Skip to main content

Kinderspiele: 12 tolle Spiele für drinnen & draußen

Wir haben kostenlose Kinderspiele für drinnen und draußen, die du sofort mit deinen Kindern spielen kannst. Du findest sowohl Spiele für wenig Mitspieler als auch für viele, zum Beispiel für einen Kindergeburtstag. Ob für Vorschul- oder Grundschulkinder, es ist für jeden etwas dabei, das für Spaß, Kreativität und Bewegung sorgt.

Im Folgenden findest du sowohl Spiele für Vorschulkinder ab drei Jahren als auch für Grundschulkinder ab sechs Jahren. Viele von ihnen eignen sich allerdings auch für ältere Kinder. Zum Beispiel sind eine Schnitzeljagd oder ein Parcours häufig auch noch für Kinder bis etwa zwölf Jahren geeignet. Pfandflaschen-Kegeln sogar für Kinder bis zu 14 Jahren. Zudem lassen sich viele Spiele altersgerecht anpassen.

Kostenlose Kinderspiele mit wenig Vorbereitung

Kostenlose Spiele für Kinder

Wir haben verschiedene Kinderspiele zusammengestellt, für die du kein Geld ausgeben musst und die nur sehr wenig Vorbereitung benötigen. Viele von ihnen eignen sich auch für Kindergeburtstage. Sie sind alle so ausgelegt, dass die Kinder gut beschäftigt sind, aber das Spiel auch schnell wechseln können, wenn sie keine Lust mehr haben. So sparst du Geld für Spielzeug und Gesellschaftsspiele und sorgst für eine Menge Abwechslung.

Du findest bei uns sowohl Spiele für drinnen als auch für draußen. Sie können teilweise sogar schon ab einem Spieler gespielt werden, die meisten eignen sich aber für zwei oder mehr. Vor allem die Spiele für einen Kindergeburtstag sind für mehrere Spieler geeignet. Falls du weitere Ideen suchst, um deine Kinder sinnvoll zu beschäftigen, gibt es hier viele schöne Bastelideen.

Kinderspiele für drinnen

Die Kinderspiele für drinnen sind so konzipiert, dass sie sich auch für kleinere Wohnungen mit wenig Platz eignen. Sie sind ideal, wenn es keinen Garten gibt oder das Wetter einfach nicht mitspielt, um sich draußen zu verausgaben.

Zudem gibt es den Vorteil, dass Kinder bei Spielen für drinnen nicht permanent aktiv beaufsichtigt werden müssen. Sie halten sich ohnehin im selben Raum oder im Nebenzimmer auf. Zudem kennen die Eltern alle Gefahrenquellen ihrer Wohnung und können die Lage besser einschätzen als draußen.

Spiele für Kinder ab drei Jahren

In diesem Kapitel findest du das bekannte Versteckspiel “Eckstein” und ein neues Spiel “Geräusche raten”. Geräusche raten ist sehr gut dazu geeignet, um die Neugierde des Kindes zu entfachen und beim Raten kleine Erfolgserlebnisse zu haben.

Zudem kann die Vorbereitung auch den Eltern Spaß machen, indem sie selbst kreativ werden und alle möglichen Geräusche des Hauses als Audiodatei aufnehmen. Entweder funktioniert das direkt mit dem Handy, mit einer App oder es kann einfach ein Video mit Ton von den Geräuschquellen gemacht werden. Das ist umso schöner, wenn du sie dem Kind hinterher zur Auflösung zeigen kann.

Eckstein (Verstecken)

"Eckstein, Eckstein, alles muss versteckt sein…"

Vorbereitung: keine
Orte: besser für drinnen geeignet, aber auch draußen möglich
Spieler: ab zwei Spielern

Für dieses Spiel ist keine Vorbereitung nötig und es ist bereits ab zwei Personen spielbar. Bei mehreren Spielern wie etwa auf einem Kindergeburtstag sollten Eltern sich lediglich vorher bewusst machen, dass viele Kinder in ihrem Haus umherschleichen werden. Zerbrechliche Gegenstände sollten also lieber in Sicherheit gebracht werden. Das Spiel eignet sich am besten für drinnen, da es dort meist mehr Orte zum Verstecken gibt.

Das Spiel funktioniert wie ein klassisches Versteckspiel, nur ruft das suchende Kind laut “Eckstein, Eckstein, alles muss versteckt sein. Hinter mir da gilt es nicht und auch an den Seiten nicht. 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10 – ich komme!” In dieser Zeit haben die anderen Spieler Zeit, sich zu verstecken. Das Kind muss nun suchen und wenn es jemanden gefunden hat, ruft es seinen Namen und sein Versteck, damit alle Bescheid wissen und nicht gemogelt werden kann.

Geräusche erraten

Vorbereitung: Audiodateien oder Videos mit Geräuschaufnahmen/ YouTube-Playlist mit Geräuschen
Ort: drinnen (damit die Geräusche besser gehört werden können)
Spieler: ab einem Spieler (+ Elternteil, das die Geräusche vorspielt)

Dieses Spiel macht den Kindern sicherlich Spaß, regt ihre Vorstellungskraft an und sorgt für einige Erfolgserlebnisse. Es kann theoretisch schon ab einem Spieler gespielt werden. Zusätzlich braucht es einen Elternteil, der die Geräusche abspielt. Wenn es mehrere Spieler gibt, kann entweder jeder für sich spielen oder es werden Teams gebildet. Wer die meisten Geräusche erraten hat, gewinnt und bekommt eine Belohnung.

Die Geräuschaufnahmen können entweder selbst aufgenommen werden oder es können Aufnahmen aus dem Internet genutzt werden. Wer möchte, kann anstelle einer Audioaufnahme auch einfach ein kurzes Video machen und dem Kind hinterher als Auflösung zeigen. Selbst Aufnahmen zu machen, ist sehr leicht, da sich sämtliche Gegenstände im Haus eignen. Hier ein paar Ideen:

Geräusche erraten

  • Wasserhahn
  • zwitschernde Vögel im Garten
  • das Geräusch beim Haare kämmen
  • Toilettenspülung
  • Wasserkocher
  • Dusche
  • Rassel
  • Toaster
  • Zähneputzen
  • Autos auf der Straße
  • Fahrradklingel
  • Eine Tür, die geschlossen wird
  • Staubsauger
  • Ein Lichtschalter, der an und aus geht
  • Ein Fenster, das auf- und zugemacht wird
  • Die Geräusche einer Tastatur beim Tippen
  • Die Vibration eines Handys
  • Das Blubbern von Wasser in einem Glas, wenn du mit einem Strohhalm Luft hinein pustest
  • Laut Kekse essen oder schmatzen
  • Etwas in der Pfanne anbraten
  • Schnarchen
  • Eine Sprühflasche

Falls manche Geräusche zu schwierig zu erraten sind, können auch Hinweise gegeben werden. Zum Beispiel kann der Hinweis zu Toaster sein: Damit machen viele Leute ihr Frühstück. Ein Hinweis zum Kekse essen wäre: Das mag das Krümelmonster am liebsten.

Spiele für Kinder ab sechs Jahren

Knickbilder sorgen für eine Menge Spaß, regen die Kreativität an und lassen der Fantasie der Kinder freien Lauf. Hier ist es wichtig, dass die Kinder bereits eine relativ sichere Hand haben. Für Drei- bis Fünfjährige eignet sich das Spiel also eher nicht. Das ideale Alter ist acht bis zehn Jahre, doch es kann auch für Sechsjährige eine Menge Spaß bringen, insbesondere wenn sie talentiert sind und Freude am Malen haben.

Die Schnitzeljagd lässt Raum für unterschiedliche Stationen, in denen die Kinder rätseln, spielen und sich körperlich betätigen können. Wir haben bereits ein paar Ideen für dich gesammelt. Achte lediglich darauf, dass die Kinder für Worträtsel und Leseaufgaben schon gut genug lesen können. Ansonsten lässt du sie einfach weg oder weichst auf Alternativen aus.

Knickbilder malen

Lustige Knickbilder malen

Vorbereitung: Blätter und Stifte
Ort: drinnen
Spieler: ab zwei Spielern

Knickbilder sorgen für eine Menge Spaß und fröhliche Kinder. Sie benötigen fast keine Vorbereitung, da vermutlich jeder Zettel und Stifte zuhause hat. Jedes Kind bekommt ein Blatt Papier und einen Stift. Dann malt jeder oben auf das Blatt einen Kopf mit Hals und knickt es horizontal, sodass die Zeichnung verdeckt ist. Am besten sollten aber noch zwei kleine Striche zu sehen sein, die markieren wo der Hals auf dem Blatt ungefähr gezeichnet wurde.

Nun gibt jeder sein Blatt an das nächste Kind weiter und zeichnet einen Oberkörper bis zur Hüfte. Dann wird das Blatt wieder horizontal geknickt bis der Oberkörper nicht mehr zu sehen ist. Auch hier sollten unten an der Hüfte noch kleine Markierungen für den Zeichner danach sichtbar sein. Dieser soll nun nämlich den Unterkörper zeichnen. Zum Schluss wird jedes Blatt auseinandergefaltet, sodass die Kinder den ganzen zusammengesetzten Körper sehen können.

Die Körperteile können sowohl von Tieren als auch von Menschen sein. Witzig ist es auch, den Menschen und Tieren lustige Kleidung anzuziehen. Am besten eignet sich das Spiel für drinnen, da es dort windstill ist und die Blätter nicht wegfliegen können. Zudem sollte es für jedes Kind eine Malunterlage geben, falls über den Rand gemalt wird. Am schönsten ist es, wenn ein Erwachsener aufpasst, dass die Kinder nicht gegenseitig auf ihre Blätter schauen und zum Schluss eine echte Überraschung erleben.

Schnitzeljagd für drinnen

Hinweise in der Wohnung Suchen bei der Schnitzeljagd für drinnen

Vorbereitung: Papierschnipsel mit Hinweisen schreiben und verstecken, eventuell Rätsel vorbereiten, ein Schatz als Belohnung
Lese-Voraussetzung: Wenn Worte auf den Schnipseln stehen und es auch Worträtsel gibt, sollten die Kinder gut lesen können. Ansonsten können die Worte durch gemalte Symbole ersetzt und die Rätsel weggelassen werden.
Spieler: ab einem Spieler (wenn ein Elternteil die Schnipsel vorbereitet hat)

Wenn das Wetter mal schlecht ist oder der Garten zu klein, funktioniert eine Schnitzeljagd auch in der Wohnung. Selbst bei kleinen Wohnungen können die Kinder einfach hin und her geschickt werden, um ihren Schatz zu finden und bekommen so ein wenig Bewegung. Die Hinweis-Schnipsel können überall in der Wohnung versteckt sein. Sie sollten nicht auf den ersten Blick sichtbar sein, damit die Kinder richtig suchen müssen, um sie zu finden.

Geeignete Verstecke sind zum Beispiel in einer Schublade, unter einem Kissen, in der Mikrowelle oder im Kühlschrank, hinter dem Fernseher mit einem Klebestreifen befestigt, auf einer Fensterbank hinter einer Gardine, in einem Buch und so weiter. Die simple Variante besteht daraus, einfach ein paar Papierschnipsel mit Hinweisen zu beschriften und sie zu verstecken. Hierbei genügt manchmal schon ein einzelner Begriff.

Wenn der erste Schnipsel “Sofa” sagt, können die Kinder das ganze Sofa durchsuchen bis sie den zweiten Hinweis finden. Dieser kann dann zum Beispiel “Fenster” sagen und die Kinder suchen jedes Fenster im Haus ab, um den Schnipsel zu finden. Wir haben zusätzlich ein paar Rätsel für dich zusammengestellt, die du in die Suche mit einbinden kannst.

Ideen für eine Schnitzeljagd im Haus
  1. Die Kinder müssen das Wort “Schatzsuche” buchstabieren und erhalten von einem Erwachsenen dafür einen Hinweis zur nächsten Aufgabe.
  2. Wer fünf Mal in die Hocke geht und wieder hochspringt, bekommt den nächsten Hinweis.
  3. Malen nach Zahlen: Die Kinder müssen die Punkte verbinden, um ein Symbol zu sehen und somit den nächsten Hinweis zu erfahren (zum Beispiel kann ein Kochtopf, ein Stuhl, ein Schuh oder ein Sofa abgebildet sein).
  4. Die Kinder müssen drei Worte in einem kleinen Buchstabensalat finden, die der nächste Hinweis sind (zum Beispiel: “Treppe”, “hoch”, “gehen” oder “hinter”, “dem”, “Blumentopf”)
  5. Es muss zusammen ein Zungenbrecher aufgesagt werden. Zum Beispiel: "Zehn zahme Ziegen zogen zehn Zentner Zucker zum Zoo."
  6. Sie müssen einfache Fragen beantworten und aus den Anfangsbuchstaben der Antworten ein neues Wort bilden. Zum Beispiel: Was ist das Gegenteil von schnell? – Langsam. Was hat Stacheln und wird oft im Herbst gesehen? – Igel. Hinterher erhalten sie das Wort LINKS und wissen, wo die Suche weitergeht.
  7. Die Kinder finden einen Haufen Papierschnipsel, die sie zu einem Wort zusammensetzen müssen. Das Wort ist der nächste Hinweis.

Kinderspiele für draußen

Kinderspiele für draußen

Kinderspiele für draußen sind darauf ausgelegt, dass die Kinder sich viel bewegen können. Bei schönem Wetter können sie sich so wunderbar beschäftigen und auspowern. Du findest im Folgenden Spiele für Kinder ab drei Jahren und Spiele für Kinder ab sechs Jahren. Sie lassen sich jedoch auch an unterschiedliche Schwierigkeitsgrade anpassen, sodass für jedes Alter das Richtige dabei ist.

Spiele für Kinder ab drei Jahren

In diesem Kapitel findest du zwei Spiele, die sich mit Kindern ab drei Jahren spielen lassen. Du kannst sie aber auch wunderbar für ältere Kinder anpassen, sodass sie sich für Kinder bis zu zwölf Jahren eignen. Das erste Spiel ist “Der verrückte Hindernisparcours”, in denen unterschiedliche Stationen für viele Möglichkeiten sorgen. Das zweite Spiel ist der Klassiker “Eierlauf”, der sich als etwas sauberere Variante auch mit Kartoffeln abwandeln lässt.

Der verrückte Hindernisparcours

Vorbereitung: verschiedene Gegenstände zum Überspringen, Durchkrabbeln und Balancieren; kleine Spielstationen für Zwischendurch (zum Beispiel Zungenbrecher aufsagen, Ball hochwerfen, den Hampelmann machen)
Ort: am besten draußen, aber auch drinnen möglich
Spieler: ab einem Spieler

Das Spiel “Hindernisparcours” sorgt für viel Bewegung und ist sehr flexibel, je nachdem, was du gerade zuhause hast. Am besten ist dieses Spiel für den Garten geeignet. Es wird ein Parcours aufgebaut, den die Kinder dann durchlaufen können. Für kleine Kinder (3-5 Jahre) sollte der Schwierigkeitsgrad natürlich geringer sein als für ältere Kinder (6-10 Jahre).

Es können Stöcke zum Überspringen auf den Boden gelegt werden, Stühle oder ein Bogen zum Durchkrabbeln aufgestellt werden, Trampoline eignen sich wunderbar und auch Hula-Hoop-Reifen. Wenn nicht so viele große Gegenstände zur Verfügung stehen, können auch einfach kleine Spielstationen aufgebaut werden.

An einer Station muss zum Beispiel ein Ball fünf Mal in die Luft geworfen werden, an einer anderen muss ein Zungenbrecher aufgesagt werden. Auch Purzelbäume oder Hampelmänner können gut als Aufgabe integriert werden, damit sich die Kinder verausgaben können und der Parcours nicht langweilig wird. So wird er zu einem gemischten und verrückten Parcours, den die Kinder so bestimmt noch nicht gesehen haben.

Eierlauf oder Kartoffellauf

Eierlauf

Vorbereitung: Eier oder Kartoffeln, Löffel, Markierungen für Start und Ziel
Ort: am besten draußen, aber auch drinnen möglich
Spieler: ab zwei Spieler

Das bekannte Spiel “Eierlauf” ist ein Geschicklichkeitsspiel für Kinder. Es ist ein Wettlauf, bei dem mindestens zwei Spieler gegeneinander antreten. Start und Ziel werden markiert (mit Kreide, einem Seil oder einem Stock) und dann müssen die Kinder jeweils ein Ei oder eine Kartoffel auf die andere Seite und wieder zurück zum Start bringen, ohne dass etwas herunterfällt.

Mit mehreren Spielern kann auch ein Staffellauf daraus gemacht werden. Für jüngere Kinder ab drei Jahren eignet sich eher eine kurze Strecke, ältere Kinder ab sechs Jahren schaffen es auch länger, ehrgeizig zu bleiben und zu balancieren. Geeignet ist das Spiel vor allem für draußen. Falls es drinnen gespielt werden soll, eignen sich am besten Kartoffeln, damit nicht ein Ei nach dem anderen herunterfällt und das Spiel von ständigem Putzen unterbrochen werden muss.

Spiele für Kinder ab sechs Jahren

In diesem Kapitel findest du zwei Spiele, die sich mit Kindern ab sechs Jahren spielen lassen. Du kannst sie aber auch sehr gut für ältere Kinder anpassen, sodass sie sich für Kinder bis zu 14 Jahren eignen. Das erste Spiel ist “Pfandflaschen-Kegeln”, das mit wenig Aufwand viel Spaß für mindestens zwei Kinder oder die ganze Familie bringen kann. Das zweite Spiel ist der Klassiker “Schnitzeljagd” für draußen, der für viel Unterhaltung und viele Möglichkeiten sorgt. Wir haben bereits ein paar Ideen für dich gesammelt.

Pfandflaschen-Kegeln

Vorbereitung: neun leere Pfandflaschen, bei Bedarf Wasser, ein Ball
Ort: draußen
Spieler: ab zwei Spielern

Das Spiel Pfandflaschen-Kegeln ist leicht auf und wieder abgebaut. Du brauchst lediglich neun große Pfandflaschen (0,75 bis 1,5 Liter), die auf dem Hof, einer Terrasse oder im Garten auf dem Rasen wie beim Kegeln aufgestellt werden. Sie sollten etwa zu einem Drittel mit Wasser befüllt werden, damit sie gerade stehen bleiben und nicht bei jedem kleinen Windstoß umfallen.

Jeder Mitspieler darf nun drei Mal mit dem Ball kegeln und muss versuchen, so viele Flaschen wie möglich umzustoßen. Derjenige gewinnt, der die meisten Flaschen getroffen hat. Das Spiel kann entweder zu zweit oder mit der ganzen Familie gespielt werden und so oft wiederholt werden, bis ihr keine Lust mehr habt.

Schnitzeljagd für draußen

Schnitzeljagd für draußen

Vorbereitung: Pfeile mit Kreide malen, Papierschnipsel mit Hinweisen, eventuell verschiedene Stationen und Rätsel, ein Schatz als Belohnung
Ort: draußen
Spieler: ab zwei Spielern

Eine klassische Schnitzeljagd findet draußen statt. Sie beschäftigt die Kinder gut, regt ihre Fantasie an und sorgt für Bewegung. Für jüngere Kinder zwischen sechs und sieben Jahren sollte sie nicht länger als eine halbe Stunde dauern, da sie sonst ungeduldig werden könnten. Ältere Kinder halten auch länger durch.

Eine Schnitzeljagd ist im Prinzip wie eine Schatzsuche. Die Eltern verstecken Hinweise für die Kinder und denken sich Aufgaben und Rätsel aus, die zu lösen sind. Wenn die Kinder alles richtig gemacht haben, finden sie als Belohnung zum Schluss einen Schatz. Das kann entweder eine Box mit Süßigkeiten sein, kleine Pixie-Bücher, Stifte und Malbücher, ein kleines Kuscheltier für jeden oder andere Spielsachen.

Für die simple Variante der Schnitzeljagd werden einfach Zettel oder Papierschnipsel versteckt, die die Kinder suchen müssen und auf denen jeweils der nächste Hinweis steht. Zum Beispiel erhalten sie zu Beginn einen Zettel mit “Bank”. Dann müssen sie zur nächsten Bank laufen und finden einen Zettel mit “Baum” und so weiter. Manchmal werden auch einfach Pfeile und Markierungen gemalt, denen die Kinder folgen sollen.

Am schönsten ist es allerdings, wenn die Eltern etwas Zeit und Engagement aufbringen und hinter der Schatzsuche eine Geschichte steckt. Der Schatz könnte zum Beispiel ein verlorener Piratenschatz oder ein geheimnisvoller Feentopf sein, der von Kobolden gestohlen wurde. Die Suche kann auch an ein Märchen oder eine Fabel angelehnt sein. Wir haben ein paar Ideen für geeignete Aufgaben und Rätsel für dich gesammelt.

Ideen für eine Schnitzeljagd draußen
  1. Ein von der Gruppe gewähltes Kind muss gegen einen Bösewicht eine Runde Mau Mau gewinnen, bevor es den nächsten Hinweis erhält.
  2. Alle Kinder müssen fünfmal den Hampelmann machen und sich fünf Sekunden lang im Kreis drehen, um den nächsten Hinweis zu bekommen.
  3. Die Kinder müssen Fragen beantworten und aus den Anfangsbuchstaben der Antworten können sie den nächsten Hinweis zusammensetzen.
  4. Die Kinder müssen Pfeilen aus Kreide folgen, um den nächsten Hinweis zu erhalten.
  5. Sie finden ein Blatt von einem Baum, zu dem sie als nächstes gehen müssen. Dort hängt eine Flaschenpost von einem Ast, die sie aus der Flasche bekommen müssen.
  6. Die Kinder finden ein Springseil. Jedes Kind muss fünfmal damit springen, bevor es weitergehen kann.

Spiele für einen Kindergeburtstag

Spiele für einen Kindergeburtstag

Die folgenden Spiele eignen sich meist nur für mehrere Spieler. Manche von ihnen haben auch ein Geburtstagsmotto, das Geburtstagskind hat eine besondere Rolle oder es werden Party-Utensilien verwendet, zum Beispiel Luftballons. Sie benötigen nicht viel oder sogar gar keine Vorbereitung. So wird der Kindergeburtstag mit Sicherheit zum Erfolg. Hier findest du Tipps und No-Gos, die du beachten solltest und noch weitere Spielideen. Außerdem haben wir Textvorlagen für die Einladung zum Kindergeburtstag für dich und Geburtstagssprüche zum Gratulieren.

Spiele für Kinder ab drei Jahren

In diesem Kapitel haben wir die Spiele “Topfschlagen” und “Luftballons fangen” für dich. Topfschlagen gibt es schon seit dem 18. Jahrhundert. Damals war es zur Unterhaltung für Erwachsene auf dem Jahrmarkt gedacht. Der Sucher musste mit einem Kochlöffel einen keramischen Topf aus Steingut finden und ihn zerschlagen. Darunter befand sich ein lebendiger Hahn. Hatte er das geschafft, durfte er den Hahn behalten.

Topfschlagen

Vorbereitung: großer Topf, Löffel, Tuch/ Schal/ Schlafmaske
Ort: besser für drinnen geeignet, aber auch draußen möglich
Spieler: ab zwei Spielern

Das Kinderspiel Topfschlagen kann bereits ab drei Jahren gespielt werden und eignet sich für Kinder bis zehn Jahre. Einem Kind werden die Augen verbunden und es muss auf dem Boden krabbelnd den Topf mit einer Belohnung darunter im Raum suchen. Dabei schlägt es mit dem Löffel hin und her und die anderen Kinder dürfen ihm Hinweise geben: “heiß” bedeutet “nah dran” und “kalt” bedeutet “weit weg”. Das Spiel kann bereits mit zwei Spielern gespielt werden; mehr Spaß macht es allerdings, wenn es viele Kinder sind und jeder mal dran ist.

Hat das Kind mit den verbundenen Augen den Topf gefunden, darf es die Belohnung darunter behalten. Danach ist ein anderes Kind dran. Das Spiel kann so lange gespielt werden, bis die Kinder keine Lust mehr haben oder dem Erwachsenen die Belohnungen ausgehen. Manche Kinder finden es unangenehm, sich die Augen verbinden zu lassen oder schämen sich, wenn sie den Topf nicht finden und die anderen Kinder lachen. Sie dürfen bei diesem Spiel natürlich aussetzen oder auch abbrechen. Das Zugucken ist ohnehin noch lustiger als das Suchen.

Luftballons fangen

Luftballons fangen

Vorbereitung: Für jedes Kind einen Luftballon, nach Bedarf Sticker, Geschenkband oder Stifte zum Markieren der Ballons
Ort: für drinnen und draußen
Spieler: ab vier Spielern

Jedes Kind bläst einen Luftballon auf. Entweder hat nur das eine Kind eine bestimmte Luftballonfarbe oder es markiert seinen Luftballon mit einem Sticker oder einem Stift. Es wird von zehn rückwärts gezählt und alle Kinder werfen ihren Luftballon hoch in die Luft. Nun muss jedes Kind versuchen, seinen Luftballon wiederzubekommen. Der Erste, der es schafft, bekommt einen Preis (zum Beispiel eine Spielfigur oder Süßigkeiten).

Dieses Spiel lässt sich ein paar Mal wiederholen, bevor die Kinder die Lust daran verlieren. Es ist sehr praktisch, da es fast keine Vorbereitung benötigt. Allerdings sollte ein Erwachsener den Kindern vorher erklären, dass sie aufeinander Acht geben sollen und aufpassen, dass sich niemand verletzt.

Spiele für Kinder ab sechs Jahren

Die folgenden Kinderspiele eignen sich für Spieler ab sechs Jahren und sind geeignet für drinnen und für draußen. Wer eine Musikbox hat, kann das klassische Indoor-Spiel “Stopptanz” spontan bei gutem Wetter einfach nach draußen verlegen.

Genauso lässt sich das das klassische Outdoor-Spiel “Ochs am Berg” bei schlechtem Wetter nach drinnen verlegen. Hier brauchst du in der Regel einen relativ großen Raum, damit die Kinder frei rennen können. Wir haben allerdings auch eine Variante, mit der die Kinder das Spiel trotz eines kleinen Raums im Haus spielen können.

Stopptanz

Stopptanz sorgt für gute Laune

Vorbereitung: Musikanlage, Musikbox oder Handy und ein paar ausgewählte Lieder
Ort: für drinnen und draußen
Spieler: ab drei Spielern

Stopptanz ist eines der einfachsten Spiele für Kindergeburtstage. Du benötigst lediglich eine Musikquelle, etwas Platz und gute Laune zum Tanzen. Alle Mitspieler begeben sich auf die Tanzfläche. Der DJ startet die Musik und die Kinder tanzen los. Wenn der DJ die Musik stoppt, müssen alle Kinder sofort einfrieren und dürfen sich nicht mehr bewegen. Wer sich nochmal bewegt oder wackelt, scheidet aus. Dann wird das Ganze wiederholt. Gewonnen hat, wer als Letzter noch auf der Tanzfläche steht.

Das Spiel ist optimal geeignet für Kinder von sechs bis zehn Jahren, da sie in diesem Alter schon besser die Balance halten können. Allerdings kann es auch schon mit Vier- oder Fünfjährigen gespielt werden, wenn die Kinder Lust dazu haben.

Ochs am Berg

Vorbereitung: keine
Ort: für draußen oder einen großen Raum, in dem Platz zum Rennen ist
Spieler: ab vier Spielern

Ochs am Berg ist ein bekanntes Spiel, das für jede Menge Bewegung sorgt. Es wird gerannt, es ist spannend und am besten für Kinder zwischen sieben und neun Jahren geeignet. Außerdem braucht es keinerlei Vorbereitung, dafür aber recht viel Platz. Am besten kann das Spiel also im Garten, in einem großen Raum (zum Beispiel Wohnzimmer) oder auf einem Hof gespielt werden.

Das Geburtstagskind darf anfangen. Es stellt sich als “Ochs” auf eine Seite, die restlichen Kinder stellen sich auf die gegenüberliegende Seite – am besten 20 bis 30 Meter entfernt. Der Abstand muss groß genug sein, da der Ochs sich nun mit dem Rücken zu den Kindern dreht und einen Spruch laut aufsagt. Der Spruch lautet: “Ochs am Berg – eins – zwei – drei”. Die Kinder müssen während des Spruchs versuchen, so schnell wie möglich zu rennen, damit sie so nah wie möglich an den Ochsen gelangen.

Das Kind, das den Ochsen spielt, kann diesen Spruch so schnell oder langsam aufsagen, wie es möchte. Wenn der Spruch vorbei ist, müssen alle Kinder schnell stehen bleiben. Der Ochs dreht sich im selben Moment um und überprüft, ob auch wirklich alle Kinder stehen. Sieht er, dass sich noch ein Kind bewegt, darf er es zurück an den Start schicken. Wer ihn als Erster erreicht, hat gewonnen und darf nun den Ochsen spielen.

Variante mit drei Strafschritten und Grimassen

Ochs am Berg mit Grimassen

In manchen Regionen variiert der Spruch. Theoretisch kann sich das Geburtstagskind auch selbst einen Spruch ausdenken. Die Hauptsache ist, dass sich alle einig sind. Außerdem gibt es die Möglichkeit, dass wenn ein Kind beim Bewegen erwischt wurde, es nur drei ‘Strafschritte’ zurückgehen muss, anstatt zum Start zurücklaufen zu müssen. Wenn die Kinder Lust haben, darf es dem “Ochsen“ auch erlaubt sein, Grimassen zu schneiden. So kann er die Kinder, die ihm zu nahe kommen zum Lachen bringen und sie die Strafschritte zurückgehen lassen.

Indoor-Variante mit wenig Platz

Wer das lustige Spiel “Ochs am Berg” auch drinnen mit wenig Platz spielen möchte, kann das Spiel ein wenig abwandeln. Anstatt dass die Kinder rennen, dürfen sie nur einen Fuß vor den anderen setzen. Da der Spruch meist nicht lang dauert, werden sie nicht weit kommen und müssen zusätzlich noch etwas balancieren, was den Schwierigkeitsgrad erhöht. So haben die Kinder auch im Haus länger Spaß an dem Spiel.

10 votes, average: 4,60 out of 510 votes, average: 4,60 out of 510 votes, average: 4,60 out of 510 votes, average: 4,60 out of 510 votes, average: 4,60 out of 5 (10 votes, average: 4,60 out of 5)
You need to be a registered member to rate this.
Loading...

Ähnliche Beiträge