überall arbeiten

Als Produkttester kannst du bequem von zuhause arbeiten. Denn deine Testprodukte werden in der Regel zu dir nach Hause geliefert. Aber auch unterwegs oder auf Reisen kannst du deine Testberichte schreiben. Alles, was du brauchst, sind ein funktionierender Internetanschluss und ein geeignetes Endgerät.

Keine Zugangsvoraussetzungen

Produkttester ist ein Nebenjob, für den keinerlei Ausbildung oder Qualifikation nötig ist. Einzig und allein deine Freude an der Arbeit und Ehrlichkeit sind gefragt, um erfolgreich als Produkttester arbeiten zu können.

Flexible Arbeitszeiten

Deine Arbeitszeit kannst du als Testperson frei gestalten. Egal ob Nachteule oder Frühaufsteher – deine Produktbewertungen kannst du zu jeder Tages- und Nachtzeit schreiben. Dadurch kannst du die Nebentätigkeit als Produkttester auch neben deinem Hauptberuf ausüben.

Interessante Produkte kennenlernen

Durch deine Arbeit als Produkttester lernst du die neuesten Produkte der Hersteller als erstes kennen. Du kannst sie testen, noch bevor sie überhaupt auf den Markt kommen. Dadurch behältst du den Überblick, welche Produkttypen derzeit im Trend liegen.

Produkte behalten

Deine Testprodukte darfst du behalten

Ein Vorzug an der Arbeit als Testperson ist, dass du deine getesteten Produkte normalerweise behalten darfst. Wenn du Produkte testest, die du dir ohnehin kaufen wolltest, kannst du dadurch eine Menge Geld sparen.

In manchen Fällen kriegst du die Testprodukte allerdings nur leihweise zur Verfügung gestellt. Informiere dich deshalb vor jedem Produkttest über die genauen Regularien beim Hersteller.

Vielseitige Tätigkeit

Als Produkttester hast du eine ausgesprochen vielseitige Tätigkeit. Weil du die Chance hast, verschiedene Produkttypen zu testen, wird dir vermutlich niemals langweilig.

Durch die Anzahl an Bewertungen wirst du nicht nur ein geübter Rezensent. Auch bekommst du mit der Zeit ein Gefühl für die Qualität von Produkten, was für deinen Alltag sehr hilfreich sein kann.

Einfluss auf die Produktentwicklung

Als Produkttester hast du die Gelegenheit, Einfluss auf die Entwicklung bestimmter Produkte zu nehmen – und das, obwohl du gar nicht Teil des Unternehmens bist. So trägst du dazu bei, dass Kriterien, die dir selbst wichtig sind, bei der Produktentwicklung eine Rolle spielen. Das können zum Beispiel die Themen Innovation oder Nachhaltigkeit sein.

Geld verdienen

Produkttester werden und Geld verdienen

Bei manchen Produkttests kannst du bares Geld verdienen. Das ist abhängig von den Anbietern der Tests und von den Produkten selbst. Manchmal dient das Produkt selbst als Bezahlung. Auch gibt es die Variante, dass du nach mehreren erfolgreich absolvierten Produkttests eine Prämie ausgezahlt bekommst.

Darüber hinaus gibt es Produkttests, bei denen die Testperson ganz klassisch bezahlt wird. Je nach Hersteller, Produktart und Anforderung an den Tester kannst du pro Test im Schnitt bis zu 25 Euro verdienen. Natürlich gibt es auch viele Tests, die weniger Geld einbringen. Bei manchen Produkttests kann der Verdienst diesen Betrag jedoch deutlich übersteigen.

Wie viel Geld du monatlich als Testperson verdienen kannst, ist schwer abzuschätzen. Gerade zu Beginn hängt es davon ab, wie viele Produkttests du machst. Hast du bereits viele hilfreiche Kundenmeinungen verfasst, kann das die Wahrscheinlichkeit erhöhen, dass auch bei weiteren Produkttests deine Meinung gefragt ist.

Mögliche Fallstricke als Produkttester

Neben den vielen Vorteilen der Arbeit als Produkttester birgt der Job jedoch auch einige Gefahren. Wenn du dir der möglichen Fallstricke bewusst bist, vermeidest du, dass dein Traumjob schnell zum Alptraum wird.

Nicht alle Produkte sind kostenlos

Ein weit verbreiteter Irrglaube ist, dass alle Produkttests immer kostenlos sind. Ob du die getesteten Produkte nach der Abgabe deiner Bewertung behalten darfst, variiert von Unternehmen zu Unternehmen.

Auch erhältst du manche Produkte zum Test lediglich zu einem vergünstigten Preis. Das ist besonders bei kostspieligen Artikeln wie Elektronik der Fall. Voraussetzung für den Rabatt ist dann die spätere Abgabe einer Produktbewertung.

Schutz deiner persönlichen Daten

Betrüger wollen an deine persönlichen Daten

Das verlockende Angebot, die neuesten Produkte zu testen und sogar behalten zu können, machen sich auch Betrüger zu Nutze. Geschützt durch die Anonymität des Internets präsentieren sie sich als vermeintliche Anbieter von Produkttests. Ihr Ziel ist es, die persönlichen Daten der arglosen Testpersonen abzugreifen.

Gehe deshalb niemals leichtfertig mit deinen persönlichen Daten um. Ruf im Zweifel bei der Hotline des Unternehmens an. So vergewisserst du dich, dass du nicht in die Fänge von Trickbetrügern geraten bist.

Unseriöse Anbieter

Durch das Internet kannst du dich heute schnell über mögliche Anbieter für Produkttests informieren. Der Nachteil ist, dass ihre Anzahl kaum noch zu überblicken ist. Und so kann es leicht passieren, dass du an unseriöse Anbieter gerätst.

Überprüfe deshalb immer, ob du im Internet Informationen zum Anbieter findest. Lies dir auch die Bewertungen durch, die andere Testpersonen zum Anbieter abgegeben haben, bevor du dich für einen Produkttest entscheidest.

Steuerpflichtige Tätigkeit

Bekommst du für deine Tätigkeit als Produkttester ein Honorar gezahlt, musst du dies bei deiner Steuererklärung angeben. Übersteigen deine Einkünfte aus dieser Nebentätigkeit die aktuelle Einkommensgrenze von 410 Euro (Stand: 2020), musst du den Mehrbetrag teilweise versteuern.

Vorsicht: Manche Produkttester erhalten als Gegenleistung für ihre Bewertungen kein Geld, sondern Gutscheine. Doch auch diese gelten als geldwerte Vorteile, die zu versteuern sind.

Alternativen zum Produkttester

Mystery Shopper werden als Alternative

Produkttester zu werden ist nicht jedermanns Sache. Gerade wenn du dich nicht so sehr für die neusten Produkte auf dem Markt interessierst, solltest du lieber eine andere Beschäftigung suchen. Wir geben dir zwei Alternativen zum Job als Testperson.

Mystery Shopper werden

Beim Mystery Shopping wird weniger ein bestimmtes Produkt, sondern eine Dienstleistung getestet. Mystery Shopper gehen als gewöhnliche Kunden getarnt in Läden, Restaurants und Hotels. Dadurch erhalten sie einen authentischen Blick auf die Servicequalität.

Getestet werden vor allem die Qualität des Produkts, die Beratungsleistung, die Kompetenz und Freundlichkeit der Mitarbeiter, aber auch die Sauberkeit vor Ort.

Geld verdienen mit Online-Umfragen

Eine andere Möglichkeit für einen Nebenverdienst ist die Teilnahme an bezahlten Umfragen. In der Regel handelt es sich dabei um Meinungsstudien. Hier ist also weniger deine Einschätzung zu Produkten, sondern zu bestimmten Themen gefragt. In diesem Artikel erfährst du alles Wissenswerte zum Geld verdienen mit Umfragen.

0 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 5 (0 votes, average: 0,00 out of 5)
You need to be a registered member to rate this.
Loading...

Ähnliche Beiträge