Skip to main content

Authentizität: 5 Tipps, wie du dir selbst treu bleibst

Authentische Menschen haben es oft leichter im Leben. Sie sind selbstbestimmt, erfolgreich und beliebt. Doch Authentizität zu erkennen oder selbst authentisch zu sein, kann schwer fallen. Unsere Tipps helfen dir, authentische Menschen zu erkennen und dir selbst treu zu bleiben.

In unserem Alltag verfallen wir immer wieder in unterschiedliche Rollen. Oft denken wir, dass wir uns anders geben müssten als wir eigentlich sind oder verstellen uns, um eine gewisse Erwartung zu erfüllen. Wir verhalten uns im Berufsleben anders als im Privatleben oder zeigen uns auf Social Media von unserer besten Seite.

Äußere Faktoren beeinflussen unser Verhalten und zwingen uns dazu, uns in bestimmten Situationen zu verstellen, um auf Andere einen guten Eindruck zu machen. Wir möchten uns möglichst immer im besten Licht darstellen.

Durch dieses Verhalten verlieren wir allerdings unsere Authentizität und wirken unglaubwürdig. Doch niemand möchte mit jemandem zu tun haben, der sich nicht so gibt, wie er wirklich ist. Andererseits möchte man auch selbst nicht unauthentisch sein.

Was Authentizität ist

Was Authentizität ist

Das Wort Authentizität kommt aus dem Griechischen und wird aus den Wörtern „autos“ („selbst“) und „ontos“ („seiend“) hergeleitet. Man könnte es somit als „selbstseiend“ oder „man selbst sein“ übersetzen. Mit Authentizität verbinden wir Eigenschaften wie Glaubwürdigkeit, Ehrlichkeit und Zuverlässigkeit. Ein authentischer Mensch wirkt echt, unverfälscht und strahlt Selbstbewusstsein aus. Er steht zu sich selbst, weiß über seine Stärken und Schwächen Bescheid und kann diese einsetzen. Er ist im Einklang mit sich selbst.

Ein Mensch, der sich seinen Vorstellungen entsprechend verhält, wird sehr oft als authentisch und glaubwürdig bezeichnet. Doch unsere Persönlichkeit befindet sich stetig im Wandel. Unsere Vorstellungen verändern sich über die Jahre und so auch unser Verhalten. Das heißt allerdings nicht, dass wir dadurch weniger authentisch sind. Authentizität schließt Veränderung nicht aus, sondern gibt vielmehr den Anstoß unsere Persönlichkeit weiterzuentwickeln und so authentisch in einer sich ständig verändernden Welt zu bleiben.

Authentizität ist eine gefragte Eigenschaft. Sie hat positive Effekte auf das Privat- sowie auf das Berufsleben. Immer mehr Unternehmen setzen auf die Authentizität ihrer Mitarbeiter. Schon in Stellenanzeigen wird nach authentischen Persönlichkeiten gesucht, die ihre Meinung äußern und zu dieser stehen. Auch im Miteinander ist Authentizität wichtig. Ein ehrlicher und offener Umgang untereinander hat positive Effekte auf die Karriere, Liebesbeziehungen und Freundschaften.

Was Authentizität nicht ist

Oft lassen wir uns von anderen Menschen blenden. Menschen, die ihre Rolle gut spielen, können auf uns authentisch wirken, obwohl sie es nicht sind. Diese Menschen geben sich nicht so, wie sie sind, sondern verstellen sich. Bei diesen Menschen fehlen meist Ecken und Kanten. Sie bieten keine Angriffsfläche für Kritik und versuchen den Weg mit dem geringsten Widerstand zu gehen. Da sie sich unseren Erwartungen anpassen, fallen wir besonders schnell auf diese Menschen rein. Menschen mit Ecken und Kanten, die sich entgegen unserer Erwartung verhalten, verdächtigen wir dagegen schnell unauthentisch zu sein, da wir diese Menschen schlechter einschätzen können. Dabei sind es die Menschen, die ihre Schwächen nicht verstecken, die sich selbst treu bleiben.

Andererseits sind auch die Menschen nicht authentisch, die ihre Komfortzone nicht verlassen. Auch diese Menschen gehen den Weg mit dem geringsten Widerstand und verschließen sich jeglicher Veränderung. Dabei ist es manchmal nötig sich zu verändern und an seiner Persönlichkeit zu arbeiten, um im Leben voran zu kommen. Authentizität wird somit oft als Ausrede dafür verwendet, um bequeme Gewohnheiten beizubehalten. Doch wirklich authentisch ist nur der, der offen durch sein Leben geht.

Mit diesen 5 Tipps bist du authentisch

Sei selbstbewusst

Selbstbewusstsein verhilft dir zu mehr Authentizität, doch auch dadurch, dass du authentisch bist, kannst du dein Selbstbewusstsein steigern. Authentische Menschen scheuen sich nicht ihre wahre Persönlichkeit zu zeigen, auch wenn sie damit anecken könnten. Sie fühlen sich nicht so schnell angegriffen und sind mit sich selbst zufrieden. Allerdings solltest du es nicht übertreiben, sondern einen Mittelweg finden. Zu viel Selbstbewusstsein könnte als Arroganz wahrgenommen werden. Zu einem gesunden Selbstbewusstsein gehört es außerdem Kritik anzunehmen und zu seinen Schwächen zu stehen. Authentisch wirkst du vor allem dann, wenn du konsequent bist und dich nicht unterkriegen lässt. Zu wenig Selbstbewusstsein dagegen lässt dich unsicher wirken. Wenn du nicht von dir selbst überzeugt bist, kannst du auch niemanden davon überzeugen, dass du authentisch bist.

Reflektiere

Selbstreflexion: Ein Weg zum authentisch sein

Du kannst nur dann authentisch sein, wenn du weißt, was in deinem Kopf vorgeht. Nimm dir Zeit deine eigenen Meinungen zu bilden und deine Erfahrungen zu reflektieren. Lerne deine Stärken und Schwächen kennen und setz deine Stärken gezielt ein. Beobachte deine Handlungen und Gewohnheiten und vertraue auf deine Gefühle. Deine Gefühle verraten dir instinktiv, was du von einer Sache hältst oder wie du in einer bestimmten Situation reagieren sollst.

Hast du dir schließlich eine Meinung gebildet, scheue nicht davor zurück diese anderen Menschen mitzuteilen, aber sei dabei nicht dogmatisch. Höre dir auch die Meinungen anderer Menschen an und reflektiere deine eigene Meinung immer wieder. Bestimmt kannst du noch etwas lernen, was deine Meinung beeinflusst und vielleicht sogar ändert. Wenn du immer auf deine Meinung beharrst und die Meinung einer anderen Person nieder machst, anstatt dir diese anzuhören und zu überdenken, wirst du auch nicht authentisch wirken.

Sei ehrlich zu dir selbst

Fast jeder Mensch neigt dazu, sich in mancherlei Hinsicht zu unter- oder überschätzen. Damit wirst du jedoch niemals authentisch rüberkommen. Mach dich selbst nicht klein, aber versuche auch nicht deine schlechten Eigenschaften zu überspielen. Akzeptiere deine negativen Seiten, auch wenn du Kritik einstecken musst. Nimm Kritik an und sei offen gegenüber Verbesserungsvorschlägen. Nur so kannst du authentisch bleiben. Andererseits solltest du es jedoch vermeiden dich besser darzustellen als du es bist. Du musst nicht alles können oder in allem perfekt sein. Wenn du dir positive Eigenschaften zuschreibst, die du nicht besitzt, wird es mit der Zeit auffallen. Dadurch wirst du deine Glaubwürdigkeit und deine Authentizität komplett verlieren.

In einem Vorstellungsgespräch möchtest du wahrscheinlich besonders positiv rüberkommen und sprichst dir vielleicht Kenntnisse zu, die du nicht besitzt. Auch wenn du dadurch die Stelle bekommst, wird sich doch über kurz oder lang herausstellen, dass du mit deinen Fähigkeiten übertrieben hast. So verliest du deine Authentizität und wirst wahrscheinlich auch in Zukunft als unglaubwürdig gelten.

Sei konsequent

Auch wenn sich deine Ansichten auf bestimmte Dinge im Laufe der Zeit immer wieder verändern werden und sich deine Persönlichkeit immer weiterentwickelt, solltest du doch an deinen Werten festhalten, um authentisch zu sein. Hast du einmal eine Priorität gesetzt oder eine Entscheidung getroffen, solltest du dazu stehen und deine Meinung nicht immer wieder in das Gegenteilige verändern. Dazu solltest du dir genug Zeit nehmen, um zu reflektieren und deine richtigen Werte herauszufinden. Jedoch solltest du nicht nur von deinen Werten reden, sondern auch danach leben und handeln, um glaubwürdig zu sein.

Wenn du deinem/r Freund/in schon zum dritten Mal eine letzte Chance gegeben hast, wirkst du mit deinen Aussagen nicht mehr authentisch. Weder andere Menschen noch dein/e Freund/in werden dich in Zukunft ernst nehmen.

Respektiere deine Mitmenschen

Respektiere deine Mitmenschen

Authentizität umfasst nicht nur dein Verhältnis zu dir selbst, sondern auch das zu deinen Mitmenschen. Du solltest nicht nur dich selbst und deine eigenen Stärken und Schwächen akzeptieren, sondern auch die deiner Mitmenschen. Auch wenn du eine andere Meinung hast oder das Verhalten eines Anderen nicht nachvollziehen kannst, solltest du deine Mitmenschen dennoch schätzen und als Bereicherung sehen. Jeder Mensch hat Ecken und Kanten. Das was zählt ist jedoch, wie man damit umgeht. Authentisch wirkst du nur, wenn du deine eigenen Schwächen und die deiner Mitmenschen akzeptierst, dich deinen Mitmenschen nicht überlegen fühlst und die Vielfältigkeit der Persönlichkeiten zu schätzen weißt.

Auch wenn du mit einer Person nicht so gut zurechtkommst, solltest du sie trotzdem für ihre guten Eigenschaften schätzen. Vielleicht gibt es viel, was dich an dieser Person nervt, aber mit Sicherheit gibt es auch Charakterzüge, die du gut findest, oder Dinge, die du von dieser Person lernen kannst.

Warum du dir selbst treu bleiben solltest

Bleibe dir selbst treu

Wenn du dir selbst treu bleibst, hat das viele positive Effekte auf dein Leben. Wer sich ständig verstellt, kann auf Dauer nicht glücklich werden. Akzeptierst du dich dagegen so wie du bist, bist du zufriedener und weniger von deinen Mitmenschen abhängig. Dadurch gehst du befreiter durch dein Leben. Das drückt sich auch in deiner Ausstrahlung aus. Deine Mitmenschen reagieren auf dein neu gewonnenes Selbstbewusstsein und werden allgemein positiver auf dich reagieren.

Auch du selbst wirst besser mit dir klarkommen, da du auf deine Fähigkeiten vertraust und selbstbestimmt bist. Das wird sich auch auf dein Berufsleben auswirken. Authentische Menschen sind beliebter, zielstrebiger und durch ihre innere Ruhe stressresistenter. Diese Faktoren tragen zu einer erfolgreichen Karriere bei. Doch auch dein Privatleben wird sich zum Positivem verbessern. Da ein authentischer Mensch oftmals mehr auf die eigenen Bedürfnisse eingeht und sich nicht fremd bestimmen lässt, kannst auch du mit mehr Authentizität dein Leben nach deinen eigenen Maßstäben gestalten. Du wirst eher wissen, was du willst. Das wirkt sich auch auf deine zwischenmenschlichen Beziehungen aus. Wenn du zu deinen Gefühlen und Ansichten stehst, wirst du stärker von deinen Mitmenschen respektiert. Wenn du deine Meinung auch in schwierigen Situationen vertrittst, wirst du hinterher stolz auf dich sein und an Selbstvertrauen dazu gewinnen. Deine Mitmenschen werden dich für deine Ehrlichkeit und Standhaftigkeit schätzen.

Authentische Menschen sind oft Vorbilder für andere Menschen. Durch dein ehrliches Verhalten werden deine Mitmenschen merken, dass du dich selbst und auch sie respektierst. So werden sie sich dir gegenüber weniger verstellen. Vielleicht kannst auch du sie dazu motivieren, sich in Zukunft selbst treu zu bleiben.

Ähnliche Beiträge


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*