Skip to main content

12 Strategien zum Umgang mit Sehnsucht

Warum möchten wir in ein anderes Land auswandern? Wieso vermissen wir den Partner, wenn er nicht bei uns ist? Und warum fragen wir uns so oft, was gewesen wäre, wenn wir in der Vergangenheit etwas anders gemacht hätten? Sehnsucht ist für viele Menschen ein ständiger Begleiter. Wie du mit Sehnsucht umgehen kannst, erfährst du im Folgenden.


Was Sehnsucht ist

Was Sehnsucht ist

Sehnsucht ist kompliziert. Sie kann sowohl romantisch und schön als auch gefährlich sein. Wir können Sehnsucht nach dem Partner, Sehnsucht nach dem Meer und Sehnsucht nach der Familie haben. Auch wenn Sehnsucht schmerzlich ist, geht sie oft mit einer gewissen Vorfreude einher; vor allem wenn wir wissen, dass unsere Sehnsucht bald gestillt sein wird und sich unsere Wünsche erfüllen. Ist uns jedoch die Unmöglichkeit der Erfüllung unserer Wünsche bewusst oder versuchen wir Sehnsucht auf krankhafte Weise zu stillen, kann dies mit ernsthaften Problemen wie psychischen Störungen einhergehen.

Daher sollte Sehnsucht nicht auf die leichte Schulter genommen werden. Sehnsucht ist nichts anderes als sich nach einer anderen Realität zu sehnen. Das kann zwar harmlos sein, wenn wir uns beispielsweise danach sehnen unseren Partner bei uns zu haben, jedoch kann dies schnell ins Krankhafte umschlagen, beispielsweise wenn uns das Objekt der Sehnsucht zurückweist. Sehnsucht ist ein starkes Gefühl und kann in manchen Fällen andere Gefühle überschatten. Es zeigt uns, was möglich wäre, wenn wir etwas in unserem Leben verändern würden.

Das bedeutet allerdings auch, dass Sehnsucht uns einen Mangel aufzeigt, einen Mangel, der das Ideal ist, nach dem wir streben. Wäre diese Sache, diese Eigenschaft oder diese Person in unserem Leben, wäre unser Glück komplett. Sehnsucht bezeichnet also auch das Streben nach einem besseren und vollkommenen Leben.

Wenn sich jemand vor Sehnsucht verzehrt, kann das bis hin zu einer Todessehnsucht führen. Es gibt vielerlei Gründe für diese Art der Sehnsucht. Oft ist es ein Ausdruck für eine grundsätzliche Unzufriedenheit, die dazu führen kann, dass der Betroffene den Wunsch hegt zu sterben. Er findet keinen Sinn im Leben. Ihr Leben scheint so mangelhaft zu sein, dass nur noch der Tod als Ausweg erscheint. Die Betroffenen sollten sich dringend Hilfe holen.

Wie du mit Sehnsucht umgehen kannst

Wenn du vor Sehnsucht vergehst und dein Leid ein wenig lindern willst, kannst du deine Sehnsucht mit einigen Strategien besänftigen. Sehnsucht kann sich allerdings auf unterschiedliche Weise äußern. Oft ist Sehnsucht ein zwischenmenschliches Gefühl, verbunden mit Liebe und Romantik. Sehnsucht kann sich jedoch auch anders äußern, wenn du dich zum Beispiel nach einem entspannten Urlaub sehnst. Dann kannst du deine Sehnsucht auch als Fernweh bezeichnen. Hast du dagegen das Gefühl etwas zu verpassen und sehnst dich danach, immer die beste Party oder das coolste Event zu besuchen, redet man Neudeutsch von „Fear of Missing Out“.

Sehnsucht in der Liebe

Sehnsucht in der Liebe

Mit Sehnsucht verbinden wir wohl in erster Linie romantische Gefühle und verwenden es oft als Synonym für „vermissen“ und „begehren“. Sehnsucht spielt vor allem in Fernbeziehungen eine große Rolle. Hier ist die Sehnsucht besonders groß, da die Anwesenheit des Partners im Alltag unerreichbar ist. Andererseits ist auch Liebeskummer eine Art von Sehnsucht. Hier sehnst du dich nach einer vergangenen Beziehung. Wahrscheinlich fragst du dich: Was wäre passiert, wenn die Beziehung niemals gescheitert wäre?

In jeder Beziehung kann Sehnsucht eine Rolle spielen. Oft ist dies ein Zeichen dafür, dass etwas fehlt. Vielleicht sehnst du dich danach, dass dir dein Partner besser zuhört. Oder du sehnst dich nach mehr Zärtlichkeit. In jedem Fall wird dir durch deine Sehnsucht ein Mangel bewusst, der deinem Glück im Wege steht. Andererseits kann dieser Mangel jedoch einfach das Fehlen deines Partners bezeichnen, der dich bereits mit seiner Anwesenheit glücklich macht. Sehnsucht kann also auch ein Zeichen für Liebe und Wertschätzung sein.

Regelmäßiger Kontakt

Vor allem bei Fernbeziehungen ist regelmäßiger Kontakt wichtig, um die Sehnsucht nach dem Partner zu stillen. So fühlst du dich deinem Partner nahe, obwohl ihr euch körperlich fern seid. Du weißt im besten Fall darüber Bescheid, was dein Partner unternimmt und welche Sorgen ihn quälen. Ihr könnt regelmäßig telefonieren, euch mit Textnachrichten auf dem Laufenden halten oder skypen. Allein die Stimme des anderen zu hören, kann deine Sehnsucht schon lindern. Manchmal kann dies deine Sehnsucht jedoch noch verstärken.

Willst du regelmäßig Kontakt zu deinem Partner halten, solltest du damit rechnen, dass du viel Zeit in deine Beziehung investieren musst. Da die Beziehung nicht einfach nebenher laufen kann, müsst ihr euch gesondert verabreden, um beispielsweise skypen zu können. Wahrscheinlich habt ihr euch viel zu erzählen und müsst mehrere Stunden einplanen. So könnt ihr am Leben des anderen teilnehmen.

Eifersucht vermeiden

Wenn du dich nach deinem Partner sehnst, ihn vermisst, kann das schnell mit Eifersucht einhergehen, wenn er beispielsweise Zeit mit seinen Freunden anstatt mit dir verbringt. Eifersucht ist in vielen Fällen jedoch schädlich für eine Beziehung und oft mit Vorwürfen verbunden, die wiederum dazu führen können, dass du dich nach mehr Harmonie in deiner Beziehung sehnst. So kann ein Teufelskreis entstehen. Versuche deshalb negative Gefühle wie Eifersucht von deiner Beziehung fernzuhalten.

Vertrauen: Der Grundbaustein jeder Beziehung

Anstatt deinem Partner zu misstrauen und eifersüchtig zu sein, solltest du es mit Vertrauen versuchen. Vertrauen sollte der Grundbaustein jeder Beziehung sein und ist vor allem in Fernbeziehungen essentiell. Vertraust du deinem Partner und hast das Gefühl an seinem Leben teilzunehmen, beispielsweise durch regelmäßigen Kontakt, kannst du deine Sehnsucht lindern. Wenn du dagegen das Gefühl hast, dass dein Partner dir etwas verschweigt, läufst du Gefahr, deine Beziehung als mangelhaft zu empfinden und damit deine Sehnsucht noch zu vergrößern.

Loslassen: Sehnsucht bei Liebeskummer

Loslassen: Sehnsucht bei Liebeskummer

Wenn du dich nach einer vergangenen Beziehung sehnst, solltest du darauf achten, dass deine Sehnsucht nicht Überhand nimmt. Du solltest versuchen loszulassen. Schwelge nicht in Erinnerung. Vermeide es alte Fotos, Briefe und Erinnerungsstücke anzuschauen. Stattdessen kannst du beispielsweise eine Erinnerungskiste packen und sie im Keller verstauen. In diese Kiste kannst du alles hineinpacken, was dich an deine verflossene Beziehung erinnert, aber zu schade ist, um es wegzuschmeißen. So kannst du alle Gegenstände, die deine Sehnsucht vergrößern, aus deinem Blickfeld räumen.

Sich ablenken

Wenn du unter Liebeskummer leidest und dich nach deinem Verflossenen sehnst, hilft es außerdem, dich abzulenken. Du kannst deinen Hobbies nachgehen, dich mit Freunden treffen oder auch allein etwas unternehmen. Schaffe neue Erinnerungen, die dich deinen Kummer und deine vergangene Beziehung vergessen lassen. So wird auch deine Sehnsucht nach und nach abklingen.

Fernweh

Nicht nur in der Liebe kann Sehnsucht auftreten. Du kannst dich auch nach einem Gefühl sehnen, beispielsweise nach dem befreiten und sorgenlosen Gefühl auf Reisen. Sehnst du dich nach fremden Ländern, exotischen Kulturen und der Ferne, spricht man von Fernweh. Oftmals ist es allerdings schwierig diesem Gefühl direkt nachzugeben, da die finanziellen Mittel und Zeit fehlen. Mit einigen Strategien kannst du deine Sehnsucht jedoch lindern.

Urlaubsspardose anlegen

Sehnsucht nach fernen Zielen? Das schafft Abhilfe

Legst du beispielsweise eine Urlaubsspardose an, kannst du den nächsten Urlaub bereits planen. So wirkt er nicht mehr ganz so fern, sondern liegt bereits im Rahmen der Möglichkeiten. Immer wenn du ein wenig Geld übrig hast, kannst du deine Spardose füllen. Das machst du solange, bis du genug Geld beisammen hast, um in den Urlaub zu fahren und deine Sehnsucht zu stillen.

Urlaubsfotos anschauen

Alternativ kannst du dir Fotos vergangener Urlaube anschauen. So fühlst du dich an den Strand, in die Berge oder in die Stadt zurückversetzt. Du kannst dich an deine vergangenen Urlaube und Erlebnisse erinnern und deine Erfahrungen wertschätzen. Mache dir bewusst, was du schon alles von der Welt gesehen hast und wie glücklich du dich schätzen kannst, dass du bereits die Möglichkeit hattest, etwas von der Welt zu sehen.

Kurzurlaub einlegen

Wenn du dich nach einem fernen Land und einer langen Reise sehnst, dir jedoch momentan die Ressourcen fehlen diese Reise in die Tat umzusetzen, könntest du erst einmal mit einem Kurzurlaub beginnen. Schon ein Zwei-Tages-Trip kann deine Sehnsucht nach der Ferne stillen. Es muss nicht gleich die Karibik sein. Wie wäre es stattdessen mit der Nordsee? Anstatt den Mount Everest zu besteigen, könntest du es erst einmal mit der Zugspitze versuchen. München, Berlin und Hamburg sind gute Alternativen zu New York.

Sich den Urlaub ins Haus holen

Wenn dir Zeit und Geld für einen Kurzurlaub fehlen, musst du nicht verzweifeln. Du kannst dir den Urlaub einfach ins Haus holen und so deine Sehnsucht nach der Ferne stillen. Das ist gar nicht so schwer. Du kannst dir eine exotische Pflanze kaufen, deine Wohnung mit orientalischer Deko schmücken oder deinen Balkon auf Hochglanz bringen. Ein Liegestuhl und Sonnenschirm kann schon für Urlaubsstimmung sorgen. Pflanzt du Blumen und Kräuter auf deinem Balkon an, ist das Sommerfeeling perfekt. Alternativ kannst du dir dein Lieblingsfoto aus dem letzten Urlaub vergrößern lassen und auf eine Leinwand drucken. So kannst du dich immer an diesen schönen Urlaubsmoment erinnern.

Fear of Missing Out

Viele Menschen haben Angst etwas zu verpassen. Sie sehnen sich danach, die coolste Party zu besuchen, die hipsten Freunde zu haben und die modernste Kleidung zu besitzen. Verbringen sie einen Abend allein zu Hause, fühlen sie sich nicht wohl. Das Gefühl, das andere Menschen mehr Spaß haben und die cooleren Erfahrungen sammeln könnten, belastet sie. Sie glauben, dass die ultimative Party zu ihrem Glück fehlt.

Sich an kleinen Dingen freuen

Das Ultimative macht dich allerdings nicht notwendigerweise glücklich. Wenn du dich immer nach mehr sehnst, kannst du deine Sehnsucht niemals stillen. Erfreue dich daher an kleinen Dingen. Wenn du einen Abend auf dem Sofa verbringst, ist das nicht schlimm. Du gönnst dir Zeit für dich selbst. kannst das tun, was du möchtest, und nimmst dir eine Auszeit. Gehst du stattdessen auf eine Party, verpasst du die Chance, ein bisschen Ruhe in deinen Alltag zu bringen. Mache dich von dem Gedanken los, dass du immer unterwegs sein musst und nur so deine Zeit sinnvoll nutzt. Wenn du das wertschätzt, was du bereits besitzt und erlebt hast, musst du nicht das Gefühl haben, etwas zu verpassen.

Selbstbewusstsein stärken

Oft ist ein Mangel an Selbstbewusstsein die Ursache für solch eine Angst. Arbeite an deiner Selbstsicherheit und deinem Selbstwertgefühl, um dich und dein Leben so zu akzeptieren, wie es ist. Du führst nicht unbedingt ein besseres Leben, nur weil du keine Party ausfallen lässt. Du bist gut, so wie du bist. Führe dein Leben so, wie du es für richtig hältst und orientiere dich nicht an den Prinzipien anderer. Nur dann wirst du glücklich werden.

Reflektieren: So erkennst du das wirklich Wichtige

Reflektieren: So erkennst du das wirklich Wichtige

Sehnsucht gibt dir die Möglichkeit, deine Wünsche und Ziele zu reflektieren. Wenn du dich nach etwas sehnst, zeigt es dir, was dir wirklich wichtig ist. Es ist allerdings wichtig, dass du deine Wünsche auch reflektierst. Ist die nächste Party wirklich dein größter Wunsch? Was steckt dahinter? Sehnst du dich vielleicht nicht eher danach, dass dich andere für dein Sozialleben bewundern? Wenn du dich fragst, wonach du dich sehnst, kannst du viel über dich erfahren. Sehnst du dich nach einer Familie oder einer Karriere? So kannst du grundlegende Lebensfragen beantworten. In vielen Fällen lohnt es sich auf sein Bauchgefühl und seine Sehnsüchte zu hören.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (11 votes, average: 4,18 out of 5)
Loading...

Ähnliche Beiträge


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*